Wieviel Miete bekommt man von der ARGE

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

NACHTRAG:

Ok Supi für die Hinweise, allerdings muss ich die Frage korrigieren, einiges hat sich geändert und evtl falsch ausgedrückt.

Also bei mir wohnt zur Miete: 1 x Mutter Alleinerziehende, ALG 2 4 x Kind (8;12;15;16) 130qm 6 Zimmer Zentralheizung

Mietspiegel unverändert, Da ich ihre "Einkünfte" nicht kenne außer das sie ein 450€ Job noch hat kann ich das in diesem Rechnern schlecht berechnen.

Achso, 1 Kind ist zurzeit in der Adoptionspflege. Bekommt man da denn mehr?

Ich will die nicht abzocken, aber der Energieverbrauch ist recht hoch und möchte schon alles gedeckt haben.

Danke noch mal im Vorraus

Die angemessenen Kosten der Unterkunft werden erstattet.

http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html

Niedersachsen hat unterschiedliche Preisstufen, das Jobcenter auswählen und dann den genauen Ort raussuchen.


Für die erste Person 45 - 50 qm, für jede weitere 15 qm.

Bei 4 Personen also ca. 90 - 95 qm zum angemessenen Quadratmeterpreis.

Wenn die Wohnung etwas grösser ist, sollte das kein Problem sein, solange der Gesamtpreis passt.

Wenn die Wohnung zu gross ist, gibt es eventuell Probleme mit dem Heizkosten.


Die 550.- warm aufteilen: Kaltmiete, Nebenkosten, Heizkosten. ( Mietvescheinigung füllt der Vermieter aus, Mietvertrag )

Strom wird nicht erstattet ( ausser Heizung ), wird aus der Regelleistung bezahlt.

Garage, Stellplatz gehört nicht zu den Kosten der Unterkunft.

Bei uns wäre ihre Wohnung zu groß - sie müsste umziehen!

4 Personen (3 Kinder) - ca. 90-100 qm stehen ihr bei uns zu. Dafür gibt es dann die Kaltmiete und einen Beitrag zu Heizkosten/Nebenkosten.

Bei euch gibt die Gemeinde Auskunft über die Höhe der Gelder.

Wenn dieWohnung zu teuer ist, wird der Mieter vom Jobcenter darauf hingewiesen, dass nach 6 Monaten nur noch die angemessenen Kosten überwiesen werden.

Der Mieter muss also draufzahlen oder er fragt den Vermieter nach einer Mietpreissenkung.

0

Was möchtest Du wissen?