Wieviel MCP-Tropfen?

11 Antworten

Kommt auf die Konzentration an. Normales Human-MCP hat 4-5mg/ml. Es kann sein, dass das für Kaninchen niedriger oder höher dosiert ist. Von dem für Menschen (4-5mg pro ml) braucht man ca. 20 Tropfen.

Der einzige Punkt ist, daß du die für dein Kaninchen bekommen hast. Und bist du sicher, daß eine Arznei für Tiere bei Menschen genau auf die gleiche Weise wirkt? Der Verdauungstrakt des Kaninchens ist z.B. ein komplett anderer als beim Menschen. Ich bin ja auch manchmal etwas "experimentierfreudig", aber hier würde ich doch erst mit einem Arzt reden.

D.H.

0
@Marieke2712

MCP stammt aber aus der Humanmedizin und kann daher bedenkenlos genommen werden.

0
@Qetan

Genau, die sind eigentlich für Menschen gedacht. Aber beim Tierarzt bekommt man halt auch öfter mal was, was eigentlich für Menschen ist, wird dann halt viel niedriger dosiert...

Keine Sorge, wenn ich weiß, dass etwas nur für Tiere ist, probier ich das nicht aus, denn man kann ja nie wissen...

0
@Qetan

Ja ich stimme mal zu, aber mit Einschränkung: Kann man nehmen. Wirkstoff ist Metoclopramid. Ist in Medikamenten wie z.B. Gastronerton und andere. Ist aber rezeptpflichtig. Aber so 20 - 25 Tropfen kann man nehmen, aber nicht in Verbindung mit anderen Medikamente, weil die Wirkung anderer Medikamente verstärkt werden kann. Deshalt die Rezeptpflicht.

0
@Qetan

Nun ja, ich wußte halt nicht direkt, daß dies aus der Humanmedizim kommt und habe das aufgrund der Formulierung der Frage erst mal der Tiermedizin zugeordnet. (Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste)

0
@Franticek

Zusatz zur Rechtfertigung ALLER: Einzige bekannte Kontraindikation ( Nicht nehmen bei ... ) Kindern unter 6 Lebensjahren !!!

0

Du die sachen gegen Magen und Darm wie Iberogast Tropfen und Perenterol forte darfste sowieso alles selber kaufen.Da hat es wenig sinn damit im Wartezimmer sinnlos seine zeit zu verplempern. Du siehst ja wenn man MCP-tropfen vom Arzt bekommt was dann für gemecker losgeht an unsicherheiten.Dabei dürfte sowas gar nicht sein.

In der Regel nehme ich auch MCP-Tropfen,aber nur dann wenn Iberogast versagt oder zu schwach wäre.Habe auch mal die Gastrosil-Tropfen genommen,aber davon wird mir in 30 minuten so unruhig und schlapp.MCP vertrage ich besser.Und bei diesen Gastrosil Tropfen fühle ich mich stundenlang mies.Die haben irgendwas drin was mir nicht gut tut,Dagegen sind ja die MCP ein wahrer Goldregen wie verträglich die sind.

Nee stimmt nicht.War kurz vor Ostern noch beim Arzt und hat mir MCP-Tropfen AbZ 5mg/ml zu 3mal täglich 20 Tropfen auf Rezept geschrieben.Also warum soll ich jetzt Angst und bedenken haben die zu nehmen.Wenn diese Herrschaften ihre Meldung der Warnung eine Woche früher oder später rausgebracht hätten so hätte mir das auch nichts mehr gebracht.Ich kann doch meine magenschmerzen nicht solange aufheben bis die unsereins mal wieder warnen vor diesen und jenen medikament.:) Ich horte immer ziemlich viele Medikamente für meine Hausapotheke.Das hat den Vorteil wenn mein Arzt mal im Urlaub ist dann habe ich sogar alles zuhause parat im Notfall und brauche nicht erst zum notarzt der dienst hat in den feiertagen.Ich habe sogar im Notfall Antibiotika für akute Halsentzündung zuhause auf reserve.Das heisst mich kann nichts erschrecken wenn mal feiertag oder Wochenende ist denn ich sorge und decke mich immer vorher mit rezepten ein von denen ich ahne die könnte ich schnell brauchen und dann ist mein arzt im urlaub und woanders hin zum arzt will ich auf keinem fall.Ja,so schlau bin ich.:)

0

Was möchtest Du wissen?