Wieviel muss man für 600 € Warmmiete verdienen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

naja das musst du alleine wissen wieviel du im monat aufbringen kannst. wenn du 1200€ verdienst und dir 600€ miete zahlen kannst ist ja genug. ich finde persönlich die warmmiete sollte 1/3 des monatsgehaltes nicht übersteigen, besonders wenn man noch ein auto hat oder so. aber liegt im auge des betrachters

Eine Wohnungsbaugesellschaft rechnet Dein Einkommen nicht aus, dass muss Du schon selbst beurteilen, ob Du Dir eine Wohnung leisten kann. Versuche es mal mit Prozentsätzen, soll heißen: Du liegst gut, wenn die Miete 30 Prozent Deines Einkommens nicht übersteigt. Somit hättest Du 70 Prozent Deines Einkommens zu Lebensunterhalt, für Versicherung usw. So solltest Du rechnen. Somit weißt Du welche Wohnungsmiete Du Dir leisten kannst.

Wir sind zu dritt, 1 Hund, 4 Vögel, zahlen 630 euro warm und brauchen etwa ohne Auto mit TV, Handy, Internet, Windeln und Telefon ca. 1300+.

in einem Kommentar von dir habe ich gelesen, dass du das eigentlich für deine Schwägerin fragst.

Einfache Rechnung, die Wohnung kostet warm 600,00 dazu kommen üblicherweise Strom, Telefon, TV, also locker noch mal 100 € dazu.

Welche festen Kosten fallen noch an? Öffentliche Verkehrsmittel - oder Auto?, Handy, Konzert, Disco, Ausgehen, Kosmetik etc.

Dann hast du eine Summe, die ungefähr die laufenden Ausgaben ergibt.

Urlaub ist dabei noch nicht eingerechnet!

Dann rechnest du das Einkommen minus feste Ausgaben ab und teilst die Summe, die dann übrig bleibt, durch 30.

So und dann hast du das Geld, was dü täglich für Essen udn Trinken ausgeben kannst als Alleinerziehende mit Kind.

Wenn du von dem Geld leben kannst, ist es ok...

Was soll denn da gerechnet werden. Meinst du du kriegst die Wohnung nur ab einem bestimmten Einkommen ? Deine Gehaltsabrechnung geht die überhaupt nichts an. Die können fragen wo du arbeitest, das ist aber dann auch schon alles. Deine persönlichen finanziellen Verhältnisse gehen die einen feuchten Kehrricht an. Du kannst denen eine Bescheinigung deiner Bank geben, dass du in der Lage bist die MIete zu bezahlen. Hab ich auch so gemacht. Wäre ja noch schöner wenn jeder Einblick in meine Finanzen hätte. Über den Daumen gepeilt sollten einem ca. 1000 Euro zum leben übrig bleiben, also 1600 netto sollten es fast sein. Man unterschätzt oft, was man noch für Kosten hat, Telefon, Handy, Ratenkredit, Auto usw. da kommen gut und gerne mal 200 oder 300 Euro zusammen.

Ja ich weiss ja was das alles kostet. Ich hab das Problem auch nicht. Sondern meine Schwägerin. die mit nur einem Einkommen und alleinerziehend sone teure wohnung nehmen will. Aber ich musste bei meiner Wohnung auch angeben was man verdient und alles einreichen..

0
@sweetmama1602

Nein das muss man nicht, das ist sogar geetzlich verankert, dass die Wohnungsvermieter keine Gehaltsabrechnung oder Kontoauszüge einfordern dürfen. Es muss eine Bankbestätigung ausreichen, dass man die Miete bezahlen kann, wie gesagt rein rechtlich gesehen haben die keinen Anspruch auf solche Daten.

0

Man muss soviel verdienen, dass man die Miete zahlen kann und auch noch von dem Rest leben kann. Der Wohnungsgesellschaft ist es egal, wieviel noch zum Leben bleibt. Hauptsache, Miete und Nebenkosten werden pünktlich und komplett gezahlt.

ab € 1.500

Was möchtest Du wissen?