Wieviel Prozent der Grundsteuer u. Gebäudeversicherung darf der Mieter an den Vermieter zahlen

5 Antworten

Bei Mietwohnungen: 100 % der Kosten, die im Wirtschaftsjahr angefallen sind. Bei Eigentumswohnungen: 100 % der Kosten, die im Wirtschaftsjahr bezahlt wurden.

Viel Glück.

er darf soviel ich weiß es komplett an die mieter verteilen, aber in der Regel ist es höhstens 10Euro im Monat. §542 BGB

so ein Quatsch, da hast Du aber voll daneben gelangt. Wenn Du so etwas schreibst, solltest du dich im BGB noch mal vergewissern, ob der § so stimmt.§542BGB betrifft das Ende des Mietverhältnisses.

0

Du meinst vermutlich nicht „darf“ sondern „muss“. Die Antwort: Der VERMIETER kann (muss er aber nicht) die Grundsteuer und die Gebäudepflicht-und Haftpflichtversicherung in voller Höhe entsprechend der jeweiligen Wohnfläche anteilig auf die Mieter abwälzen. Voraussetzung ist natürlich, dass das mietvertraglich auch so vereinbart wurde. Für leerstehende Wohnungen muss er deren Anteil selbst tragen (Geschäftsrisiko).

er kann die grundsteuer etc. auch nach Personenzahl abrechnen, wenn es so im mietvertrag vereinbart wurde. es gilt nicht immer die wohnfläche! "Haben die Parteien nichts anderes vereinbart..." § 556a BGB

0
@loehkl

Eine Umlage nach Personen wäre unbillig und angreifbar, zumal sie dem Vermieter nach Wohnfläche berechnet wird. Mir ist diese Verfahrensweise auch noch nie begegnet, dein Einwand ist also rein hypothetisch und deshalb ohne Relevanz.

0

Kann Mieter Gebäudeversicherung mitbestimmen

Hallo, wohne mit meiner Familie alleine in einem Einfamilienhaus zur Miete. Vor kurzem hat der Vermieter die Nebenkostenrechnungen vorgelegt. Dabei war auch die Gebäudeversicherung inklusive Glas. Nun die Frage: Darf ich als Mieter mitbestimmen bei welcher Versicherung, oder darf der Vermieter alleine eine Versicherungsgesellschaft aussuchen und muss er dann die günstigste wählen? kann er auch nach belieben die Versicherungsart auswählen (hier ist das Glas mit dabei)?

...zur Frage

Grundsteuer/Gebäudeversicherung

Hallo Zusammen! Folgendes Problem habe ich mit meiner Vermieterin: Sie verlangt von mir ab Januar 2011 das ich als Mieter zu der KM und den Nk jetzt auch noch eine Gebäude Versicherung ,die Sie abgeschlossen hat, Mitbezahlen muss zugleich hat Sie aber auch die Grundsteuer auf mich als Mieter Umgelegt . Die Erhöhte Grundsteuer und Die Gebäude Versicherung gibt Sie an ohne das mit mir Vertraglich Fest gelegt zu haben. Sie hat die Kaltmiete zusätzlich im Mai/Juni 2010 Erhöht.

Nun ist meine Frage ob Sie das Überhaupt darf?

...zur Frage

Muss ich als Mieter Grundsteuer, Gebäudeversicherung und Haftpflicht bezahlen?

Ich habe meine Nebenkostenabrechnung erhalten und ich wundere mich, dass ich als Mieter diese Posten begleiche - Grundsteuer - Haus-Haftpflicht - Brandversicherung

Sind diese Punkte wirklich durch den Mieter zu tragen? Wir wohnen in einem Reihenhaus falls es eine Rolle spielt.

...zur Frage

Gebäudeversicherung-Umlage

Darf ein Vermieter der die an das Haus gebaute Garage selber nutzt, eine Umlage der Gebäudeversicherung für die anderen Mieter vornehmen.

...zur Frage

wenn Im Vertrag von Grundsteuer nichts steht muss der Mieter trotzdem zahlen?

wenn der Vermieter dem Mieter nicht wegen dem Grundsteuer gesagt hat und im Vertrag steht auch nichts muss der Mieter trotzdem Grundsteuer zahlen oder nein ?

...zur Frage

Wieviel Prozent werden vom Finanzamt von der Grundsteuer als Vermieter zurück erstattet?

Man kann die Grundsteuer ja im vollem Umfang angeben als Vermieter, doch wieviel Prozent werden dann von der Steuerschuld abgezogen? Oder wird der volle Betrag abgerechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?