Wieviel Kindesunterhalt muss man Zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

jetzt mal ganz langsam! das baby das bald auf die welt kommt wird auch einen unterhaltsanspruch haben! somit erhöht sich dein Selbstbehalt! Der momentan noch bei 900 Euro liegt, alles was du darüber verdienst, kann zur unterhaltsberechnung hinzugezogen werden. Auto, miete, Strom, etc. zählt da leider nicht dazu. Aber du kannst 5% berufsbedingte Pauschale auf deinen SB rechnen, sowie Sparguthaben für Alter und Krankheit (Riesterrente, Rentenvorsorge, etc.) da reicht auch ein normales Sparbuch, und da gibt es bei dir bestimmt auch eine Ausnahme, da dein Heimweg von gut 300 km auf jeden Fall hinzugerechnet werden muss. Aber ich denke mal, du wirst um den Mindestsatz von 199 Euro schwer herumkommen. Das Familiengericht urteilt da auch sehr streng - aber vorerst würde ich die 199 Euro bezahlen, wenn dein zweites Kind auf die Welt kommt, hast du wie gesagt, einen höheren Selbstbehalt (um die 1100-1200 Euro) dann kannst du ja mal schauen, ob du den Unterhalt ein wenig reduzierst, da dein zweites Kind ja auch Nahrung, etc. benötigt. Aber tut mir leid...mit deinem Gehalt ist es schwierig was zu deichseln. Du wirst um eine unterhaltszahlung nicht herumkommen.

entscheidend ist dein Nettogehalt, also 1470 €. Kosten für Heimfahrten sind für die Unterhaltsberechnung nicht relevant! Unterhalt ca. 320 Euro! Die Kindesmutter hat als gesetzliche Vertreterin des Kindes das Recht auf Betitelung des Unterhaltsanspruchs, was bedeutet, dass sie dich zwingen kann, einen sofort ** vollstreckbaren Unterhaltstitel** zu unterschreiben, entweder kostenlos beim Jugendamt oder kostenpflichtig bei einem Notar, notfalls per Gerichtsurteil! Der zu zahlenden Unterhalt richtet sich außerdem auch nach Alterstufen des Kindes. Du solltest dir also etwas einfallen lassen, denn bald bist du für 2 Kinder unterhaltspflichtig!

Kommentar von Baby9986
15.03.2010, 12:04

wozu muss ich unterhalt für die mutter bezahlen wenn ich nicht mal mit der mutter zusammen gelebt habe??? für was ich zahle is für das kind, aber nur auch soviel, das ich noch leben kann.... und für das andere kind muss ich doch dann nicht bezahlen, werde mit meiner freundin bald zusammen ziehen....

0

Muste mal in der Düsseldorfer Tabelle schauen!! aber ich glaube so 199 euro aber es kann im einzelfall auch schonmal anders sein oder du hast das anders geregelt mit der Mutter. Aber an deiner stelle würd ich es fest setzten lassen damit was in der hand hast und keiner nacher kommt das du nicht bezahlt hast.

Kommentar von ravelinepower
15.03.2010, 02:43

Im Notfall hilft das Jugendamt und verlangt es später zurück ,,,

0
Kommentar von Baby9986
15.03.2010, 03:21

Nun ja, mit der Mutter kann ich schlecht was regeln, ich denke mal das sie mir auch das Kind vorenthalten wird..... ich weiß auch noch nicht wirklich wie ich damit umgehen soll das ich Vater von ein Kind, deren Mutter ich hasse bin.... Ich mache mir da auch sehr ein Kopf drüber, nur ich werde auch nie ein Bezug zu dem Kind finden, das kann man gar nicht in allen zwei Wochen aufbauen oder.....

0

Da hast Du rund 1000 Euro, für Heimfahrten mit dem Zug zahlst Du die Hälfte, für Verpflegung zahlst Du wenig. Selbst wenn Du die 200 abdrücken musst, bleibt Dir immer noch genug.

Lass Dich ins Ausland versetzen, dann kriegst Du auch noch Buschgeld.

Kommentar von Baby9986
15.03.2010, 02:50

Ich geh doch nicht ins Ausland wegen dem Kind....ich habe selbst eine Freundin hier und ich geh nicht weg von hier.......und genug bleibt da wirklich nicht, sogar sie muss mir ab und zu aushelfen.....

0

Was möchtest Du wissen?