Wieviel Prozent seines Gehirns benutzt man wirklich und wieviel Prozent kann man selber steuern?

4 Antworten

Die Beantwortung der Frage wird als gar nicht mehr wichtig angesehen. Viel wichtiger nimmt die Forschung die Denkprozesse an sich. Wie viele Entscheidungen werden bewusst getroffen.

Derzeitig wird zwar immer noch gesagt, dass wir etwa 2/3 aus dem Bauch entscheiden. Dieses ist aber vermutlich zu wenig und hängt vom Alter ab. Das Hirn versucht Handlungen zu automatisieren. Schon wegen der Kapazität und dem Energieverbrauch.

80% unserer Energie benötigt das Gehirn. 20% für Organe und Muskeln.

Übrigens ist man heute der Auffassung, dass die Dinosaurier auch mit dem Rückenmark gedacht haben. Klar, wenn so einem Dino auf den Schwanz getreten wurde, dann sollte er sich sofort umdrehen und gucken was los ist.

Nicht erst knappe zwei Sekunden später. Schließlich muss der Reiz von der Schwanzspitze sonst in den Kopf, wird verarbeitet und Reaktion wird gesendet. Auch Strom ist ja bekanntlich nicht so schnell.

Es gibt das Wort Bauchgefühl. Dieses scheint sich übrigens auch bei uns zu bestätigen. Es sind wohl Nerven-Strukturen wie im Hirn auch in der Bauchregion gefunden worden.

Ein weiterer Hinweis auf die Steuerung des Unterbewussten ergibt sich aus modernen Kernspin-Untersuchungen. Versuchspersonen sollten Entscheidungen treffen. Solche Untersuchungen haben ergeben, dass das Unterbewusstsein bereits vorher mit der Entscheidung fertig war.

Und dann war den Versuchspersonen mit einer Verzögerung erst klar, was sie für eine Wahl getroffen hatten.

Darum ist es sinnvoll über Dinge erst eine Nacht zu schlafen. Oder wenn es sich auf einem neuen Gebiet bewegt sich unterschiedlichste Informationen zu beschaffen. Das Bewusstsein ist sozusagen ein Großkotz.

Es entscheidet immer, ob genug Informationen da sind oder nicht. Dem Unterbewusstsein bleibt auch mal ein flaues Gefühl in der Magengegend... Zwar etwas an der Frage vorbei, aber vielleicht trotzdem eher im Sinne dessen was Dich interessiert.

Es ist so, wie du schreibst. Wir nutzen 100% unseres Hirns, aber nicht immer alle Teile zur gleichen Zeit gleich stark.

Bewusst steuern kannst du dabei kaum etwas. Dein Bewusstsein ist bereits das Resultat eines komplexen Prozesses.

Stelle dir das Bewusstsein als den Vorsitzenden einer riesigen Firma mit vielen Standorten vor, die allesamt noch mal Standort-Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Projektmanager, haufenweise Angestellte mit unterschiedlichsten Aufgaben, usw. haben. - Der Vorsitzende sieht die Gesamt-Ergebnisse und kann grob die Richtung der Firma vorgeben, aber die einzelnen Vorgänge und Mitarbeiter kontrolliert er nicht. Damit wäre er überfordert und das ist auch nicht seine Aufgabe.

Man benutzt am Tag 100%. Das mit den 10% ist eine lüge

Das man 100% am tag nutzt glaube ich keinesfalls! mehr als 10% bestimmt aber bestimmt nicht die Volle Leistungskapazität. Vieles wird ja auch indirekt vom Gehrin aus gesteuert, also worauf wir keinen Einfluss haben, ich glaub nennt man autonom oder so. Und wenn man sich mit einem gewissen thema beschäftigt und wirklich sehr intensiv darüber nachdenkt dann merkt man wie das einen Auslaugt und ins geistige geht.

0

man benutzt es ja nicht alles gleichzeitig

1

wieviel prozent der übergewichtigen menschen sind wegen einer krankheit übergewichtig?

letztens hab ich ein video gesehen mit einem seehr dicken kind. dann hab ich noch ein bisschen die kommentare gelesen und alle haben sich aufgeregt, dass die eltern ihr kind nicht so fett werden lassen sollen. einer hat geschrieben, dass das durch krankheiten/medikamente passieren kann ich glaub ehrlich gesagt nicht dass ein hoher prozentsatz der übergewichtigen durch eine krankheit so geworden ist, sondern einfach zu viel oder das falsche ist und sich zu wenig bewegt. ich glaube oft ist das eine ausrede, bzw reden die sichs selber ein. habt ihr da eine genaue zahl bei wie vielen das wirklich von einer krankheit kommt?

...zur Frage

Benutzt der intelligentesteMensch auch mehr Prozent seines Gehirns?

also benutzt er mehr prozent seiner hirn leistung wie wir relativ normalen menschen ?

...zur Frage

Wie kann man mehr Prozente von seinem Gehirn benutzen?

ein mensch benutzt ja nur 15-17% seines gehirns. Einstein benutze 22% seines gehirns.

wie kann man mehr % seines gehirns benutzen? wie steigert man sowas?

...zur Frage

Wie viel prozent nutzt man vom Gehirn?

hey

ich hab sehr oft gelesen dass man nur 10 % von seinem gehirn benutz..manche sagen das stimmt nicht und man benutzt 100% nur eben nicht gleichzeitig...was stimmt da? und was würde passieren wenn man 100% des gehirnes gleichzeitig benutzen würde?

danke :)

...zur Frage

Wurmerkrankung bei Freigängerkatzen?

Hallo,

wir haben zwei Kater und die bekommen 2 mal im Jahr eine dreitägige Wurmkur mit Propolis. Sie sind starke Freigänger und essen auch Vögel, Mäuse, Wiesel, ....

Eine Nachbarin hat auch eine Freigängerkatze und ihr Umgang mit dem Thema Wurmkur erstaunte mich, daher wollte ich euch fragen. Ihrer Meinung nach haben Freigängerkatzen in der Regel ein stabiles Erreger/Wirt Gleichgewicht und kommen auf den alljährlichen Wurmbefall selbst klar. Jede Freigängerkatze besitzt Würmer, sei es ohne oder mit Wurmkur, da sie sich ständig erneut draussen ansteckt und es ist anscheinend selten bei unbehandelten Katzen, dass daraus erst wirklich eine Krankheit entsteht. Manch einer könnte meine Nachbarin vielleicht unverantwortungsvoll nennen, aufgrund dem menschlichen Drang möglichst viele "Wenn Fälle" abzusichern, doch sie besitzt mit ihrer Herangehensweise schon 45 Jahre Erfahungen mit Freigängerkatzen.

Meine Nachbarin will ihrer Katze nichts gegen die Würmer geben, auch nicht Propolis und meinte zum Abschluß, meine Katze regelt es mit ihrem Körper selber, ohne irgendwelche Mittelchen.

Meine Frage : Ist es also durchaus so, dass die meisten unbehandelten Freigängerkatzen, welche mit den obligatorischen Würmern befallen sind, mit ihrem Körper gut selber zurecht kommen und daraus nur in Ausnahmefällen eine Krankheit entsteht. Leider findet man im Internet dazu keine Statistik, doch ich kann mir nicht vorstellen, dass die Natur so geschaffen ist und sich bei den meisten Wildkatze sich mit jedem Jahr mehr Würmer summieren, der Befall zu einer Krankheit und zu einem schmerzvollen Tod führt.

Danke für eure kommende Einschätzungen : Wieviel Prozent der unbehandelten Freigängerkatzen/ Wildkatzen werden ungefähr durch Würmer krank ?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?