Wieviel kosten für Strom bei 2 Personen?

5 Antworten

Als (sehr) hoher Stromverbrauch für 2Personen gelten ca 3200kWh/Jahr.

Sparsame, mit recht sparsamen Haushaltsgeräten, bringen den Verbrauch herunter bis auf ca. 1600kWh/Jahr (im Einzelfall auch noch darunter)

Also bei ca. 0,3€/kWh sind das ohne Grundgebühr, aber dafür mit dem etwas höheren Arbeitspreis, Kosten von: ca. 40-80€ pro Monat (ohne Warmwasseraufbereitung und Heizung, die in einigen Fällen ebenfalls elektrisch erfolgt)

Hier einige Portale mit Verbrauchertips und Vergleichen:

https://1-stromvergleich.com/stromverbrauch-1-2-3-4-personen-haushalt/

https://www.co2online.de/energie-sparen/strom-sparen/strom-sparen-stromspartipps/stromverbrauch-2-personen-haushalt/

https://www.energie.web.de/ratgeber/verbrauch/stromverbrauch-2-personen/

!9 € kann nicht stimmen ein singel der sparsam ist zahlt im moant ca 50€ Das ist aber nur möglich wener ein man ist!

In eienr Zweierbeziehung rehcne eher mal mit 100€ im monat da die frau viel merh strom verbraucht! ihr wolt ja nicht in einem jahr vie nachzahlen müssen.

geht einfach von stadartwerten aus das ein singe im jahr ca 2200 watt verbraucht ,Also vermutlich 3000 watt im jahr als verbrauch annehmen. Nehmt den statistitischebn wert zur grundlage fürs berechnen den viele stromanbieter locken durch eine falsche berechnung.

Einer alleibe koste schon minimum 40€ im Monat wen er sparsam ist .

3

Weshalb kostet denn bitte eine Frau mehr?

0
3

Ein Mann benutzt genauso ein Föhn es sei denn er hat keine Haare mehr auf dem Kopf.

0

Wie groß ist die wohnung

was habt ihr für elektrische Geräte, wie oft werden die genutzt,

kann man also pauschal nicht so sagen ohne irgendwelche Angaben

3

53qm und es sind kaum Elektrogeräte vorhanden. Kühlschrank, Herd, Backofen, Fernseher...

0
3

Bei yello Strom gibt es zum Beispiel ein Paket (Basic) wo man 6,..€ zahlt im Monat. Wie kann das?

0
39
@TheTruth29

Was ist bei dem Basic preis dabei. Grundgebühr 6€ und dann nach Verbrauch?

0
47

@The Truth 29, die 6 € sind nur für die Kerzen.

0

Muss ich den Stromabschlag vom Vormieter übernehmen?

"Seit dem 25.6.2015 bin ich in meine erste eigene Wohnung gezogen.

Ich habe mich noch nicht mit dem Stromanbieter in Verbindung gesetzt.

Vor mir haben 3 Personen in der Wohnung gewohnt ( 41qm) .

Nun habe ich einen Abschlagsbetrag von 105,00€ bekommen den ich monatlich zahlen soll...mein Gehalt ist sehr knapp und da möchte ich keine 105,00€ Strom bezahlen für mich alleine :(

Ich habe nie einen Vertrag unterschrieben.

Ich werde morgen dort anrufen und den Fall schildern..meint ihr ich muss das bezahlen ?"

...zur Frage

Sind denn die Stromkosten nicht zu Hoch für "2"Personen?

Hallo leute. Folgendes problem: habe heute bei meinem Stromanbieter angerufen, um mal den Verbrauch von Strom und Gas zu wissen wegen der Nachzahlung. Als wir letztes jahr in unsere 55qm Wohnung mit 2 Personen eingezogen waren, mussten wir anfangs 92€ für strom und gas bezahlen. Danach sind es daraus 127€ geworden(zusammen). Heute am telefon hat mir die Dame gesagt, das wir für Strom alleine 178€ im Monat bezahlen müssten( den betrag für gas weiss ich nicht, habe vergessen es nachzufragen). Wir sind quasie nur 2 Personen die auch wirklich Strom verbrauchen und ein Baby(3monate alt) das ja fast nichts zum Verbrauchen hat.

Wir haben einen Durchlauferhitzer, eine Kühltruhe mit 3 Schubladen und einen etwas älteren Kühlschrank. An was könnte es denn noch liegen, das wir so viel Stromverbrauch haben ?

...zur Frage

Stromrückzahlung an Vormieter?

Hey Leute, also erstmal die Vorgeschichte. Eine Freundin und ich sind zum 1. Oktober 16 in eine gemeisame Wohnung gezogen (WG). Diese Wohnung haben wir von Bekannten nahtlos übernommen und somit mussten diese keine 2 Wohungen gleichzeitig bezahlen. Sie sparten 2100 Euro. Wir hatten vereinbart, dass die Vormieter als Danke für die rasche Übernahme unseren Strom bis zur unserer Ummeldung übernehmen. Nun hat die Ummeldung länger gedauert (Ende Dezember), da der Vermieter uns den Zettel nicht zugeschickt hatte und nur mit diesem Zettel war das möglich. Es war also nicht unsere Absicht, wir konnten den Strom wirklich nicht auf uns anmelden. Ab dem 01.01.17 läuft der Strom nun auf uns und am 05. Feb. ging auch von meinem Konto das erste Mal der Strom ab.

Nun möchten die Vormieter von uns VIER Monate a 57 Euro Strom nachgezahlt bekommen. Wir hatten Ihnen angeboten Ihnen mit 100 Euro entgegen zu kommen da es ja, wie oben erklärt, anders vereinbart war und ganz nebenbei sowieso nur 3 Monate wären.

Über eine Whatsappnachricht hat der Vormieter zwar zugegeben das es so vereinbart war, allerdings ist er nur von 2 Wochen ausgegangen.

Nun droht er uns mit einem Anwalt, aber wir sind nicht bereit vier Monate zurück zu zahlen.

Was tun und vorallem, wer ist im recht?

...zur Frage

Kann keinen Strom anmelden, da der Vormieter nicht abgemeldet ist?

Hallo,

ich ziehe mit meiner Freundin am 1.April in unsere erste gemeinsame Wohnung. Vor einer Woche habe ich Online einen Stromanbieter ausgesucht und mich angemeldet , heute allerdings kam eine Email vom Anbieter, das sie mich leider nicht anmelden können, da der Vormieter noch nicht abgemeldet ist.

So nun ist in 2 Wochen der 1.April und ich erreiche aktuell den Vormieter nicht. Was heisst nicht abgemeldet? Das er noch nicht gekündigt hat? Normalerweise sind die Kündigungsfristen sicherlich länger als 2 Wochen.

Was passiert wenn nun April ist und er noch nicht abgemeldet ist(bzw. ich mich deswegen nicht anmelden konnte), haben wir Strom? Muss er für die Kosten aufkommen, solange ich "seinen" Strom benutze, weil es sein versäumnis war zu kündigen und ich mich nicht anmelden kann? Kann mir jemand eventuell Rat geben, was ich nun machen soll bzw. wie das ganze dann geregelt wird? Vielen Dank MfG Dan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?