Wieviel kostet eine Massage in der Türkei?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du etwas Unvergessliches und für diese Kultur Typisches erleben möchtest, dann geh in ein türkisches Dampfbad in ein "Hamam".

Sowohl Männer als auch Frauen besuchen dieses, jedoch nach Geschlechtern getrennt.

Man sitzt in gekachelten Nischen auf (beheizten) Steinbänken in meist kuppelförmigen, runden Baderäumen.

Im Zentrum des Baderaumes befindet sich ein Heißwasserbecken. In mehreren Wandbrunnen kann kaltes und heißes Wasser eingelassen werden, welches für Güsse verwendet wird.

Güsse mit heißem Wasser lösen einen Schwitzvorgang aus. Güsse mit wohltemperiertem Wasser können Muskelschmerzen und Verspannungen lösen.

Die Temperatur im Hamam beträgt nur etwa 38 Grad. Eine Schwitzkur, wie die finnische Sauna, ist dieses Dampfbad also nicht.

Im Hamam bekommst Du auch ganz spezielle Massagen.

Und es ist ein idealer Ort zur Schönheitspflege.

Der Haut tut das Dampfbad gut, die Poren öffnen sich, und reinigende Masken oder Peelings können so ihre volle Wirkung entfalten.

Aber nicht nur dem Körper tut das Hamam gut, auch die Psyche kann sich durch das langanhaltende Ritual sagenhaft gut entspannen.

In vergangenen Zeiten, als das öffentliche Dampfbad noch der Männerwelt verbehalten war, trafen sich hier oft die Herren um Geschäfte untereinander abzuschließen oder einfach nur zu plaudern. Den Abschuß des Hamam stellt Gang ins Tauchbecken oder ein kühler Guss dar.

 - (Gesundheit, Urlaub, Türkei)  - (Gesundheit, Urlaub, Türkei)  - (Gesundheit, Urlaub, Türkei)

außerhalb der Hotels, z.B. in der Altstadt von Antalya bezahlst du für Hamam 18 € und für eine Ganzkörpermassage (1Stunde) 7 €

Was möchtest Du wissen?