Wieviel kostet der Einsatz ungefähr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Dadido14,

das kommt ganz darauf an... was ihr getan habt, ist Brandstiftung.

Ob durch den Einsatz der Feuerwehr Kosten auf euch zukommen, das hängt davon ab, ob die Stadt oder Gemeinde eine entsprechende Gebührensatzung erlassen hat oder nicht. Gibt es keine Satzung, dann ist der Einsatz der Feuerwehr kostenfrei, da die Kommune dann keine gesetzliche Grundlage für eine Gebühr hat. Gibt es hingegen eine Gebührensatzung, dann können für bestimmte Einsätze, darunter eben auch vorsätzliche Brandstiftung bzw. mutwillig ausgelöste Einsätze, Gebühren berechnet werden.
Sofern es eine solche Satzung gibt (kann man im Rathaus/bei der Verwaltung erfragen und häufig auch im Internet auf der kommunalen Website nachlesen), dann ist darin auch aufgeführt, welche Sätze für Fahrzeug und Personal abgerechnet werden. Das unterscheidet sich also von Ort zu Ort. Da aber nur ein Feuerwehrfahrzeug mit entsprechender Mannschaft vor Ort war, dürften die Kosten im schlimmsten Fall einige wenige Hundert Euro betragen.

Darüber hinaus folgt natürlich auch noch eine Strafe... je nachdem, was Polizei und ggfs. Staatsanwaltschaft daraus machen bzw. wie sie die Sache beurteilen, kann das eine Ordnungswidrigkeit mit einer geringen Geldstrafe bis hin zu einem Strafprozess mit einer vom Richter für angemessen empfundenen, hohen (Geld-)Strafe plus Prozesskosten nach sich ziehen.

Naja, ihr habt ja  nur" eure Schulsachen verbrannt, aber ihr habts halt am falschen Ort gemacht. Es kommt je auf die Lage an, ob es notwendig war sie rufen z.B.. Da aber scheinbar 4-5 Polizeiwagen und 1 Feuerwehrwagen kam, muss es schon ein "sichtbares" Feuer gewesen sein. Wahrscheinlich werdet ihr wegen "Vermutlicher Brandstiftung" zahlen müssen und ihr müsst denn Einsatz  dazu auch noch zahlen. Ich denke liemlich nicht, dass es die Versicherung bezahlen wird.

LG

Da kann zwischen gratis ud mehrere Tausend Euro alle sein.

Um die 1500€ ca nur Feuerwehr

26Sammy112 08.07.2017, 17:20

Woher nimmst Du diese Zahl?
1.) Muss eine Kommune, um überhaupt für bestimmte Einsätze Gebühren abrechnen zu können, eine entsprechende Gebührensatzung verabschiedet haben - und das ist längst nicht überall der Fall
2.) Selbst wenn es eine Gebührensatzung gibt, finde ich die Zahl von 1500 EUR etwas hoch gegriffen. Das wäre beim Fehleinsatz eines kompletten Löschzugs mit 3 bis 4 Fahrzeugen und entsprechendem Personal z.B. aufgrund einer defekten randmeldeanlage eine realistische Summe - aber sicherlich nicht beim Kurzeinsatz eines einzigen Löschfahrzeugs mit max. 9 Einsatzkräften.

0
derpate20 09.07.2017, 12:07

keine Ahnung hab mir nie wirklich Gedanken darüber gemacht

0

Was möchtest Du wissen?