Wieviel Kohlenhydrate kann der Körper auf einmal aufnehmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich frage mich eher was das bringen soll 23 Stunden zu fasten und sich dann alles in dieser einen stunde reinzustopfen. Ergibt überhaupt keinen Sinn und kann auch eigentlich nicht gesund sein denk ich.

Wie viel der Körper von dem aufnimmt was man isst kann man pauschal auch nicht sagen. Da ist dann doch jeder Körper unterschiedlich

Dir ist schon klar, dass ein opulentes Mahl nicht binnen einer Stunde verdaut wird? Das dauert ja schon 4-6h bis es überhaupt den Magen verlässt. Da kannste locker mal 8-10 Stunden Verdauungsarbeit einrechnen. Und danach werden evtl. vorhandene Ballaststoffe immer noch im Dickdarm von der Darmflora aufgeschlossen. Ich würde mal sagen, 14-16h dauert es, bis die Verdauung einer großen, komplexen Mahlzeit völlig abgeschlossen ist.

Speichern kann der Körper ca. 450g Kohlenhydrate. Also etwas mehr als ne ganze 500g-Packung Nudeln. Es ist also eher nicht davon auszugehen, dass man bei einer Mahlzeit am Tag die Speicher "sprengt".

Nur einmal am Tag zu essen ist jedenfalls nicht die dümmste Idee. Nennt sich intermittierendes Fasten. Warum das gesund ist ist noch nicht so recht klar. Vermutlich weil die Verdauung nicht gerne gestresst sein will und deshalb fütterungsfreie Perioden braucht um optimal zu funktionieren. Und weil der Stoffwechsel nicht  gut damit klarkommt, gleichzeitig Nährstoffe zu speichern und zu verheizen. Ein regelmäßiger Rhythmus von Essen und Fasten ist daher sinnvoll. Bei mehr als zwei Mahlzeiten pro Tag ist nicht mehr gewährleistet, dass die Ruhepausen zwischen den Mahlzeiten lange genug sind.

Soweit ich weiss ziemlich viele, wie mein Vorgänger bereits gesagt hat. Jedoch denke ich, dass nicht alles aufgenommen wird sondern viel wieder ausgeschieden wird, wenn man zu viel auf einmal zu sich nimmt 

Was möchtest Du wissen?