Wieviel kostet die Arbeitszeit eines Goldschmiedes?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auch ein Goldschmied ist Geschäftsmann:

  1. gibt es keinen Goldschmied, der dir das Feingold zu seinem Einkaufspreis geben wird! Der EK ist der "Tagespreis" den du im I-Net findest. Er wird einen Aufschlag dazugeben, vielleicht nicht so viel wie bei legiertem Gold aber schon einiges. Das Gramm 585 Gelbgold kostet dich zur Zeit, wenn du etwas anfertigen lassen willst zwischen 50 & 60 € pro Gramm.

  2. gibt es nur sehr sehr wenige Goldschmiede die Feingold vom Kunden als Materialzahlung nehmen, und wenn dann wird dir eher das Feingold zum günstigsten Ankaufpreis abgekauft und dann wieder zum teureren VkP mit Aufschlag wieder verkauft.

  3. und die Goldschmiede gibt es fast gar nicht mehr, die dein gekauftes Feingold mit einem kleinen Schmelzverlust [~ 3 - 7% vom der gelieferten Menge] als Materialdepot aufnehmen und dann nur mehr die Arbeitzeit für die Ringe verrechnen.

  4. Der Preis der Arbeitszeit errechnet sich aus den Aufwänden die ein Firmeninhaber zu bezahlen hat [Miete, Strom, Wasser, Angestellte usw.] und die sind bei jedem anders.

  5. Dann kommt es darauf an, welche Art Ring es sein sollte! Ein einfacher Bandrind [glatter Ehering] oder mit Verziehrung usw. Daraus ergibt sich die Arbeitszeit.

Ob nun ein Goldschmied auch einen "Kunstaufschlag" bzw. "Designeraufschlag" macht, hängt von den Faktor ab ob er ein Kunst/Designstudium gemacht hat, und sich tatsächlich Designer nennen darf.

LG Goldschmiedemeisterin Evelyn Rauter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SamFrandisco58
18.03.2012, 13:55

Danke, hab schon genauer bei mehreren Goldschmieden gefragt (da schwankte der Preis auch ziemlich, aber in dieser Gegend).

Die hatte das auch so oder so ähnlich gemeint. Es ist ja kein Problem wenn mir jmd. etwas genau erklärt und mir sagen kann woher die Kosten entstehen, aber Sie müssen verstehen,wenn ein Goldschmied Ihnen sagt, es koste so zwischen 5000€ und 7000€ und danach kommt ein Kostenvoranschlag von über 10000€, dann können Sie doch verstehen dass man verärgert ist. Die Form der Ringe ist eine ganz normale ovale Form von einem Vorzeigemodell und soll nicht gegossen sondern geschmiedet werden.

So Sachen wie " Der Preis ist gerechtfertigt (sagte einer der gefragten Goldschmiede einfach so ohne es näher zu erläutern)." höre ich normalerweise nur von meinen Anwälten die dann selber wissen das der Preis nicht gerechtfertigt ist und sich dann damit rechtfertigen wollen ;-)

Es ist ja alles plausibel was Sie sagen und ich bin nicht davon ausgegangen dass der Goldschmied mir das Gold zum EK gibt ( um Himmels willen, Goldschmied soll keine gemeinnütziger Beruf sein oder werden, jeder will entlohnt werden), aber wie bereits erwähnt war der Sprung von über 3000€ schon ein Schock.

Jetzt habe ich mich ja wieder beruhigt und werde mal demnächst Ringe bestellen.

Ich danke für die Antwort einer sachkundigen Expertin.

LG

0

Für zwei Ringe benötigt man keinesfalls 2,251 Unzen Feingold! Das wären ja ca. 70 Gramm Feingold, und daraus macht man keine Ringe (wären zu weich). Also mindestens 750er oder 585er Legierung, und das wären dann ja 100g für 2 Ringe! Da ist irgendwas falsch gelaufen. Für die Arbeitszeit kannst du mit ca. 60 EUR pro Stunde rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an wenn du etwas filigranes möchtest, dann wirds schon teuer , ein schlicher feingold ring, für die arbeit nehmen wir max 300euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Goldschmied ist eben nicht nur ein einfacher Handwerker, sondern Künstler. Und Künstler dürfen ihre Preise frei berechnen.

Frag mal bei einem anderen Juwelier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SamFrandisco58
15.03.2012, 19:34

Das werd ich natürlich auch machen. Bin ja nicht dumm.

Danke für die (erste) ernste Antwort.

0

Kauf doch einfach irgendwo Goldohrringe und machs nicht kompliziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Handwerker ist keine Maschine, die ohne Brot arbeiten. Der Preis ist gerechtfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Evelyn310771
16.03.2012, 01:17

:-) ... wenn das nicht mal ein Irrglaube ist! VakumGußmaschinen, Gießanlagen, Laserschweisgerate, 3D-CNC Fräsen, Lasergravurgeräte, usw.

LG Evelyn Rauter

0

Was möchtest Du wissen?