Wieviel kostet es ein Pferd beschlagen zu lassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

alle vier kosten über den daum gepeilt, 80 euro inklusiv neuen eisen. meine pferde lasse ich im mwinter barfuss gehen damit die huffe sich über diesen zeit erholen können und jetzt gerade neue beschlagen. der erstbeschlag kostet gelich . und alle 8 woche,wenn dein schmied gut ist und wenn die huffe ganz gesund sind.

Ich zahle 105euro alle vier hufen mit neuen eisen

Ich werde jetzt mein Pferd auch beschlagen lassen und ich werde 120€ bezahlen

Wie viel zahlt ihr für den Hufschmied?

Hey ;)

Ich wollte mich mal erkundigen wie viel ihr für euren Hufschmied bezahlt? Und wie oft euer Pferd ihn braucht?

Und lässt ihr euer Pferd Komplett beschlagen oder geht es barfuß?

Danke schonmal ;)

...zur Frage

Pferd läuft fühlig Hilfe!

Also ich habe eine junge Stute und sie läuft schon etwas länger fühlig aber jetzt ist es ganz schlimm geworden sie kann auf Steinen kaum noch gehen also ohne das sie wegknickt.. Der Schmied war da aber er meinte sie ist zu kurz um sie zu beschlagen und ist sehr unruhig und hat Panik beim Schmied.. Jetzt wollte ich nach Preis günstigen Hufschuhen gucken.. Nur jetzt meine Frage kann ich mit ihr in der Halle normal Bodenarbeit machen und longieren also jetzt nicht dierekt wieder komplett aber so das sie sich ein bisschen bewegt..? Bzw was darf ich mit einem "extrem" fühligen pferd alles machen?

...zur Frage

Thema Hufeisen

Hallo Community! Ich habe ein Problem bei meinem Pferd. Und zwar wollte ich für den Winter die Hufeisen vorne abmachen, weil er in einem Offenstall steht und falls es schneit dann nicht auf "Stelzen" steht. Kann nämlich nicht jeden Tag vorbei kommen, um ihm nie Hufe frei zu machen. Weil er auch bei den Vorbesitzern im Winter immer ohne gelaufen ist und bei mir auch schon über 1 Jahr mal barfuß war, dachte ich mir, dass es kein Problem sei. Nun sind die Hufeisen runter und klar war er jetzt ein paar Tage seeeeehr fühlig, aber mittlerweile ist er wieder reitbar. Doch der Hufschmied meint, dass er unbedingt Hufeisen bräuchte! Ja er hat eine Fehlstellung (vorne etwas x beinig = ab den Fesseln dreht das Bein/Huf nach außen) und läuft sich dadurch die Hufe nicht gerade ab (innen wird stärker belastet), aber einen Spezialbeschlag hatte er jedoch nie. Der Schmied meint, dass es sich innen total einrollen würde und dadurch dann Hufgeschwüre entstehen (hatte er noch nie). Jetzt bin ich unsicher, weil der Schmied die Hufe jetzt immer so kurz schneiden wird, dass mein Pferd ne Woche nicht laufen kann. Andererseits hatte er bei dem anderen Schmied nie Probleme barfuß und der hatte auch sowas wie die Fehlstellung nie bemängelt und die Hufe sahen gesund und rund aus...... Was meint ihr, hat mein jetziger Schmied Recht? Braucht der unbedingt Hufeisen oder kann man ne Fehlstellung auch ohne Eisen korrigieren ohne dass das Pferd eine Woche lahmt? Habe halt auch schon viel negatives über Hufeisen gehört, wie z.B, dass das Wachstum des Hufes gehemmt wird und dass sie den Hufmechanismus beeintächtigen und die Gelenke stärker belastet. Es sei laut vielen besser dass Pferd barfuß zu lassen. Ich bin mir so unsicher, weil der Schmied echt beharrlich ist und ich wüsste nicht, ob ich einen anderen Schmied hier in der Gegend finde, denn der ist angeblich der beste hier in der Gegend... Ich würde mich über eure Meinung freuen :) LG Kathy

...zur Frage

Hufe vorne beschlagen sinnvoll?

Hi, Ist hier zufällig jemand unter euch der mir sagen kann, ob es sinnvoller ist die Hufe nicht zu beschlagen oder nur vorne beschlagen zu lassen? Es ist ein Dressurpferd, wird nicht so viel im Gelände geritten, aber auch. Lohnt sich der Kostenaufwand? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?