wieviel müssen mir meine eltern unterhalt zahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich meine, man kann ja auch ein möbliertes Zimmer mieten, so für den Anfang, es muss ja nicht gleich eine ganze Wohnung sein. Ansonsten kann man auch noch neben der Ausbildung arbeiten, z.B. am Wochenende und sich so was dazu verdienen.

Ansonsten denke ich mal nicht, dass Deine Eltern verpflichtet sind, Dir Unterhalt zu zahlen. Du kannst Dich entweder nach ner günstigen Bleibe umsehen und ansonsten muss Du halt mit Deinem Stiftenlohn auskommen, was ich übrigens auch mal musste und auch in München, aber ich habe halt nebenbei auch noch gearbeitet und war nicht auf meine Eltern angewiesen. Mit Willen und Durchhaltevermögen ist auch das machbar.

magni64 27.01.2013, 23:13

gut. Du hast noch nie in München gewohnt oder versucht dir dort was zu suchen. Die Mieten in München sind ein wenig höher als anderswo. Um es freundlich zu sagen. Bereits vor etwa 25 Jahren wurde mir dort ein Zimmer(chen) mit Bad (aber Holla, hätte die Schlafcouch besser im Bad aufgestellt, war mehr Platz) für 870 DM, also etwa 435€ angeboten. Das Ganze hatte insgesamt etwa 30m². Die Vermieterin schlug vor, daß ich einen Kühlschrank und Kochplatten ins Bad (wie gesagt, war groß) stelle. Inzwischen sind dort die Mieten nicht billiger geworden. Wenn du dann einen normalen Ausbildungslohn dagegen hältsts, bleibt nichts übrig. Ausbildung findet übrigens nicht nur von Montag bis Freitag statt, am Wochenende sollten Azubis doch auch mal in ihre Bücher und Hefte gucken, weil sie auch gelegentlich Prüfungen haben.

0

zieht man von dem angemessenen betrag mein ausbildungsgehalt ab?

Ja das bereinigte Ausbildungsgehalt wird abgezogen. D.h. min. 90€ davon bleiben anrechnungsfrau.

Aber von meinem ausbildungsgehalt werde ich nicht ganz das geld für eine einfach wohnung haben.

Der Bedarf wird in der Regel mit 670€ angesetzt. Darin sind 280€ für die Unterkunft enthalten. Sofern sie zwingend mehr als 280€ für die Warmmiete brauchen, müssen sie das entsprechend begründen.

Du hast auf jeden Fall Anspruch auf das Kindergeld. Und auf einen angemessenen Unterhalt. Die Düsseldorfer Tabelle ist eigentlich für den Kindesunterhalt zwischen zwei Elternteilen.

Sprich mit deinen Eltern und frage sie einfach. Ansonsten mußt du Unterhalt einklagen. Da kann dir der Anwalt weiterhelfen.

Die Frage ist allerdings warum du in München deine Ausbildung machen willst. Gibt es das woanders nicht? München ist allgemein ein eher teures Pflaster zum Leben.

em1990 27.01.2013, 17:25

"Du hast auf jeden Fall Anspruch auf das Kindergeld. Und auf einen angemessenen Unterhalt."

Das aber auch nur wenn triftige Gründe für den Auszug vorliegen! Nur wegen Meinungsverschiedenheiten in der Familie werden Eltern nicht zur Zahlung gezwungen und das ist auch gut so!

0
magni64 27.01.2013, 17:28
@em1990

Ich habe das so verstanden, daß er nach München ziehen muß um diese Ausbildung zu machen. Also, daß es etwas zu weit ist, täglich hinzufahren.

0
em1990 27.01.2013, 17:35
@magni64

OK, das kann auch sein, aber hier bekommt man wohl kein Statement dazu...

Ich finde es ist vollkommen egal warum er/sie ausziehen muss. Man schafft das immer auch ohne die Eltern auszubeuten! Und wenn man am Wochenende noch zusätzlich schuften geht! Die Eltern haben sich ihr Geld auch nur hart erarbeitet, das sollte dann auch ihnen zustehen!

0
magni64 27.01.2013, 17:25

Es gibt auch die Möglichkeit einer Ausbildungsbeihilfe beim Arbeitsamt.

0

Du hast überhaupt keinen Anspruch auf Geld von deinen Eltern, sie müssen dir also garnichts zahlen!

Entweder kommst du mit deinem Ausbildungsgehalt selbst klar oder du musst noch bei deinen Eltern wohnen bleiben, denn vom Staat gibts auch Nichts!

tooSexythisPage 27.01.2013, 17:21

aber meine eltern sind bis ich 21 jahre alt bin unterhaltspflichtig für mich.

0
em1990 27.01.2013, 17:23
@tooSexythisPage

Sie sind unterhaltspflichtig bis du eine Ausbildung abgeschlossen hast oder 25 bist, richtig. Das heißt aber nicht das du jetzt machen kannst was du willst und das von deinen Eltern bezahlt bekommst!

Ziehst du aus, müsstest du deine Eltern auf Unterhalt verklagen, wer macht das schon gerne? Vor allem würde das dann vor Gericht gehen und dort würdest du eh verlieren weil keine triftigen Gründe für den Auszug vorliegen.

Verdien dein eigenes Geld, spare etwas und dann kannst du ausziehen und dir dein Leben selbst finanzieren.

1
magni64 27.01.2013, 17:24

Vom Staat gibts wohl nichts (außer Kindergeld) weil die Eltern gut verdienen, ansonsten gibts beim Arbeitsamt eine Ausbildungsbeihilfe. Die Eltern sind Unterhaltspflichtig, bis die erste Ausbildung beendet ist oder das Kind 27 und in der Ausbildung ist. Wird keine Ausbildung gemacht, gibts keinen Unterhalt mehr.

0

Deine Eltern "müssen" dir gar kein Geld geben. Sie sind dir gegenüber zwar unterhaltspflichtig, aber das können auch Sachleistungen sein. Was sie zahlen ist freiwillig.

honeymoon78 27.01.2013, 17:26

Die Eltern sind barunterhaltspflichtig ab Volljährigkeit

0

Was möchtest Du wissen?