Wieviel nimmt man ab, wenn man 2 Wochen lang nichts isst?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey, 

in der ersten Woche kannst du sicher bis zu 2-3 Kilo abnehmen. Das ist aber kein Fett sondern lediglich der Verlust von Wasser, wenn man das mal so sagen möchte, =) 

Danach wird es schwieriger. Dies kann eine gute Möglichkeit sein um den ersten Erfolg auf der Waage zu sehen allerdings ist es schwer. Das Hungergefühl verschwindet meist nach 3 Tagen. Bedenke dabei, dass du unter starken Konzentrationsschwächen leiden wirst. 

Ich gebe dir mein Tipp, weil ich weiß das du es eh durchführen wirst egal ob man dir abrät oder nicht. =) 

Wenn du das machst trinke sehr viel 3-4 Liter sollten das Minimum sein. Darüber hinaus mache dir Tee mit Zucker das hält den Blutzucker oben, du bekommst weniger "Heißhunger" und der Körper lagert anschließend, wenn du wieder in kleinen Portion isst, nicht das Fett ein. 

Bedenke dabei den "JoJo- Effekt" der kann mitunter sehr drastisch sein. 
Während des Fasten, so will ich es mal nennen, nimm bitte Magnesium und Eisentabletten zu dir, um unerwartet Krämpfen vorzubeugen. 

Mein Fazit: In 2 Wochen kannst du sicherlich 5 Kilo abnehmen, aber beachte das dies nur ganz geringer Fettanteil zu Anfang ist. Sport und ausgewogene Ernährung am Anschluss sind auch hier nicht verzichtbar. =)

Viel Glück =) 

kommt auf den körper drauf an, sicherlich viele die 3-4 Kilo locker so abnehmen, andere nehmen aber auch zu weil der körper anfängt Fett einzulagern wenn er denkt er bekommt kein Essen mehr.

PS: solltest du das fragen weil du es vor hast rate ich dir davon ab. Scheiß idee und alles andere als zielführend;)

Eine solche sog. Nulldiät ist für den Körper extrems belastend und gefährlich. Das darf nur unter ärztlicher Aufsicht geschehen.

Außerdem hast du das Gewicht dreimal schnell wieder drauf als du es runter hast.

Die einzig richtige Art des Abnehemns ist eine ausgewogene Ernährung und Sport, SONST NIX!

nicht 1 Gramm da Körper um Fett zu verbrennen etwas neues Fett in Nahrung braucht.
Du kannst dir das so vorstellen. Mal angenommen du hast im Körper 1 kg Fett eingelagert. Nun braucht Körper 200 g Fett um das eine Kilo abzubauen lager t aber 200 g ein.
Nun braucht er wieder Fett um die 200 g zu reduzieren.
Mit totalem Fasten baut er nichts ab sondern Kreislauf bricht zusammen

Remo9999 24.08.2016, 10:23

Das ist doch Unsinn.

1
tommy4gsus 24.08.2016, 10:24

hä?!?

0
newcomer 24.08.2016, 10:30
@tommy4gsus

http://gesundabnehmen.com/abnehmtipps/fett-essen-fett-verbrennen/

Fett ist nichts, was wir meiden müssten
(solange wir es nicht übertreiben). Zunächst einmal ist es für das
normale Wachstum und die Entwicklung lebensnotwendig. Nahrungsfette
liefern Energie, schützen unsere Organe, halten die Zellmembranen dicht
und unterstützen den Körper bei der Aufnahme und Verarbeitung von
Nährstoffen. Es kommt noch besser: viele Ernährungsberater sagen, dass
Fett dem Körper hilft, Fett zu verbrennen. Sie empfehlen, dass etwa ein
Drittel der Kalorien bei jeder Diät zur Gewichtsreduzierung vom Nahrungsfett kommen sollten.

0
xxTOxx 24.08.2016, 12:01

Das ist totaler Schwachsinn.

Erklär doch mal bitte , wieso alle Magersüchtigen so dünn sind!

0

Wovon lebst du dann?

von Luft u. Liebe?

Gar nichts? Noch nicht mal obst? Dann kann es passieren das du körperliche Probleme bekommst und ob du das wegen "abnehmen" willst?

Circa 8-10 Kilo schätze ich.

xxTOxx 24.08.2016, 12:03

Das meiste davon ist aber kein Fett , sondern Wasser!

0
newcomer 24.08.2016, 12:05

Wieviel nimmt man ab, wenn man 2 Wochen lang nichts isst

_________________________________________________

wenn man das machen würde wäre man nach spätestens 4 Tagen tot da man ohne Nahrung nicht leben kann. Deine 8-10 kg kannste vergessen

0
xxTOxx 24.08.2016, 12:18

Nein , wäre man nicht. Der/Die FragestellerIn hat lediglich von "nichts essen" geschrieben.

Getränke sind demnach erlaubt.

Durch die ausschließliche Zuführung flüssiger Nahrung , kann der Mensch sehr wohl 14 Tage lang überleben.

0

Was möchtest Du wissen?