Wieviel Prozent machen die Albaner heutzutage in der Gesamtbevölkerung von Mazedonien aus?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Es gab seit 2002 keine Volkszählung mehr"

Nicht ganz Korrekt, es gab eine VZ in 2011 - diese wurde allerdings abgebrochen da in den albanisch besiedelten Gebieten grobe Verletzungen statt fanden. Eine Ankündigung zu einer neuen VZ (nach neuer Methodik, elektronisch) gab es 2015. Danach begann die Opposition mit dem s.g. Abhörskandal.

Nun zu Ihrem Thema:

Viele Makedonier betrachten die VZ 2002 als gefälscht an, oder sagen wir: sie denken die Zahl der albanischen Minderheit wurde künstlich aufgebläht. Der Ex-Präsident Branko Crvenkovski "schenkte" 120.000 makedonische Staatsbürgerschaften den Flüchtlingen aus dem Kosovo welche nach Makedonien flüchteten als diese die Grenze aufmachten. In reichlicher Literatur gibt es dazu Hinweise und Fakten, somit muss man die Zahl von 2002 mit etwas "gemischten Gefühlen" betrachten...

Neuere Schätzungen (darunter aktuell der ehemalige österreichische Botschafter in Skopje Kotschy) gehen davon aus das etwa 15-17% Albaner aktiv im Land leben.

Und Sie haben in Punkt 2 richtig gedacht, dies könnte bedeuten das die albanische Minderheiten laut Ohrider Abkommen Rechte verliert diese sie jetzt genießen (ob das dann auch so kommt ist fraglich, aber es steht nun mal schwarz auf weiß und wird jetzt seit 2001 in der Praxis angewandt).

Diese Tatsache könnte erklären warum die Parteien der albanischen Minderheit im Dezember 2016 (nach den Wahlen in Makedonien) in Tirana eine "albanische Plattform" verabschiedeten, in welcher u.a. die Aufnahme der albanischen Sprache als zweite offizielle Sprachen in die Verfassung gefordert wird. Analytiker sehen darin eine Bestätigung der Vermutung das weniger als 20% Albaner im Land leben. Dadurch seien die albanischen Minderheiten Parteien gewillt die Sprache in die Verfassung zu verfestigen um der möglichen Folgerung aus dem Ohrider Abkommen entgegenzuwirken.

Danke! Und die Anzahl der ALbaner steigt oder sinkt eher? Die aktiv im Land leben.

0
@Mordovi

Weniger. Geburtenrate sinkt und wie beim Beispiel Albanien und Kosovo wandern Albaner die letzten zwei-drei Jahre verstärkt aus Makedonien aus.

1

Das ist falsch, der Typ hat die Hilfreichste Antwort nicht verdient. Aktiv leben dort ohne die Albaner im Ausland 40% oder mehr. Viele Albaner arbeiten dort obwohl man dort meist 70 - 100 Euro bekommt. Die Mazedonier hingegen betteln meist an Ampeln. Der Regierungschef Albaniens sagte nicht umsonst "Ohne Albaner gibt es kein Mazedonien". 120.000 Haha, woher hast du bitte die Zahl genommen? Wenn ihr euch so sicher seid, warum machen dann die Mazedonier keine Volkszählung? Ich bin 2x im Jahr in Mazedonien, manchmal sogar 3x. Um in Mazedonien zu leben, (Westen bis der Stadt Kumanovo) braucht man nur die Albanische Sprache. Selbst die Mazedonier dort lernen Albanisch.

1
@mut19

In Mazedonien leben nicht mehr als 15% - 17% Albaner. Hören Sie auf hier irgendwelche Phantasien als fakt darzustellen. 

" Ich bin 2x im Jahr in Mazedonien, manchmal sogar 3x."

Ich lebe und arbeite in Makedonien, also lassen Sie Bitte solche Beiträge die wohl Sentimentalitäten auslösen sollen. Es ist wohl eher so das Sie Albaner sind und hier versuchen Märchen zu verbreiten. Das kann man daran erkennen, dass sie nur Fragezeichen als Satzzeichen verwenden. Aber sie hätten auch einfach meine Angaben widerlegen können, wäre glaubwürdiger.

Wenn ich schon sowas lese "Die Mazedonier hingegen betteln meist an Ampeln." dürfte wohl klar sein das sie jüngst dem Windelalter entwachsen sind...

1

Hahaha 17% 😂😂😂
Ohh Mann Hahahahahahahahaha
Und dann noch maKedonier
Bulgaren nennt man diese Leute und nicht MaKedonier 😂😂😂

0
@Zekbash

Statt zu versuchen einen Makedonier als Bulgaren zu diffamieren, solltens lieber glaubwürdige Beiträge verfassen...

