Wieviel Kostgeld?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich denke das ist zu wenig. Wenn ein erwachsener Mensch mit eigenem Einkommen noch den Service von Mama in Anspruch nimmt,sollte er auch seinen Beitrag zum Familienunterhalt leisten. Habe im Moment die gleiche Diskussion mit meinem 22jährigen Sohn.Lebe mit ihm und meiner noch schulpflichtigen Tochter zusammen.Ich zahle 2 drittel meines Gehalts und er soll ein drittel seines Gehalts in unsere Familienkasse zahlen.Er sieht das auch nicht ein.

Ich denke das ist zu wenig. Wenn ein erwachsener Mensch mit eigenem Einkommen noch den Service von Mama in Anspruch nimmt,sollte er auch seinen Beitrag zum Familienunterhalt leisten. Habe im Moment die gleiche Diskussion mit meinem 22jährigen Sohn.Lebe mit ihm und meiner noch schulpflichtigen Tochter zusammen.Ich zahle 2 drittel meines Gehalts und er soll ein drittel seines Gehalts in unsere Familienkasse zahlen.Er sieht das auch nicht ein.Schließlich hater das 22 Jahre auch umsonst gehabt.

unsere tochter lebt in einer wg und zahlt monatlich für miete,gas, wasser und strom 180 euro.das muß mal drei genommen werden weil ja noch zwei leute mit ihr wohnen.also allein für wohnen schon 540 euro.hinzu kommen noch ihre persönlichen sachen wie essen und alles was man eben zum vernünftigen leben benötigt.ich denke dein sohn macht einen guten schnitt mit 250 euro.vor allem bei seinem lohn.unsere tochter hat im monat 500euro zur verfügung(lehrlingsgeld und bab) gruß mia

Schmeiss den Vogel aus dem Nest, damit er lernt, dass auch Toilettenpapier Geld kostet. Nicht aus Böswilligkeit sondern als Starthilfe in ein eigenes Leben. Wenn ihr die zwei Zimmer übrig habt, vermietet sie lieber. Wie sollen die jungen Leute lernen, dass man auch den Kühlschrank füllen muss, bevor man ihn leeren kann. LG Lotusblume

Hier in Berlin gibt es von einer großen Wohnungsbaugesellschaft Apartmenthäuser mit günstigen möblierten 1-Zimmer Apartments (ca. 30qm). Inklusive der Nebenkosten und Strom beginnen die Mieten ab 320 EUR. Da sind natürlich weder Verpflegung noch Reiningungs- oder Wäscheservice enthalten. Ich finde selbst die 250 EUR zu knapp. Wie soll er mit seinem Geld auskommen, wenn er mal bei Dir auszieht und erst dann damit konfrontiert wird, was das Leben so kostet?

Als erstes würde ich der Freundin erstmal die Wacht ansagen....und dann würde ich Deinen Sohnemann auf die Strasse setzen....irgendwann ist ja mal gut.

Hier auf dieser seite kannst du mal nachschauen, da ist ein Beispiel angegeben:

http://www.raiffeisen.ch/raiffeisen/internet/home.nsf/Files/Panorama_04_00/$FILE/4-d-04-5.PDF

Dein Sohn bezahlt definitiv zu wenig.

Kann ich bei Euch einziehen, mit dem ganzen Service, zahle auch freiwillig mehr. LG

ja, ich auch. aber ich bringe meine familie mit :-))))

0
@jaguar4

kommt nur alle zu Mutti....habe ein (vielleicht zu ...) großes Herz. ;-))

0

wenn dein sohn 500 euro bezahlt,kommt er noch billig weg. schmeiß ihn raus,er soll selber klar kommen

Hallo Artica, bei dem Service und das alles für 250,00 €, da zieh ich doch glatt weg bei euch ein :-))).

na da kommt er aber sehr günstig bei weg. all inculsive, alle achtung. und wenn er meckert, soll er sich doch ne wohnung nehmen, dann sieht er mal weiter.

zumindest sollte er seinen kran selber machen, und den der freundin erst recht. das ist ja schon unverschämt!

0
@jaguar4

bin halt ne Glucke... was soll ich machen...kann nicht aus meiner Haut....

0
@Artica

ich bin auch ne mutter, zwar noch nicht so lange wie du, aber ich kanns ein bischen verstehen ;-))

0

Was möchtest Du wissen?