wieviel Kosten kommen bei Internet-Nutzung in Norwegen via base auf mich zu?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Normale E-Mails, Whatsapp, facebook oder Twitter Nachrichten ohne Bilder oder Anhänge sind selten grösser als 10 kB (so kosten mehrere dieser Nachrichten nur 1 Cent). Aber wenn du ein Youtube Video ansiehst, kann das mehrere Euro kosten.

Anrufe per Handy aus dem EU-Ausland in andere Länder der EU dürfen nicht mehr als 35 Cent pro Minute kosten. Kosten für ankommende Anrufe nur 10 Cent...SMS aus dem Ausland kostet 11 Cent.Der SMS Empfang ist im Ausland kostenlos.Die Gebühr pro Megabyte für das Datenroaming höchstens 83 Cent....MB ist schnell weg. Sei vorsichtig mit Deinem Internet. Sonst erwartet Dich zu Hause ein Überrascubg ...

tmobile1946 01.07.2013, 18:51

Hier sind die neuesten Daten ab Juli 2013

Am 1. Juli 2013 wurden erneut die Obergrenzen der Gebühren für Anrufe aus dem EU-Ausland auf 29 Cent pro Minute (8 Cent für eingehende Anrufe im EU-Ausland) incl. Mehrwertsteuer gesenkt. Dabei muss eine sekundengenaue Abrechnung nach den ersten 30 Sekunden (Berücksichtigung des Verbindungsaufbaus) erfolgen. Außerdem werden Kunden durch eine automatische Kurzmitteilung beim Grenzübertritt über die geltenden Roaming-Gebühren informiert.

Die Obergrenze des Eurotarifs für eine gesendete SMS wird auf 10 Cent incl. Mehrwertsteuer gesenkt. Dies ist billiger, als die SMS bei manchen Anbietern im Inland. Eingehende Roaming-SMS sind kostenlos.

Beim mobilen Internet-Surfen im EU-Ausland, dem Daten-Roaming, gilt eine Preisobergrenze von 54 Cent pro Megabyte (MB) Datenmenge incl. Mehrwertsteuer. Da trotz der Senkung der Tarife schnell eine große Datenmenge und somit hohe Kosten erreicht werden können, ist zum Schutz der Nutzer vor teuren Rechnungen eine automatische Unterbrechung des Datenzugangs eingerichtet, wenn knapp 60 Euro incl. Mehrwertsteuer erreicht werden. Kunden können wahlweise selbst ein höheres Limit einrichten lassen. Diese automatische Unterbrechung erfolgt nur, wenn der eigene Mobilfunk-Anbieter seinen Sitz innerhalb der EU hat. Beim Surfen außerhalb der EU muss der Betreiber des ausländischen Netzes die Daten in Echtzeit an den Mobilfunkanbieter des Verbrauchers übermitteln. Nicht alle Anbieter haben entsprechende Kooperationen vereinbart. Bei Einreise in ein Land, in dem die Kostenbremse nicht funktioniert, müssen Verbraucher per SMS entsprechend informiert werden.

0

Was möchtest Du wissen?