Wieviel Milliarden Menschen kann der Planet verkraften?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn es gelänge, daß Menschen nur noch 80 cm groß werden, dann würde es sogar noch mit 60 Mrd. Menschen klappen.

Doch die absolute Grenze wird vom Grad der menschlichen Vernunft bestimmt (die etwas ganz anderes ist als der Schwachsinn, der fälschlich für Vernunft gehalten wird). Bedenkt man dies, dann ist bereits mit 8 Mrd. Menschen die noch hinnehmbare Grenze weit überschritten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir mal so anschaue wie der Mensch die Wälder abholzt, die Meere leer fischt usw. ist die Grenze längst überschritten. Eigentlich ist es längst an der Zeit für den großen Krieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau kann man das eigentlich nicht sagen. Heute könnte man evtl. noch alle ernähren doch das Essen ist nicht so aufgeteilt dass genügend Menschen Zugang zu genug Nahrung haben (es sterben inzwischen schon mehr Menschen an den Folgen von Übergewicht als an Nahrungsmangel). 

Man könnte also eigentlich sagen das es zu viele Menschen gibt. Angeblich soll es bis 2050 ca. 9,7 Milliarden Menschen geben. 

Meinst du eigentlich wie viele Menschen der Planet ernähren könnte oder ab wie vielen Menschen man beginnen würde unethische Taten zu begehen damit der Rest der Menschheit alles hat?   . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind schon lang viel zu viele. Ansonsten müssten wir nicht gen manipulieren,  nach neuen Nahrungsquellen suchen, um ausreichend Wasser Angst haben. Wir würden die Natur, ob Wasser, Land und Luft nicht so vernichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verkraften oder ertragen ? also verkraften die hälfte von dem was drauf ist und ertragen auf wenigen  zeitraum das 4 fache so 21 miliarden würde ich mal schätzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein theoretisch ca. 11 Milliarden...da aber dieses Jahr bereits am 2.8. Earth-Overshoot-Day hatten (vor knapp 30 Jahren war der noch Mitte Dezember), also der Tag, an dem alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht waren, die die Erde in einem Jahr reproduzieren kann, wird davon ausgegangen, dass ohne GRAVIERENDE Veränderungen spätestens 2030 zwei Planerten in Größe der Erde notwendig wären, um die Menschen zu "verkraften".

Den Rest kannst Du Dir ja ausmalen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also rein was die Ressourcenausbeutung angeht, sind wir schon zu viele!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ertragen 0 und verkraften (vom Platz her) 2 Billionen schätz ich mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jeder auf dem Raum einer Slum-Hütte in Mumbai leben würde? 50 Milliarden.

Wenn jeder auf dem Raum von der Villa von Dieter Bohlen leben würde? 50 Millionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaubst du, dass die Erdkugel irgend wann einmal hinunterfällt, weil sie zu schwer wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an wie die Menschen leben. Ein US.Amerikaner verbraucht mehr Ressourcen wie ein Schwarzafrikaner..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?