Wieviel kostet die Schätzung eines Hauses?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Je weniger qualifiziert der Sachverständige, um so billiger. Wer von SEO über Ferienwohnungsvermietung in Malle bis zur Immobilienbewertung alles kann, der kann auch alles nicht so richtig, hat keine nachgewiesenen Qualifikationen etc.

Man kann auch für 19,99 € im Internet eine "Online-Bewertung" machen.

Dazu habe ich auf www.ottoundkollegen.net mehrere Artikel verfasst. Diese beschäftigen sich mit den Qualifikationen und Titeln der Sachverständigen und auch mit den Kurzgutachten, die in letzter Zeit im Internet oftmals sehr billig angeboten werden.

Schaut mal rein!

MfG

Mirko Otto, öffentlich bestellter Sachverständiger

P.S. Bei mir würde so ein Gutachten etwa 2.500 € kosten, dann gibt es aber auch ein Gutachten von einem öffentlich bestellten Sachverständigen, welches sorgfältig ausgearbeitet ist.

ja es kommt darauf an, was du damit machen willst. Wenn du es nur für deine Beurteilung nehmen möchtest, kannst du die Daten in eine Internetmaske eingeben und bekommst das Ergebnis sofort. Das kostet wenig. Wenn du einen Stempel brauchst, damit es sozusagen amtlich ist (z.B. für den Zweck einer Auseinandersetzung), dann ist der örtliche gutachterausscuß wahrsch. das Billigste. Aber zum Verkauf ist nicht der Sach-oder Ertragswert so entscheidend, sondern der tatsächliche Marktwert. Und der richtige Marktanpassungsfaktor am Ende der Rechnung ist entscheidend. Das Internetgutachten macht das richtig. Schau mal bei www.selbermakler.info und dort auf Partnerlinks.

Moin, Du sprichst von einem 5-Familienhaus. Wenn alles andere normal ist, wird sich der Wert zwischen 1.500 und 2.500 Euro bewegen, wenn nach HOAI §34 gearbeitet wird. Es gibt allerdings auch Sachverständige, die Dir das günstiger bieten könnten. Das hängt dann davon ab, was Du mit dem Ergebnis machen möchtest (siehe Beschreibung hausinspektor). Mehr Info bekommst Du auch hier: www.wertexperte.de

Was möchtest Du wissen?