Wieviel ml benötigt ein Baby pro Mahlzeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

brust geben so oft wie baby will, dann braucht man nicht zu messen habe nicht genug milch gahabt und immer zugefüttert und immer gewogen, würde ich nie wieder machen der gesunde menschenverstand zeigt , wann baby satt ist, wenn es gesund und munter ist, isst es auch genug wenn es kränkelt, hilft viel liebe (echte, nicht kuscheln, um das schreien "abzustellen) massage tut baby auch sehr gut es ist immer schwer zu wissen, warum baby schreit, wenn es gerade gegessen hat, getrunken hat, richtig angezogen ist, windel gewechselt ist...baby reagiert auf die angebote nicht überall zu jeder stunde mit herumschleppen, wenn baby übermüdet ist, schreit es, weil es schlafen will und nicht kann, naja, beim zweiten hätte ich vieles anders gemacht, hatte ich aber nicht einfach entwicklung aufmerksam verfolgen, ein baby verhungert nicht so schnell

Das hängt davon ab, wie groß und schwer es schon ist, wie oft es gefüttert wird. Meist steht auf den Packungen hinten ein Richtwert darauf, das ist aber beim Stillen wohl nicht so einfach zu sagen. Tipp einer erfahrenen Mutter: mach einfach so viel, wie dein Kleines trinkt, ggf. ein bißchen mehr. Nach dem Aufstoßen nochmal füttern, noch mal aufstoßen lassen. Beim Brustfüttern darauf achten, dass die Nase frei ist und auch Milch aus der Brust kommt. Und: Gesunde Babys schreien, wenn sie Hunger haben, - freiwillig verhungert ist noch keiner in dem Alter. Also Baby beobachten, wenn fitt und gut drauf ist alles in Ordnung, wenn schwach, kränklich usw. denn zum Kinderarzt und selber bei Mahlzeiten wiegen + aufpassen... Aber auch Abstände zwischen den Mahlzeiten einhalten, es gibt Koliken, wenn sich halbverdaute Milch mit frischer Milch mischt.

Sorry, bin Stillberaterin. Babys müssen nicht mehr unbedingt aufstoßen. Nur wenn sie es im Einzelfall brauchen. Das ist eine veraltete Theorie.

Milch auf Milch gibt auch keine Kolicken oder Bauchscmerzen. Das ist eine veraltete Theorie. Heute wird es anders gemacht. Prima Infos von Profis erhälst du unter:

http://www.stillen.de

0
@maitenie

Danke, werde das später an meine Tochter weitergeben oder die Schwiegertochter. Immer wieder gut, wenn man was dazulernt.

0

Stillst du dein Baby oder wird es mit Ersatznahrung gestillt?ß

Beim Stillen regelt es sich selbst. Zum Glück hat die Natur das ganz prima eingerichtet.

Wenn du Pre Milch gibst, gilt das Selbe wie für das Stillen. Das bedeutet nach Bedarf geben. Menge bestimmt das Kind.

Bei Einser Milchnahrung mußte dich nach den Herstellerempfehlungen richten. Da geht nur ein bißchen mehr oder weniger.

Sorry, bin Stillberaterin. Babys müssen nicht mehr unbedingt aufstoßen. Nur wenn sie es im Einzelfall brauchen. Das ist eine veraltete Theorie.

Milch auf Milch gibt auch keine Kolicken oder Bauchscmerzen. Das ist eine veraltete Theorie. Heute wird es anders gemacht. Prima Infos von Profis erhälst du unter:

http://www.stillen.de

Im Allgemeinen einfach immer so viel,wie es möchte.Die wissen schon, wieviel sie brauchen.

Gebe Fazzo recht. Sie wissen schon, wieviel ihnen gut tut.

0

Was möchtest Du wissen?