Wieviel Nudelwasser?

2 Antworten

1 L / 80 Gramm Nudeln.

Pro 100 Gramm Pasta sollte 1 Liter Wasser genommen werden. Warum? Richtige Pasta benötigt nunmal viel Wasser, damit sie nicht verklebt oder verklumpt. Viel Kochwasser führt dazu, dass die Pasta gleichmäßig gart, somit “al dente” wird und nicht allzuviel an Nährstoffen verliert.

Wieso trocknet meine Pasta "krumm"?

Hi,

ich bereite unheimlich gerne frische Pasta zu und wir haben uns dafür eine gute Nudelmaschine gekauft. Da man nicht immer alles auf essen kann bzw. auch einfach gerne mal auf Vorrat herstellen möchte, haben wir auch einen "Trockner" für die Nudeln. Im wesentlichen ein Ständer mit einer gewissen Menge an "Armen" auf denen die Nudeln getrocknet werden sollen. Leider biegen die Nudeln beim trocknen extrem durch. So sehr, dass es unmöglich ist, sie beispielsweise ordentlich in einem Glas zu verstauen oder sonst wie anständig zu verpacken. Dem Geschmack tut das nichts, aber die Lagerung wird damit völlig unpraktikabel. Ich benutze einen Teig aus 50% normalem Mehl und 50% Hartweizengrieß mit einem Ei je 250g Teig und sehr wenig Wasser. Geschmacklich wird die Pasta super, nur trocknen tut sie einfach nur gebogen...

...zur Frage

Welche Nudelmaschine oder Teigmaschine eignet sich zum Herstellen von selbstgemachter Pasta?

Welche Nudelmaschine oder Teigmaschine eignet sich zum Herstellen von selbstgemachter Pasta? Ich möchte das gerne mal ausprobieren, kenne mich aber überhaupt nicht mit den Maschinen aus.

...zur Frage

Nudelwasser - immer zuwenig Salz, warum?

Egal wie viel Salz ich in das 'Nudelwasser' tue also in das kochende Wasser für die Nuden, um die Nudeln darin zu kochen, werden diese nie 'salzig genug' - woran liegt das? Warum musst da überhaupt so viel Salz rein wenn es doch eh nur die Hälfte von den Nudeln aufgenommen wird? :o Meine eigentliche Frage: Da muss immer so viel rein.. wieso??

...zur Frage

Wieso benutzt man Salz zum kochen von Nudeln und Gemüse?

Das Wasser schütte ich doch nachher weg, ist das nicht Verschwendung?

...zur Frage

Nudeln in stark gesalzenem Wasser kochen?

Ich bin ja ein Fan von Alfons Schuhbeck und beherzige daher gerne einige seiner Kochtips. Nur zwei Dinge kann ich nicht ganz nachvollziehen:

Er sagt, daß viele Leute ins Nudelwasser viel zu wenig Salz geben und die Nudeln dann zu lasch schmecken würden. Nun habe ich mal etwas mehr Salz reingegeben (aber immer noch deutlich weniger als er) und mir waren die Nudeln danach schlichtweg zu salzig. Mache ich da was falsch oder wie können die Nudeln mit so viel Salz im Kochwasser noch schmecken?

Und er sagt auch, daß man Knoblauch nicht pressen soll, weil dadurch alle wertvollen Bestandteile verlorengehen. Klar, wenn ich Knoblauch irgendwo verkoche, dann schneide ich ihn auch nur in Scheiben. Aber wenn ich ihn irgendwo frisch drübergebe, z.B. über Pasta oder wenn ich ein Knoblauchöl mache, dann halte ich das Pressen für eine gute Lösung. Andere Köche pressen den Knoblauch ebenfalls.

Wie steht ihr zu diesen beiden Themen?

...zur Frage

Wird Nudelteig elastischer, wenn man statt Öl Wasser nimmt?

In meinem Rezept steht: 4 EL Öl auf 4 Eier und 400g Dinkel (frischgemahlen). Der Teig riß aber leicht ein beim Transportieren durch die Nudelmaschine.

Ob das besser wird, wenn ich das Öl durch Wasser ersetze? Hat das jemand mal ausprobiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?