Wieviel kostet eine Krone beim Zahnarzt und was zahlt die Krankenkasse?

8 Antworten

In der Regel ist es von Deinem Einkommen und der Vollständigkeit des Bonusheftes abhängig. Du mußt den Kostenvoranschlag vom ZA bei der KK einreichen mit Einkommensnachweis und Bonusheft, dann errechnet die KK die Zuzahlung

Einkommensnachweis wurde bei mir nicht verlangt. Wenn man arbeitet, weiß ja die KK anhand der Beiträge, was man verdient und bei Arbeitslosigkeit sollte es auch so sein.

0
@amdros

hm, komisch, bei mir war es erst vor 2 Wochen, keiner hat danach gefragt. Wer weiß, vielleicht vergessen oder andere Kasse.

0
@Meelia

also der kassenanteil ist nicht vom einkommen abhängig es sei denn du bist geringverdiener oder hartz4 empfänger, dann wird es oft komplett bezahlt--> nennt sich härtefallregelung

0

Liebe/r Fragesteller/in,

es gibt einige zahnmedizinische Alternativen zu einer Zahnkrone, allerdings werden alle das ursächliche Problem nicht lösen, denn offensichtlich ist Ihr Zahn durch Karies bereits stark geschädigt.

Sie putzen sich bestimmt regelmäßig die Zähne und versuchen zahngesund zu bleiben. Dies scheitert in aller Regel! Nicht umsonst haben 99% der Deutschen Karies, obwohl sie zum Zahnarzt gehen.

Wäre es nicht sinnvoller, die Krankheit überhaupt nicht entstehen zu lassen bzw. sie selbst wieder zu heilen, anstatt eine Krone über den angegriffenen Zahn zu stülpen ? Es ist gut möglich, dass Karies auch unter der Krone den Zahn weiter zerfrisst. Zudem wird die Erkrankung Karies dadurch nicht gelöst, sondern wird auch andere Zähne angreifen.

Karies ist kein direktes Problem der Mundhygiene, sondern eine zu große Belastung an kariesverursachende Bakterien (u.a. S. mutans, Lactobazillen), daran kann die Zahnbürste kaum was ändern, da diese Bakterien in den Fissuren (Furchen auf den Backenzähnen) und in den Zahnzwischenräumen nisten. Auf den Glattflächen entstehen daher auch fast nie kariöse Läsionen. Letztendlich ist es völlig logisch, warum die häusliche Mundpflege und die Behandlungen der Zahnmedizin scheitern: sämtliche Munderkrankungen werden durch Bakterien ausgelöst, diese lassen sich weder durch Bohren noch Füllungen eliminieren. Zumal selbst die „schönste“ Füllung oder Krone nur im ersten Moment darüber hinwegtäuscht, dass der darunterliegende Zahn auch weiterhin krank oder gar schon tot ist.

Karies ist heilbar, auch wenn Kollegen gerne das Gegenteil behaupten! Allerdings müssen Sie dafür optimale Bedingungen schaffen. Sobald Sie das kariogene Umfeld vollständig behoben haben, wird die Karies austrocknen (Caries sicca) und ist somit nicht mehr behandlungsbedürftig. In der non-invasiven Therapie greifen wir übrigens nur medikamentös in die Zahnerkrankungen ein, also ohne Bohrer, Sauger und Füllungen und somit schmerzfrei.

Da sämtliche Zahnerkrankungen durch Bakterien (u.a. S. mutans, Lactobazillen) ausgelöst werden, kann die herkömmliche „Zahnheilkunde“ nicht funktionieren. Die bakterielle Ursache der Erkrankung wird in der heutigen Zahnmedizin nicht therapiert. Bakterien lassen sich nämlich nicht „wegbohren“, sondern verbleiben auch nach einer Behandlung in der Mundhöhle und werden die Zähne weiter schädigen.

Ein Kariesproblem lässt sich also nicht durch eine Füllungstherapie oder eine Wurzelbehandlung beheben, sondern nur durch eine „kugelsichere“ Prophylaxe mit antibakteriellen Mitteln die die Krankheitsursache beheben.

