wieviel kostet eine angelkarte

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einfach ne Angelkarte reicht heute meist nicht mehr, Du musst als erstes eine Prüfung ablegen und einen Fischerreischein machen, und dann erst kannst du die Angelkarte holen. Alternative wäre es wenn du an Privaten Fischbesatzteichen angeln willst. Dort zahlt man einfach für die Zeit man man pro Tag angeln will

Du möchtest also für Kärnten die Regeln.

Nun gut, du brauchst zuerst eine 8 stündige Unterweisung. Bei Erfolg bekommst Du eine Bestätigung. Diese Unterweisung kostet 30 €.

Mit dieser Bestätigung ist der Kauf einer Jahres-Fischerkarte möglich. Landratsamt, Abt. Forstwirtschaft

Gebühren für Fischerkarte- Erstantrag: € 14,30 feste Gebühren Bund € 3,90 feste Gebühr für Beilage € 9,40 Pauschalbetrag-Kärnten € 32,00 Fischerkartenabgabe

Später kostet die Verlängerung nur noch 32 €/Jahr

Nun der praktische Teil:

Die nächste Unterweisung findet am 21.6. im Freizeitzentrum Feffernitz statt. Das ist am Schloss Krastowitz: Bildungshaus Schloss Krastowitz, 9020 Klagenfurt, 0463/5850-2502

Folgetermine findest Du auf der Seite http://www.kaerntner-fischerei.at unter §26-Kurse gem. KF-G (Jahresfischerkartenbewerber). Auf dieser Webseite ist auch ein Anmeldeformular.

  1. Anmeldung zum Kurs der staatlichen Fischereiprüfung - ist Pflicht

  2. Staatliche Fischereiprüfung

  3. Angelkarten sind unterschiedlich teuer, kommt auf den Verein an, welchem das Angelgewässer gehört.

  4. Bis zu einem bestimmten Alter darf man nur in Begleitung von Erwachsenen Anglern angeln.

  5. Du darfst auch erst ab einem bestimmten Alter Raubfischer angeln.

  6. Auch die Menge der Fische ist begrenzt.

Hier kannst du auch noch nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Angeln_(Fischfang)

Das gilt so nicht für alle bundesländer

0
@ToBuBi

Darum habe ich ja auch die Ausführungen von wikipedia angefügt.

Bei uns in Bayern ist das so. Du darfst hier nicht mal an einem Privatgewässer ohne Schein angeln.

0

Was möchtest Du wissen?