Wieviel Kilo Fleisch braucht ein Löwe pro Tag?

3 Antworten

 Etwa 5- 6 Kilo pro Tag. sie können bei einer Mahlzeit aber auch wesentlich mehr fressen. Sie fressen so viel sie können weil es in den Savannen oft auch zu Zeiten kommt in denen sie kaum Beute finden weil die Beutetiere fort ziehen. 

5 - 7 kg

In der Woche 5 - 6 Kg

Dann bin ich ja auch ein Löwe

0

Meine Info war: 2 kg am Tag, das wären dann 14 kg in der Woche, insofern sind die erwähnten 5-6kg pro Woche wohl mehr geraten...⁉️

0

Wäre eine Welt ohne Tiermord möglich?

Wäre es möglich das selbst Löwen keine Tiere mehr töten müssten um an Fleisch zu kommen? Mal angenommen wir produzieren in großen Mengen Laborfleisch. Würde man dieses in der Savanne auslegen, dann würde ein Löwe doch lieber das essen, als mühsam einer Antiloppe hinterher zu jagen? Der Löwe ist ja auch bestrebt Energie zu sparen. Hauskatzen die mit Katzenfutter gefüttert werden jagen doch auch keine Mäuse?

...zur Frage

Wie viel Fleisch rechnet man pro Person?

Ich möchte meine Gäste mit Kasslerbraten verwöhnen. Habe 12 Gäste, wieviel Fleisch rechnet man pro Person?

...zur Frage

Verbrauch pro Kopf auf Kreuzfahrtschiffen?

Wo kann man nachlesen, wieviel Wasser, Wein, Milch, (Getränke) Fleisch oder Gemüse auf einem Kreuzfahrtschiff pro Tag oder pro Person verbraucht wird?

Kennt jemand vielleicht Kalkulationen, was und wieviel pro Person, pro Tag gerechnet wird?

...zur Frage

Wie viel Fleisch brauchen Frettchen pro tag?

Wie viel Fleisch sollte man Frettchen pro Tag geben? Ich weiß das sie 24/7 zugang zu Trockenfutter und Wasser haben sollen

...zur Frage

Wieso ist der Konsum von Tierprodukten nicht illegal?

Das ist etwas, das ich nicht verstehe, denn andere Lebewesen leiden und sterben massenweise völlig unnötig. Es gibt Alternativen, der Mensch ist nicht mehr auf die Jagd angewiesen - schon lange nicht mehr. Der Mensch muss nicht mehr um das Überleben kämpfen.

Der Konsum von Tierprodukten ist egoistisch, unnötig und unmoralisch. Moral im Sinne der Logik, aber auch Religion - denn was für ein Gott würde es gut finden, Tiere völlig unnötig zu versklaven und zu töten? Kein guter Gott. Wenn er ein guter Gott wäre, würde er den Nutztieren ermöglichen keine Schmerzen zu fühlen - genau das Gegenteil ist aber der Fall. Außerdem ist es nicht logisch, Tierprodukte zu konsumieren weil wie gesagt es egoistisch, unnötig und unmoralisch ist.

Alle wichtigen Nährstoffe gibt es von Pflanzen, sie waren schon immer der Kern von allem. Selbst Vitamin B12, wo viele denken, das würde man nur durch die Nutztiere bekommen obwohl es nicht so ist und die Nutztiere erst überhaupt Vitamin B12 Tabletten konsumieren müssen verstehe ich nicht, wieso immernoch Fleisch konsumiert wird. Viel sinnvoller wäre es einfach ca 3x pro Woche Vitamin B12 Tabletten zu konsumieren - es gibt aber auch noch andere Alternativen dafür.

Außerdem ist es falsch, Geschmäcker über das Leben anderer Lebewesen, die leben wollen zu stellen. Allein, dass ich das erwähnen muss, weil es viele gibt, die das eben tun, macht mich traurig.

Ich bin fest überzeugt davon, dass der Mensch ein Herbivore ist, denn das Fleisch bleibt zwischen den Zähnen stecken und bei Raubtieren ist das nicht der Fall. Aber nehmen wir mal an, dass der Mensch ein Omnivore wäre, würde es immernoch nicht legimitieren Tierprodukte zu konsumieren, denn nur weil man etwas kann, heißt das nicht, dass man das tun muss.

Deshalb verstehe ich immernoch nicht, wieso der Konsum von Tierprodukten nicht bereits illegal ist. So viel wird geopfert nur um die Nutztiere zu füttern - so viel Soja, etc. wobei wir das eigentlich selber für uns verwenden könnten und die Erde würde uns danken.

Ich bin jetzt 17 und schon lange vegan, meine Familie nicht und mir geht das ziemlich auf die Nerven, wie sich das hier entwickelt mit der Welt.

Wieso ist es also nicht illegal? Wird da was unternommen?

...zur Frage

Kann mir jemand erklären was dafür spricht vegan, sprich unnatürlich zu leben?

Da ja "vegan" eine moderne Modeerscheinung ist möchte ich erfahren was euch Veganer dazu verleitet so zu leben?
Schließlich gibt es Leute die keine Massentierhaltung kaufen es gibt auch was anderes als Massentierhaltung - wenn man jetzt aus egal welchen Gründen, sei es ekel, sei es übertriebene Tierliebe, sei es kein Apetit auf fleisch oder sonst was würde es doch reichen vegetarisch zu leben, vor der Eiszeit vor 70.000 Jahren war das ja normal und man konnte so überleben, aber in der Eiszeit selbst kann man als Vegetarier nicht weit kommen, daher fing man an zu jagen um überleben zu können

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?