Wieviel Kirchensteuer zahlt man durchschnittlich im Verlauf eines Arbeitslebens?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

die Kirchensteuer bemisst sich nach der zu zahlenden Lohnsteuer - ist also damit abhängig von den Einkünften und den Möglichkeiten Steuerminderungen geltend zu machen, die nunmal sehr individuell sein können ....

Kirchenmitglieder zahlen (je nach Bundesland) 8 % oder 9 % Kirchensteuer. Bemessungsgrundlage der Kirchensteuer ist die Einkommensteuer (bei Arbeitnehmern Lohnsteuer). Da kann man schwerlich einen Durchschnittswert bilden; der wäre auch nicht aussagekräftig.

Das hängt davon ab, wieviel Steuern du im Laufe deines Lebens zahlt. Die Kirchensteuer richtet sich nach deiner Steuer. Der Prozentsatz schwankt von Land zu Land.

Mitglieder etwa 18 Euro im Monat zumindest (Arbeitlose und Nicht-Lohnsteuerzahler inbegriffen)

Die Kirchensteuer wird doch nach deinem Einkommen berechnet. Und das ist bei jedem anders. Also auch die Steuer. Da wird es schwer eine Statistik zu erstellen.

Wenn man nicht Mitglied der Sekte ist, gar keine

Unterschiedlich, je nach Einkommen

l3487171 01.07.2017, 17:49

Wenn man von einem Durchschnittseinkommen ausgeht.

Ich glaube es liegt bei 38.000 Euro.

0

Was möchtest Du wissen?