Gerade wenn man ein "Karies-Risiko-Patient" ist, würde ich dringend Mundspülungen mit Chlorhexidin 0,20% (z.B. von Curasept, Chlorhexamed usw.) zur täglichen Prophylaxe verwenden. Diese rezept- und nebenwirkungsfreien Mundspülungen und Gels aus der Apotheke eliminieren bis zu 99,9% der schädlichen Bakterien und bieten somit eine „kugelsichere“ Prophylaxe vor Karies und Parodontitis. Ihr Zahnarzt wird Ihnen dies natürlich nicht empfehlen, schließlich können Sie ihn somit arbeitslos machen.

Kariesverursachende Bakterien ernähren sich übrigens ausschließlich von Zucker. Es gibt eine einfache Regel: „Kein Zucker = keine Bakterien; keine Bakterien = keine Plaque (Biofilm); keine Plaque = keine Karies“. Es ist somit eine ernährungsbedingte, ansteckende (!) Infektionskrankheit. Regulären Haushaltszucker kann man übrigens durch Birkenzucker (Xylitol) ersetzen. Dieser natürliche Zucker verursacht keine Karies und ist daher ein wichtiger Bestandteil der „kugelsichere“ Prophylaxe.

Wirkstoffe wie Novamin oder ACP (aus der Apotheke oder Internetshop) können natürlich die Zahnfarbe aufhellen und remineralisieren die Zähne. Hier empfehlen sich Produkte wie "mirawhite tc tooth conditioner" oder "GC tooth mousse". Eine Ernährung mit ausreichend Kalzium (min. 1.000 mg. täglich, z.B. durch Nahrungsergänzungsmittel) und die Anwendung der beiden o.g. Produkte verhelfen auf natürliche, unschädliche Weise zu helleren Zähnen und heilen zudem Karies.

Solange Sie keinen Zucker essen (auch verstecke in Lebensmitteln wie Ketchup, TK-Pizza usw), auf Birkenzucker (Xylitol) umsteigen sowie täglich Chlorhexidin verwenden, kann keine neue Karies entstehen bzw. die bestehende Erkrankung nicht weiter fortschreiten, sondern natürlich heilen! Sie haben die Möglichkeit Ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen und somit ein Leben lang kariesfrei und gesund zu bleiben bzw. zu werden. Nutzen Sie diese Chance, dann brauchen Sie auch keinen Zahnarzt und keine teure Krone!

Alles Gute!

Dr. L. Hendrickson

Facharzt für Pädiatrie und Zahnarzt i.R.

wieder mal am thema vorbei herr dr.

0

Also, wenn ich Karies habe (ein bisschen sagte der Herr Dr.) dann kann ich das durch diesen natürlichen Zucker wirklich heilen und es muss nicht gebohrt werden? Und was ist, wenn die gebildete Säure meinen Zahn schon angegriffen hat und was "weggeäzt" hat? Was macht man(n) dann?

Danke im Voraus =)

0

Ich kann zwar nicht sagen, was EINE Krone kostet, aber ich erhalte in nicht mal zwei Wochen drei Kronen. Die Krankenkasse übernimmt knapp 500€, mein Eigenanteil liegt bei knapp 800€. Hätte ich ein Bonusheft, dass ich konsequent die letzten 5, bzw 10 Jahre geführt hätte wäre der Eigenanteil nochmal um paar Prozente gesunken. Es lohnt sich daher so ein Heft zu führen, bzw sich bei allen Zahnärzten es sich anzufordern. Je nachdem wie stark dein Zahn bereits angegriffen ist und wie erhaltungswürdig er ist würde natürlich auch eine Füllung reichen. Ist er aber schon so angegriffen, dass eine Krone her muss/soll, gibt es lediglich beim Material etc Alternativen. Und je nachdem was man nimmt kostet es eben auch.

Wieviel Zahlt die Krankenkasse bei einem Fehljahr im Bonusheft`?

Hallo alle zusammen!

Ich hätte mal eine Frage zu meinem Bonusheft.... War gerade beim Zahnarzt und brauche 2 Kronen....mein Bonusheft ist seit 1991 bis auf 1 Jahr (2007) bis heute komplett....wieviel % übernimmt jetzt die Krankenkasse??

