Wie viel Protein haben Hühnerklein und Hühnerkarkassen?

1 Antwort

Für Hühnerfleisch gibt es die Nährwerttabelle überall.

Knochen sind so gut wie niemals aufgelistet, weil die isst Mensch ja nicht.

Allerdings ist eine Hühnerkarkasse nicht unbedingt genug für einen Schäferhund.

Du brauchst auch keine genauen Werte bei der Rohfütterung - es reicht wenn du es ungefähr weist.

Warum willst du genau so eine Menge füttern? Kein Mensch ernährt sich selbst zu 100 % Bedarfsgerecht, warum sollte das Tier das dann haben?

Danke für die Antwort, die nur leider keine ist. Das ich keine Tabelle finde habe ich festgestellt und ist halt der Grund dafür das ich hier frage. Nichtsosehr der Proteingehalt der Konochen interessiert mich sondern das des daran anhaftenden Fleisches. Es sind fleischige Konchen. Das ich meinen Hund nicht ausschliesslich  mit Hühnerkarkassen ernähren kann ist mir ganz kar, die Karkassen werden gefüttert um den Calciumbedarf zu decken, und (nur) Teile des Bedarf anderer Nährtsoffe. Der Grund für die Beschränkung der Proteinzufuhr ist ein profilaktischer, der Harnstoffwert soll im niedrigen Bereich bleiben. Ob das Sinn macht oder nicht spielt hier keine Rolle. Trotzdem Danke !!

0

Um es doch nochmal etwas genauer zu machen und damit mein Problem etwas verständlicher. Bei Mahlzeiten mit Hühnerkarkassen als Calciumquelle gibt es natürlich nicht eine Hühnerkarkasse, etwa die Hälfte des Mahles besteh aus diesen (500-600g) der Rest setzt sich beispielsweise zusammen aus 250 Rinderhack, 150 g Kartoffeln und 100 g Gurkenpüree. Das wird schon alles so Pi mal Daumen gemacht, im Wissen das es nicht auf Exaktheit ankommt. Um langfristig aber im Rahmen zu bleiben brauche ich möglichst exakte Infos über die Zusammensetzung jeder einzelnen Zutat, da macht es einen erheblichen Unterschied ob 3 oder 6 g Protein pro 100 g....

0

Was möchtest Du wissen?