Wieviel mA hat ein NiMh Akku?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

was du vor hast wird nicht funzen. mit 4 Akkus (4,8 V) wirst du kein gescheites ladeergebnis erzielen, und 5 Akkus (6 V) sind defenitiv zu viel.

hol dir einen 5. Akku, und einen konstantspannungsregler "µ7805" samt dem passenden kühlkörper...

was die stromstärke angeht, brauchst du dir keine sorgen machen. das handy zieht so viel wie es zum laden braucht. das ist wie mit dem PC an der steckodse. die Sicherung weggedacht, kannst du aus einer haushatlsteckdose theoretisch auch einige 100 Ampere ziehen, trotzdem brennt der PC nicht duch, auch wenn er nur 2 bis 3 Ampere braucht.

die sicherung kannst du in dem beipiel getrost ignoriren, da sie so wie so nichts anderes macht, als den stromkreis zu unterbrechen, wenn die stromstärke einen gewissen wert z.b. 16 Ampere überschreitet.

lg, Anna

Ah, ok. Wenn ich jetzt noch solarpanels mit 4V, 35mA habe müsste ich ~39 solche parallel schalten um auf 1A zu kommen? Oder geht das einfacher und vor allem mithilfe weniger solarpanels?

0
@UnidentifiedPL

nicht ganz.. dann hast du zwar 1 Ampere. aber immernoch nur 4 volt...

schalte 2 mal 39 panele zusammen, (also 1 ampere@8 volt und einen spannungsregler dazwischen...

lg, Anna

0

Man könnte ja auch einen step-Up Converter benutzen so würde man "nur" 39 Panels benutzen ( anstatt 2x39=78) oder? Und gibt es keine Möglichkeit mit weniger Panels zu hantieren?

0
@UnidentifiedPL

Der stepup ist unbedingt zu empfehlen, da direkt angeschlossene Panels den Akku nachts, also bei wenig Licht, entladen würden, was durch eine Diode verhindert werden müßte. - kostet wieder Spannung

0

Die Akkuspannung von 1,2V paßt nicht zum 5V USB- Anschluß. Der Akku zieht dann sehr viel Strom aus dem USB-Anschluß wenn der dazu in der Lage ist. Der Akku wird überladen oder kann sogar explodieren.

Hallo!

  • Du möchtest eine Powerbank aus NiMH-Akkus bauen, um sie per USB mit dem Handy verbinden zu können.

Der Handyakku hat eine Spannung von 3,6 V, so gesehen wären 3 x 1,2 V in Serie geschaltet eine ideale Spannungsquelle.

Da aber die USB-Definition max. 5 V vorsieht, könntest du mit 4 x 1,2 V (= 4,8 V) sehr gut hin kommen.

Von der Kapazität hast du mit einer NiMH-Zelle 2300 mAh, was ca. der Kapazität eines besseren Handy-Akkus entspricht.

  • Also 4 NiMH-Zellen in Serie ergeben 4,8 V bei 2300 mAh Kapazität.
  • Nimmst du 2 x 4 Zellen, dann hättest du 4,8 V bei 4600 mAh Kapazität.

Könntest also dein Handy 2-3x laden mit 8 Zellen.

LG Bernd

Mit manchen Fragen habe ich so meinen Kummer, so auch hier.

Was ist denn nun eigentlich gefragt? Stromstärke bemisst sich in mA, aber wie viel mA hat ein Akku ...?... Bei Kurzschluss ziemlich viele, bei Selbstentladung (hoffentlich) recht wenig, könnte man antworten, wenn da nur nicht die Formulierung "hat" wäre ...

Wenn man einen Akku (völlig wurscht ob NiMH, NiCd, Pb, oder CVJM ...) mit einem USB-Port verbindet, fließt so viel Strom, wie die Last, die ebenfalls mit dem USB-Port verbunden ist, fordert/zulässt (I=U/R).

Wenn nix an der USB-Buchse hängt, fließt (außer dem internen Selbstentladungsstrom) kein Strom!

Hey, willst du den Akku laden? oder willst du ein USB gerät betreiben? Ventilator etc.?  weil ein USB port hat 5V und kann  max 500mAh liefern

Ich möchte eine powerbank machen. Das heißt man steckt in den USA Port ein usb ladekanel rein und lädt das Handy. Zum Laden meines Smartphones werden optimal 5V, 1A verwendet

0

Tut mir leid wegen den unlogischen Sätzen . Autokorrektur lässt grüßen :)

0

Hallo,

Du brauchst zum Laden immer eine Gleichspannung von mind. 5V. Den Ladestrom reguliert das Handy selbst.

Grüße aus Leipzig

Was möchtest Du wissen?