Wieviel muss man bei der Reha zuzahlen, ich bin Teilzeitbeschaäftigte?

4 Antworten

Hallo,

bei einer chronische Erkrankung müßtes du bei 800 Euro monatl. im Jahr 96 Euro selber aufbringen. ( Zuzahlungen f. Arzenei, KH Aufendhalt, Reha, usw. ) Bei nicht chronischer Erkrankung das doppelte. (192 € ) Es gibt zwei Möglichkeiten. 1. Man stellt ein Antrag auf Zuzahlungsbefreiung und zahlt die 96 bzw. 192 € . Oder man sammelt alle Quittungen von Arzenei, KH, Reha Aufenthalt und bekommt das Geld, was im Jahr zuviel gezahlt worden ist, von der KK auf Antrag zurück. Du mußt 10 € täglich bis zu 28 Tage zuzahlen, außer die Reha kommt von der BG.

Alles Gute

Grundsätzlich 10 Euro pro Tag. Es gibt eine jährliche Belastungsgrenze bis zu der du Zuzahlungen leisten musst.

JahresBRUTTOeinkommen x 2 % = Belastungsgrenze

Wenn du chronisch erkrankt bist, dann 1 %

diese 13€ oder so was täglich, für stationären aufenthalt

ist im krankenhaus auch, um 10€, 13, meine ich

13 Euro pro Tag ist der Zuschuss von der Krankenkasse für entweder Mutterschaftsgeld oder das was man für eine ambulante Reha für Verpflegung und Unterkunft erhält

0

Was möchtest Du wissen?