1

Die Geburtenrate der Albaner in Mazedonien steigt. Die Sterberate der Mazedonier ist halt groß. Unser Dorf in Mazedonien ist jetzt fast nur von Albanern bewohnt (Heute sind dort nur 4 Häuser die von Mazedoniern bewohnt werden). Ich kenne auch viele die freiwillig dorthin gewandert sind. Albanien ist dieses Jahr gestiegen. Die Mazedonier haben meist 1-2 Kinder, viele sogar keine. Während die Albaner 3-6 Kinder haben. Zekbash hat Recht, die heutigen Mazedonier haben nichts mit den alten "Makedoniern" zu tun. Ich sehe kein Unterschied zwischen einen Bulgaren und Mazedonier, beide gleiche dunkle Hautfarbe und gleiches Aussehen. Wie geschrieben, die Mazedonier haben eine hohe Sterberate + viele wandern aus, während die Albaner dort für bisschen Geld arbeiten oder eigene Geschäfte eröffnen.

0
@mut19

Sterberate ist bei beiden gleich. Die Geburtenrate sinkt bei den Albanern extrem da diese vermehrt auswandern.

1

Das sagt jeder "Mazedonier", das ist aber falsch. Die "Mazedonier" sollen doch eine Volkszählung machen. Darauf wartet jeder Albaner. In einer Statistik von 2012 - 2013 war die Sterberate bei den "Mazedonern" deutlich höher. Ihr "Mazedonier" könnt mich nicht verarschen, ich bin 2-3x im Jahr in "Mazedonien". Die Albaner werden in paar Jahren die Mehrheit bilden, das weiß einfach jeder im Land. Selbst die "Mazedonier" lernen albanisch. Immer mehr Albaner arbeiten als Polizisten in "Mazedonien". "Mazedonien" hat einfach keine Zukunft, die Albaner arbeiten während die "Mazedonier" an Ampeln betteln. Dann wird noch von das Geld der Albaner in "Mazedonischen" Regionen investiert. Bald kommt der Tag und "Mazedonien" wird sich teilen.

2

Edit: was viele verschweigen mehr als die hälfte der MK-Albaner leben im Ausland.
Fakt ist, du kannst keine genaue Anzahl bekommen.
Ich bin jedes Jahr dort und kann dir sagen im Norden und Westen Mazedoniens wirst du wenige bis gar keine Slawen sehen.
Ich will erst gar nicht von den assimilierten anfangen zu sprechen.  
Aber wie dem auch sei solange Frieden herrscht ist alles ok....
Gruß

In Makedonien leben nicht mehr als 15% Albaner.

Wie hier schon von einem anderem User erklärt, sinkt die Geburtenrate speziell bei den Albanern extremst, was darauf hindeutet das diese vermehrt ausgewandert sind (siehe Kosovo in den letzten 2 Jahren führend in den Auswanderungen).

Die Albaner in Mazedonien haben im Land die größte Geburtenrate. Die Albaner werden auf ca. 800.000 - 1.000.000 geschätzt. In Mazedonien wird es glaube ich keine Volkszählungen geben. Die wissen dass in paar Jahren die Albaner die Mehrheit bilden.

"Die Albaner in Mazedonien haben im Land die größte Geburtenrate"

Das ist nicht Korrekt und gehört zu den beliebten Märchen wenn es um eine Diskussion dieser Art geht.

1. Die Geburtenraten sind in ganz Makedonien rückläufig.

2. Laut Eurostat ist die Geburtenrate in der Region Polog am stärksten eingebrochen. Polog ist die einzige Region in welcher die albanische Minderheit die Mehrheit stellen.

Link Eurostat  https://goo.gl/Edxf9T

1
@Parmeniov

Da liegst du falsch. Jedes Jahr werden es immer mehr Albaner als Mazedonier. Das heißt, die Albaner werden in paar Jahren die Mehrheit bilden. In Mazedonien hab ich sehr viele Albaner gesehen, die 6 - 7 Kinder haben. Die Mazedonische Regierung weiß schon bescheid, sie haben einfach Schiss eine Volkszählung zu machen. Mazedonien würde ohne die Albaner verhungern.

1
@mut19

"Da liegst du falsch."

Im Gegensatz zu Ihnen konnte ich meine Angabe mit einer Quelle belegen, d.h. ich liege nicht falsch.

Es scheint das Ihre Beiträge mehr mit Wunschdenken bezeichnet werden können.

1

Dass die "Mazedonier" das nicht akzeptieren wollen, ist klar. Wir werden eh in paar Jahren sehen, ob es noch "Mazedonien" heißen wird.

0

Es gab seit 2002 keine Volkszählung mehr

Na, wenn niemand gezählt hat, dann gibt es auch keine belastbaren Zahlen und Deine Frage kann nicht beantwortet werden.

Was möchtest Du wissen?