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Wurzelbehandlung mit krone ohne? Folgen von Karies??

Ich (w 17) war letzte Woche beim Zahnarzt um nach 2 Jahren Verzögerung mal wieder alles durch checken zu lassen

Verlief nicht all so gut. wobei ich recht gute Zähne habe hatte die Zahnärztin in den 4 oberen Backenzähnen Karies festgestellt und mir ein paar Termine aufgeschrieben für die Füllungen :) alles soweit normal

Als ich aber dann dort war hat sie immer weiter Gebohrt und alles mögliche gemacht ohne mit mir zu reden was sie denn vor hat .. auf einmal hatte sie meinen Zahn Nerv in der Hand und als sie fertig war meinte sie, sie hätte eine Wurzelbehandlung gemacht

Sie hat es nicht wirklich interessiert ob ich mir unter dem Begriff was vorstellen kann oder nicht, aufjedenfall war ich schockiert als mein Zahn ausgehölt war und wurde mit so einer Art Kaugummi Paste erst mal gefüllt auch alles normal wie ich mich erkundigt habe wie es jedoch jetzt weiter geht , hab ich keine Ahnung ?!

Beim Nächsten Termin hat sie das selbe beim 2. Backenzahn wiederholt wobei es ein paar Komplikationen gab

Ich bin mal gespannt was sie denn mit den anderen 2 Zähnen macht beim nächste Termin ..

Jetzt hat mir aber jemand erzählt das der Zahn dann schwarz wird nach einer Wurzelbehandlung ?? Da bekommt man ja wirklich Angst ! Schließlich bin ich von einem Ergebnis mit einer Füllung ausgegangen nicht mit ein paar schwarzen Zähnen ! Mir wurde darüber wirklich nichts gesagt was mich stutzig macht .. das man eventuell eine Krone braucht war mir dann auch erst klar nachdem ich google gefragt habe ..

Und dass das alles Schweine teuer sein soll wüsste ich natürlich auch nicht .. keine Ahnung wie was wo das bezahlt wird bin unter 18 und immer kostenlos bzw durch die Krankenkasse davon gekommen ..

Bin ganz schön verwirrt und hab Angst das es einfach nichts wird .. mein Alptraum wäre das der Zahn abbricht man einen Stift im Kiefer haben muss oder oder oder ..

Hat jemand einen Tipp was ich am besten machen kann? wie es voran geht ? Und was für folgen auf mich zukommen   ?

...zur Frage

Vollkeramikkrone - Sieht man den Zahnfleischrand-Unterschied stark?

Hallo, wie stark fallen die 2 Kronen auf? Fallen sie überhaupt auf? Könnt ihr sehen wo die Kronen sind? Irgendwie finde ich sie nämlich nicht so gelungen -.- Danke

...zur Frage

Wie teuer ist eine Implantatkrone?

Hallo, ich habe neulich beim Kiefernchirurg zwei Implantate im Oberkiefer erhalten. Diese sind gut eingewachsen, und jetzt muß ich wieder beim Zahnarzt vorsprechen.

Es müssen also zwei Implantatkronen (Vollkeramik) angefertigt werden.

Mit welchen Unkosten muß ich rechnen und wieviel zahlt die Krankenkasse?

...zur Frage

ist eine zahnkrone in disem fall notwenig?

hallo leute, mein sohn(15) hatte eine wurtzelbehandlung. er hatt heute seine füllung bekommen. er brachte auch einen zettel von zahnarzt mid wo es eine krone bekommen soll. die krone würde mich 450€ kosten die krankenkasse übenimmt nur 160 €. nun meine frage ist das notwendig, ich hab mich schon im internet schlau gemacht und gelesesen das eine krone auch nach 4 oder 8 jahren eingesätzt werden kan. und auserdem hab ich nicht soviel geld, da mein man verstorben ist und ich zur zeit arbeitslos bin. woll der zahnarzt jetzt nur geld machen oder ist das wirklich notwendig und gibt es vieleicht günstigere alternativen?

...zur Frage

Zahnersatz - Krone - Zahnarzt

Kann mir jemand sagen, was eine voll verblendete Zahnkrone für einen Backenzahn so in etwa kostet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?