Wieviel kostet eine feste/lose Zahnspange, wenn die Krankenkasse(sehr sehr wahrscheinlich)nichts von den Kosten übernimmt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Normalerweise übernimmt in deinem Alter die Krankenkasse die Kosten. Man muss nur während der Behandlung einen Teil selber bezahlen.

Dieser Anteil wird aber nach erfolgreicher Behandlung wieder an euch ausbezahlt. Somit müssen deine Eltern im Endeffekt überhaupt nichts für die Zahnspange übernehmen!

Ein Termin beim Kieferorthopäden und ein Antrag bei der Krankenkasse kosten gar nichts. Probiert es doch einfach mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Krankenkasse müsste in deinem Alter einen Teil bezahlen, denn so ist es bei mir auch! Zwar müssen deine Eltern auch einen Teil bezahlen, aber wenn du es erfolgreich durchgezogen hast dann belommt ihr einen Teil wieder ausbezahlt. Und reinigen tut eigentlich der normale Zahnarzt und nicht der KO.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lexonaa
04.05.2016, 14:53

bekommt*

0

Wenn es keinen Gesundheitlichen, sondern nur Kosmetischen Hintergrund hat, muss die KK nichts zahlen.

Bei meinem Sohn waren 3600 Euro veranschlagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwar musste meine Krankenkasse das übernehmen, nur die Zahnspange kostete 2.000 und jede Reinigung (1 mal pro Monat) 40EUR. Zahnspangen nerven auch nur und sind hässlich, lass es lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blackylara
13.05.2016, 02:44

Man braucht doch nicht jeden Monat eine Zahnreinigung?! Ich hab meine Spange seit 11 Monaten und hatte noch nie sowas, meine Zähne sind auch voll in Ordnung

0

mach der Krankenkasse Dampf die weigern sich müssen aber minimum 30% übernehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?