Wieviel mal darf man seinen Hund die Zähne putzen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Einem gesunden Hund braucht man NIEMALS die Zähne putzen. Zu einer Artgerechten Hundehaltung sollte auch regelmäßig Kauspielzeug gehören. Nicht nur, weil das rumkauen auf Knochen die Zähne reinigt und somit gut für die Hygiene ist, es dient zusätzlich auch dem Aggressionsabbau. Hunde brauchen auf jedenfall was zu kauen, zum dran herum nagen und lutschen, das liegt in der Natur der Hunde. Schaut man sich Wolfsrudel an, wird die Beute sicherlich zuerst verschlungen, die Knochen werden in der Regel aber fein abgenagt, teilweise sogar ganz gefressen.

Also: Zahnbürste in den Müll und lieber mal ein paar Rinderknochen vom Fleischer holen!!

Die beste (und im Grunde einzige) Putzmethode geschieht mit Kauknochen (Rindersehnen, Schweineohren u.ä.); es kann lediglich im höheren Alter notwendig werden, Zahnstein vom Tierarzt entfernen zu lassen, nicht zuletzt, weil der u.U. üblen Maulgeruch verursacht.

Wenn sich starke Zahnbeläge bilden, kann man das dem Tierarzt zeigen, besonders wenn das Zahnfleisch in schlechtem Zustand ist. Falls erforderlich, kann er eine gründliche Zahnreinigung vornehmen. Diese bietet sich auch an, falls der Hund einmal aus einem anderen Grund in Narkose gelegt werden muss. Dann ist die Durchführung für Hund und Tierarzt am einfachsten. Öfter als einmal im Jahr wird das bei einem gut ernährten Hund nicht nötig sein - wenn überhaupt.

evaness 30.07.2010, 19:25

Es gibt Hundezahnpasta mit Hähnchengeschmack und solche Sachen, die angeblich unschädlich sein sollen. Die Hunde lecken und schlucken das ja alles. Die Zahnputz-Prozedur mit der Bürste ist ziemlich mühsam, weil das unangenehm ist für den Hund, und dann ist eben die Frage, ob es wirklich etwas bringt. Ich lass lieber bei einem alten Hund ab und zu den Tierarzt ran. Damit mache ich mich auch bei meinem Hund nicht unbeliebt.

0

Dem Hund sollte man wegen dem empfindlichen Zahnfleisch gar nicht die Zähne putzen. Es gibt (gesunde!) Kausticks, die die Zähne reinigen sowie eine Zahnreinigung beim Tierarzt.

also eigentlich putz man die zähne nie ...... wer hat dir das gesagt , das man sie überhaupt putzen soll ??? ich würde es nicht tun. Aber es gibt doch diese bestimmten kauknochen , die gut für die zähne sind . Frag einfach mal deinen TA . MFG Lovemops :)

Gar nicht. Damit schadest du dem Hund nur. Frag beim Tierarzt und wenn der sagt der Hund brauch Unterstützung bei der Zahnpflege dann kauf die Dentasticks oder ähnliche Teile.

user1635 30.07.2010, 14:01

dentastix ist das schlimmste.Hab ich ihm ja 2 Jahre gekauft.dann kann der Hund ja gleich ne Tafel Schoko essen. Wennschon nur Rinderknochen

0
Romjia 30.07.2010, 14:03
@user1635

Wer weiß was du dem noch gegeben hast. Meine haben die bekommen wenn es nötig war und es hat geholfen. Du sollst das Zeug ja auch nicht füttern wie Leckerlis. Und es ist allemal besser als das Tier zu quälen und ihm die Zähne zu putzen.

0
user1635 30.07.2010, 14:05
@Romjia

Ja auf der Verpackung steht täglich 1 !!! Es ist nicht gut.Dentastix haben nur Zucker.

0
user1635 30.07.2010, 14:07
@user1635

un ausserdem habe ich eine spezielle hundezahnbürste die borsten sind weich und die ist für das zahnfleisch

0
Romjia 30.07.2010, 14:07
@user1635

Deswegen sollst du ja auch zum Tierarzt und der wird dir was husten wenn du ihm erzählst du gibst das Zeug dem Hund täglich. Und nochmehr wird er dir was husten wenn du ihm erzählst du willst dem Hund die Zähne putzen.

0
user1635 30.07.2010, 14:10
@Romjia

Ich gebe ihn die ja ein halbes Jahr nicht mehr. Weil diese Sticks undgesund sind. Und ausserdem habe ich noch gar nicht angefangen ihm die Zähne zu putzen und wollte erst wissen wie oft man sie putzen darf. Er bekommt jetzt anstatt diese Sticks nur harte Rinderknochen,Ohren und und und. dazu wollte ich halt noch die Zähne putzen.gut wenn du sagst es sei nicht gut dann mach ich es eben nicht

0

Was möchtest Du wissen?