Wieviel Prozent Steuer fallen beim Verkauf von landwirtschaftlichen Flächen an?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn die Fläsche zum bilanzierten Vermögen gehört, dann 19%. Ansonsten keine

Die bisher gegebenen Antworten sind leider falsch! Die Umsatzsteuer betreffend gilt: Grundsätzlich ist der Verkauf von Grundstücken in Deutschland umsatzsteuerfrei, insofern ist die Antwort von collo nicht korrekt (siehe hierzu auch § 4 Nr. 9a UStG). Nach § 9 UStG kann auf diese Steuerbefreiuung unter gewissen Voraussetzungen verzichtet werden. Die Einkommensteuer betreffend gilt: Wurde das Grundstück im Betrieb gehalten, dann muss die Differenz zwischen Anschaffungskosten (Bilanzwert) und Verkaufserlös ganz normal bilanziert werden. Ergibt sich ein Gewinn hieraus, wird dieser wie alle anderen Einkünfte auch mit dem für jeden zu ermittelnden persönlichen Steuersatz belegt. Maximaler Steuersatz zur Zeit 45%. Ist das Grundstück kein Betriebsgrundstück dann wird es nach § 23 EStG nur besteuert, wenn es vor weniger als 10 Jahren gekauft worden ist. Als Gewinn ist auch hier die Differenz zwischen Anschaffungskosten und Verkaufserlös zu besteuern. Auch hier gilt wieder der pers. Steuersatz max. 45% (§32a EStG). Bigmen liegt also mit 75 bis 80% absolut zu hoch. Ich hoffe, mit meiner Antwort ein wenig Licht ins Dunkel gebracht zu haben. Falls eine andere Steuer als die beiden von mir erwähnten gemeint ist, bitte ich um Nachricht.

...also, mal jemand mit Ahnung, das ist wohltuend.
.
Als weitere Steuer käme noch GrErwSt in Betracht. Beachte die Wechselwirkung zwischen USt und GrErWSt.

0

Wie kann man Steuern vermeiden, beim Verkauf eines landwirtschaftlichen Grundstücks

Ich habe vor zwei Jahren landwirtschaftliche Nutzflächen geerbt, diese möchte ich verkaufen, ich habe aber erfahren, dass diese Flächen vom Erblasser bei Betriebsaufgabe vor 15 jahren, dem Finanzamt gegenüber nicht als Betrieb abgemeldet wurden, dh es besteht immer noch ein landwirtschaftlicher Betrieb, diesen kann man laut finanzamt nicht so einfach abmelden, beim verkauf mit gewinn fällt einkommensteuer an das es sich um eine veräuserung von betriebseigentum handelt, wahnsinn, was kann man da machen???

...zur Frage

700 Euro täglich verdienen?

Derzeit mache ich eine Ausbildung als Einzelhandel Kaufman und verdiene ca 700 Euro, (mein Ziel ist es 700 Täglich zu verdienen) nach der Ausbildung und nach der Weiterbildung will ich Selbständig werden und ein Unternehmen aufbauen .. So die Frage welches Unternehmen kann ich bzw sollte ich aufbauen um mind täglich 700 Euro zu verdiene wären ungefähr 21,000Euro pro Monat

Ist es überhaupt möglich ? Wenn ja wie soll ich die Sache angehen ?

...zur Frage

steuer auf plastiktüte

hallo dumme frage aber mit sinn! welche steuer muss beim verkauf einer tüte erhoben werden die mehrwertsteuer 19% oder lebensmittel steuer 7% ? oder doch ganz anders ? bitte klärt mich mal kurz auf

...zur Frage

Wieviel Steuer zahlen wir?

Wieviel Prozent unseres Einkommens zählen wir tasächlich an Steuer also alle Steuern zusammen ?

...zur Frage

Wieviel Prozent meiner Einnahmen sollte ich für die Steuer weglegen?

Ich arbeite neben dem Job als Freiberufler. Beim Rechnungstellen berufe ich mich auf die Kleinunternehmerregelung und weise keine Umsatzsteuer aus. Da es jedoch möglich ist, dass ich über die 7000€ im Jahr komme, würde ich gern sicherheitshalber von meinen Einnahmen etwas Geld beiseite legen. Wieviel Prozent sollten das sein?

...zur Frage

Wurde Arno Dübel für seine Medial Auftritte entlohnt und was haltet ihr von seiner Sichtweise gegenüber Arbeit?

Ihr kennt bestimmt alle Arno Dübel. Ich würde gerne wissen, ob er für seine medial auftritte entlohnt wurde und was ihr über seine Sichtweise gegenüber Arbeit und arbeiten denkt. Ich respektiere seine Ehrlichkeit und wenn ihm das Geld reicht und er glücklich ist, finde ich seine meinung voll in Ordnung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?