Wieviel Miete zusätzlich für Wohnung mit Einbauküche?

4 Antworten

Als ich meine Wohnung das erst Mal vermietet habe, war die Küche recht neu und daher hat meine Mieterin 10 DM/Monat extra bezahlt. Heute nehme ich keinen extra Beitrag, da sie jetzt 15 Jahre alt ist und noch tip top. Trotzdem bin ich dafür verantwortlich, denn geschenkt habe ich sie der Mieterin nicht. Für die Geräte ist der Eigentümer der Küche zuständig, das muss ganz klar definiert werden. Nur meine Waschmaschine habe ich der Mieterin geschenkt, das steht so auch im Übergabeprotokoll (steht im Bad, nicht in der Küche). Daher ist das nicht mehr mein Bier. Für die anderen Küchengeräte bin ich als Vermieterin zuständig. Bei den Möbeln sieht das anders aus. Bei Schäden, die meine Mieterin verursacht hat, ist ihre Haftpflicht zuständig (oder sie zahlt die Reparatur selber), bei Verschleiß bin ich wieder zuständig.

Alles, was in einer Wohnung vorhanden ist, wenn der Mieter sie anmietet, muss der Vermieter in Ordnung halten. Es sei denn, im Mietvertrag werden bestimmte Teile genannt und ausgeschlossen. Z. B. wenn ein Mieter Sachen des Vormieters übernimmt etc. Ich selbst vermiete ohne Möblierung, also auch ohne EBK. Es bringt nichts, nur Ärger. Defekte sind vom Vermieter in der Regel zu zahlen, ggf. Ersatzgeräte einzubauen und es sieht mit der Sauberkeit bei Auszug auch nicht immer korrekt aus.

Es lohnt sich nicht, eine Küche mit zu vermieten.

Danke, Erfahrungen anderer sind mir sehr wichtig! Noch eine Frage!

Wenn ich jetzt eine Wohnung kaufe, in der eine neuwertige EBK drin ist, muss ich sie ja mitvermieten! Wieviel würdet ihr dann auf die übliche Miete draufschlagen? ich bezahle die Küche ja über den Kaufpreis mit!

0

Wer ist für die Reperatur oder Austausch der Geräte zuständig? Vermieter oder Mieter?

Bei sachgemäßer Behandlung,der Vermieter.

Hier kann es zum Streit kommen,ob eine unsachgemäße Behandlung vorliegt!

Meine persönliche Meinung ist:

Es lohnt sich nicht.

Die hohen Anschaffungskosten bzw. Reparaturkosten würde ich niht in Kauf nehmen.

Unter Umständen ist es schwerer die Wohnung zu vermieten,wenn die Mieter schon eigene Geräte haben und zudem will der Mieter meistens seine persönliche Note in der Wohnungsgestaltung geben.

Ja, stimmt auch wieder, ich dachte, man könnte einen kleinen Zusatzverdienst draus machen...

0
@kleeblatt234

Als Vermieter Zusatzverdienst? Das wäre schön. :-)

Wenn etwas nicht in Ordnung ist soll man es am Besten gestern reparieren,aber vorher noch schön die Miete mindern.

Aber wenn ein Mieter die Miete nicht zahlt kann man Monate hinterher rennen und Räumungsklag erheben.

Wir haben jetzt innerhalb eines Jahres mal eben rund 45.000 € für Reparaturen, ein neues Dach,Wärmedämmung(vom Gesetz vorgeschrieben) und eine Wohnung renoviert, ausgeben müssen.

0
@johnnymcmuff

Ja, muss man alles bedenken! Ich will eine Wohnung kaufen in der bereits eine sehr neuwertige Küche mit allen Geräten drin ist! Wieviel könnte man dann auf die übliche Miete draufschlagen wegen der Küche?

0

Wir haben momentan keine Einbauküche. Geräte wie eine Spülmaschine hab ich aber da. Kann man den Ablauf ohne Syphon von der Spüle anschließen?

...zur Frage

Einbauküche aus dem Mietvertrag nehmen?

Hallo zusammen,

ich vermiete seit 6 Jahren eine Wohnung. Nun ist die Spülmaschine der 17 Jahre alten Einbauküche defekt. Die Mieterin besteht auf Reparatur, was auch ihr gutes Recht ist und ich werde die Spülmaschine auch ersetzten. Allerdings möchte ich den Mietvertrag ändern, so dass die Einbauküche nicht mehr Bestandteil des Mietobjektes ist. Wie muss ich in dem Fall vorgehen bzw. ist das überhaupt möglich einen Mietvertrag zu ändern ?


...zur Frage

Einbauküche in der Wohnung lassen?

Hi. Ich ziehe bald aus meiner Mietwohnung aus und habe eine Frage zum Thema Einbauküche. Bei Einzug war keine Einbauküche in der Wohnung und ich habe dann selber eine angeschafft und einbauen lassen, auf eigene Rechnung. Das war vor knapp 4 Jahren.

Nun handelt es sich nicht gerade um etwas tolles hochwertiges sondern um eine einfache Einbauküche mit 2 Kochfeldern und Kühlschrank und ein paar Unter und Überbauschränke aus dem Baumarkt. Einfach und praktisch.

Kann ich diese vom Vermieter übernehmen lassen? Kann er sich weigern? Was wenn ich sie ihm einfach kostenlos überlasse, kann er sich dann auch weigern? Auf keinen fall will ich diese Küche ausbauen das wäre zuviel verlangt. Und in meiner nächsten Wohnung wird nun mal schon eine EBK vorhanden sein...

...zur Frage

Mit wieviel Wertverlust muss man bei einer Einbauküche rechnen?

Hallo,

wir möchten umziehen und bei der neuen Wohnung sollten wir die Einbauküche vom Vormieter abkaufen.

Hier mal kurz die Daten: Die Küche wurde 2007 in einem Möbelhaus (optiwelt) gekauft und der NP lag bei 5.500 Euro. Die Spülmaschine wurde im November 2011 erneuert, NP 700 von der Firma Bosch. Der Herd (Cerankochfeld) mit Backofen und Dunstabzugshaube, sowie die Mikrowelle sind von der Firma Whirlpool. Die Küche macht einen gepflegen und gut erhaltenen Eindruck. Wir selbst haben keine EBK und müssten uns beim Einzug eine kaufen.

Die Vormieter möchte noch 3000 Euro haben.

Es ist zwar offiziell kein Muss die Küche abzukaufen, aber ich weiß, dass die Vermieter es gerne sehen würden und die Chancen, die Wohnung zu bekommen, wahrscheinlich steigen, übernimmt man die Küche.

Ist der Preis ok/annehmbar oder zu hoch?

Ich habe bisher kaum Erfahrungen mit EBK gemacht und bin dankbar für jede Meinung und jeden Tipp :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?