Wie viel Mehrwertsteuer gibt es auf Blumen?

2 Antworten

7% sind richtig. Auch anerkannte Kunstwerke wären mit 7% zu versteuern. Sind es allerdings künstliche Blumen, dann 19%. Oder ist es ein Präsent (z.B. Blumenvase) und die Blumen sind von untergordneter Bedeutung (z.B. 1 Rose) dann auch 19%. Hat der Verkäufer die Blumen selbst gezüchtet (als Landwirt) dann 8%. Muss aber ausgewiesen sein.

Daran kann man sich wirklich den Kopf zerbrechen, bis jetzt kenne ich bei echten blumen 7% und bei kunstpflanzen mit 19%.

Umsatzsteuer-Voranmeldung, Reverse Charge Verfahren und Umsatzsteuererklärung was ist zu tun?

Hey Leute,

erst einmal etwas zu meiner jetzigen Situation:

Ich bin Kleinunternehmer und mache auch von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch. Meine Produkte sollen auf Amazon verkauft werden, auf den Verkauf werden keine Umsatzsteuer erhoben jedoch aber auf die Dienstleistung von Amazon für Lagerkosten, Versand und Provision für den Verkauf. (Hier greift das Reverse Charge Verfahren)

Ich war nun letztens beim Finanzamt, wo die auch alle sehr nett waren, jedoch gab es dort nur eine Person die das Reverse Charge Verfahren schon einmal gehört hat.... Die Person war dann auf die Umsatzsteuer Voranmeldungen spezialisiert.

Sie meinte das ein neues Gesetz verabschiedet wurde und ich nun auch als Kleinunternehmer eine Umsatzsteuer - Voranmeldung abzugeben habe...

1. Frage: Stimmt das? Bin ich dazu verpflichtet eine Umsatzsteuer - Voranmeldung abzugeben ? (Wenn ja in welcher Zeile wird die Umsatzsteuer aus dem Reverse Charge Verfahren eingetragen? Ich denke Zeile 46 wäre richtig)

Des weiteren meinte er das ich die Umsatzsteuer (durch das Reverse Charge Verfahren) in der Umsatzsteuererklärung angeben muss (wie gesagt, er meinte das er kein Experte für die Umsatzsteuererklärung sei), in Zeile 95 in der Umsatzsteuererklärung ist dies seiner Meinung nach korrekt...

2. Fragen: Jedoch ist es doch dann so, dass mir einmal Quartalsweise die Umsatzsteuer abgezogen wird und dann noch einmal die Summe aus den jeweiligen Quartalen in der Umsatzsteuererklärung? Oder sehe ich das Falsch ?

Entschuldigung für den etwas längeren Text aber ich musste die Situation genau beschreiben:-)

...zur Frage

Kleinunternehmer Umsatzsteuervoranmeldung?

Hallo Zusammen,ich bin Kleinunternehmer und nehme auch von der Kleinunternehmer Regelung Gebrauch. Ich hatte im letzten Jahr lediglich einen Umsatz von 400 Euro. Meine Umsätze sind ganz normale eBay Shop Verkäufe.Nun meine Frage:Wenn ich eine Umsatzsteuervoranmeldung machen muss, in welchen Felder trage ich da meine Umsätze ein? Da ich weder 19% noch 7% auf den Rechnungen ausweise.

...zur Frage

SKR 03 - Netto- oder Bruttobetrag auf 03100 (Wareneinsatz und Fremdleistung) buchen?

Hallo,

ich bin umsatzsteuerpflichtiger Einzelunternehmer. Muss ich bei Betriebsausgaben bei 03100 Wareneinsatz und Fremdleistung (SKR 03) den Netto- oder Bruttobetrag einbuchen?

Ich nehme an, dass ich den Nettobetrag auf das Konto 03100 und die verauslagte Vorsteuern auf das Konto 01576 (bei SKR 03) buche richtig?

Bitte um eine Rückmeldung. Vielen Dank!

...zur Frage

Wird man aufgeordert die Umsatzsteuervoranmeldung einzureichen?

Hallo, ich bin schon länger Selbstständig, bisher aber immer unter der Kleinunternehmerregelung. Seit dem 2017 bin ich zur Regelbesteuerung gewechselt. Das ging einfach mit einer E-Mail und einem formlosen Text, das ich ans Finanzamt geschickt habe. Ich weiß, dass ich auf jeden Fall jetzt irgendwann eine Umsatzsteuervoranmeldung machen muss. Allerdings hatte ich gedacht, dass mir das auch irgendwer (vom Finanzamt?) noch sagt. Ich weiß gar nicht, bis wann ich die einreichen soll und ob ich die monatlich oder quartalsweise machen muss. Ist vielleicht eine naive Frage, aber: kriege ich nicht vom Finanzamt ein Schreiben, wo sowas drinsteht? Oder muss ich mir als Laie das alles irgendwo anlesen? Ich hatte irgendwie gedacht (gehofft?), dass ich mal einen Brief kriege, wo drinsteht, was ich bis wann abzugeben habe.

Wie läuft sowas normalerweise ab?

Vielen Dank!

...zur Frage

Umsatzsteuer Rückzahlung, darf ich Überschuss behalten?

Hallo liebe Community, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

ich habe im letzten Jahr ein Gewerbe angemeldet und muss somit jeden Monat meine Umsatzsteuer Voranmeldung machen.

Bisher ist wie geplant noch kein großer Umsatz bei rausgekommen, aber ich habe einige Dinge über das Jahr verteilt gekauft um das kleine online Geschäft aufzubauen.

Ich sollte monatlich meine gezahlte Mehrwertsteuer ausweisen, diese habe ich auch vom Finanzamt zurückbekommen.

Da ich aber mehr Ausgaben als Einnahmen bisher hatte, frage ich mich ob das Finanzamt nicht am Ende des Jahres oder wann auch immer die mir ausgezahlte Mehrwertsteuer wieder haben will..

bitte um Hilfe, da ich beim Thema Steuer echt den Wald vor lauter Bäumen und Formularen nicht mehr sehen.

ich danke euch schon im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?