wieviel kostet Tee

6 Antworten

kauf dir keinen bei teeschatz. nicht nur weil solche eigenwerbung voll unverschämt ist, aber auch weil es viel bessere händler gibt. live zu kaufen ist am besten,wenn es ein guter laden ist.kommt drauf an welchen tee du möchtest.guter chinesischer grüner tee würde ich sagen ab 10 euro gibt es den. richtiger weisser(und für mich ist nur einer weiss der aus blattknospe-/spitzen besr´teh weiss) ab 20 euro... ps aber die wirklichen besten tees kann man eh nicht einfach so kaufen, dafür braucht man beziehungen. mit schwarzen tee kenne ich mich leider nicht wirklich aus. ps kauf dir keinen earl gray, der ist aromatisiert,das hindert dich tee wirklich kennenzulernen. ps bis auf genmaicha glaube ich nicht das man wirklich guten tee für 1.50 bekommt, zumindestens keinen guten puren.

selbst genmaicha ist nicht so günstig! vlt mugi- oder houjicha! dieser teeschatz hat wirklich merkwürdige sorten im sortiment und sein bai hao yin zhen stammt aus sri lanka :S verrückt! ich kenne den teeladen aber nicht!

0

Mindestens soviel wie für guten Kaffee, kommt ganz auf die Sorte an.

ich bezahle für sencha (japanischen grüntee) in deutschland selten unter 20 Euro/ 100g in japan zahle ich nicht unter 1000 yen, ist hier aber leider teurer: porto und der deutsche teehändler will auch noch verdienen;). chinesischen grünen tee kaufe ich ab 6 euro/ 100g (das ist dann schon ein schnäppchen, wenn er gut ist). oolong bezahle ich um die 30 EUR/ 100g, bei weißem tee zwischen 8-15 EUR (bai mudan). es kommt vor allem darauf an, dass du einen guten teehändler findest! von weit über 90% der deutschen teehändler halte ich leider überhaupt nichts! du kannst auch im internet bestellen: http://www.tee-feinkost-tan.de/ ich empfehle meinen guten freund tan!

ja finde auch die meistens abzocke bis hin zu bestenfalls inkomptenz und ignoranz

0

obwohl ich schon bei tan wefen dem chinesischen namen kaufen wollte, glaube ich nicht das man irgend einem teehändler trauen sollte der einen tee mit ungemein selten preist.

0
@WANGYUN

das bezieht sich ja oft "nur" auf den deutschen markt: einen jun shan yin zhen kriegt man hier (in guter qualität) nicht sehr oft. einige "wettkampftees" (die einen der vorderen ränge im landeswettbewerb erreichen) werden so gut wie überhaupt nicht nach deutschland geliefert;). da muss man schon kontakte haben. tan ist übrigens (auch) ein türkischer name. er ist sicher auch geschäftsmann;), aber er zieht niemanden über den tisch und seine tees sind wirklich immer hochqualitativ! ich kann das sagen, da ich auch in berlin wohne und oft persönlich vorbeischaue und verkosten darf;).

0
@Martinbo

gerade die japaner exportieren ja nur einen winzigen teil ihres tees (unter 1% der produzierten menge) ins ausland (europa, asien, nordamerika und den rest der welt!). von daher ist es nicht falsch zu behaupten, dass einige tees schon sehr selten sind!

0

Was möchtest Du wissen?