Wie viel verdient man als Kfz-Mechatroniker netto?

10 Antworten

Dein Lohn wird sich immer nach deinem Wissen und deiner erfahrung richten. Als Neuling wirste weniger verdienen als ein " alter Hase " - da netto natürlich stark von deiner Steuerklasse abhängig ist und auch der Bruttolohn an deiner Arbeitsgegend hängt, würde ich mal sagen: Brutto zwischen 1500 und evtl. 4000 € ( abhängig von den Faktoren wie beschrieben )

also 4000 € ist etwas übertrieben. Auch als alter Hase verdienst di nicht mehr als max. 2500 € Brutto

0

Also, die großen Ketten sind aus der Innung raus und müssen sich nicht an den Tarifvertrag halten. sie Zahlen nur annähernd daran. darum kann es sein, das du in so einem Betrieb mit sagen wir 2000€ Brutto anfängst und in 10 oder 15 Jahren immer noch 2000€ Brutto hast. Das ist denen doch egal, ob draußen alles teurer wird, Hauptsache ihr Gewinn passt und die hohen Herren können 3 mal im Jahr in den Urlaub Fahren. Und wn´´enn dir das nicht passt, kannst du dir ja was neues suchen. Dann fängst du aber wieder von vorne an.

Wers in die Industrie schafft kann mit 35.000-60.000€ Brutto rechnen. Besonders in der Entwicklung wird gut gezahlt. Allerdings auch sehr viel wissen gefordert. Es geht alles um Berufserfahrung. Die Werte oben sind keine erfundenen! Prüfstandsfahrer bei Audi bekommen bei einer 35 Std. Woche gut 60-70k€ Brutto im Jahr. Aber da gehört eben auch ein enormes Fachwissen dazu. Die meisten haben dann nen Meister oder Techniker. Aber das ist nicht zwibgend erforderlich, wenn du das Fachwissen dir auch als KFZ-Mechaniker angeeignet hast. Mein bester Verdienst lag bei 45.000€/Brutto im Jahr. Bei einer 37,5 Std Woche. Und ich bin KFZ-Mechatroniker.

Brutto verdienen sie nicht schlecht, aber da ja das Finanzamt jeden von uns abzockt außer Beamte haben wir nach dem Abzug des Bruttoverdienstes nur noch 40-50 % unseres Verdienst.

ca. 1200-1800 euro

Leider bist du da schlecht informiert, Beamte zahlen genau so Steuer wie jeder andere Arbeitnehmer auch.

0

Was möchtest Du wissen?