Wieviel kcal-Defizit ist sinnvoll?

7 Antworten

1500 ist sicherlich zu viel. Das könntest du nur durchhalten, wenn du einen Fastenurlaub machst, nicht im Normalbetrieb. Je geringer das Kaloriendefizit ist, um so unbedenklicher, nur dauert es dann mit dem Abnehmen etwas länger. Sport solltest du aus gesundheitlichen Gründen immer ein wenig betreiben, aber nicht als Mittel zum Abnehmen.

Schadet den Sport als "Abnehm"-Methode? Dadurch verbrenne ich doch schliesslich Fett und verbrauche kcal?

0
@TtotheK13

Du "verbrennst" nicht einfach Fett, weil du dich bewegst es geht immer nur um die Kalorien, also die Energiebilanz. Wenn du mehr Energie verbrauchst als du dem Körper zuführst entsteht ein Defizit und die Differenz wird aus den Fettdepots bezogen - du verlierst also an Gewicht. Umgekehrt wird überschüssige Energie in Form von Fett eingespeichert.

0
@TtotheK13

Sport macht Appetit und baut Muskeln auf, die auch was wiegen. Je einfacher du dein Abnehmprogramm gestaltest, desto eher hältst du es durch. Manchmal hilft es schon, dafür zu sorgen, dass nichts zum Essen (Erdnussflips auf dem Couchtisch, Obstschale, Kaugummis etc.) in Reichweite ist. Esse nichts zwischendurch oder nebenbei!!

0
@jobul

Ich denke das Sport also dann schon sinnvoll ist, weil, wie anderer User sagten, ich ja nicht nur Muskeln verlieren will...

0

der körper greift beim abnehmen gerne mal auf die muskel zurück und lässt das fett schön in dem depot.

also ganz klar:

Mach SPORT!

0

Für mich ist die Frage "isst du ausschließlich, wenn du hungrig bist oder noch aus anderen Gründen?" wichtiger als die Frage nach den Kalorien.

Ich hatte Kalorien gezählt und es nur kurze Zeit ausgehalten. Diese Gewichtsabnahmen hatte ich schnell wieder drauf.

Jetzt halte ich es seit 8 Monaten (viel für mich) aus, nach obiger Frage zu handeln und nehme dabei langsam und ohne extreme Gewichtsschwankungen ab. Das Ganze fiel auch mit meiner Ernährungsumstellung von "Alles"esser über vegetarisch zu vegan. Wobei das "esse nur, wenn du hungrig bist" bei jeder Ernährungsform funktioniert.

Wichtig ist dabei sich nichts zu verbieten. Es sollte nur nicht als Platzhalter für Emotionen stehen.

Das hört sich gut an, dass man auf die Bedürfnisse des Körpers eingeht. Für mich ist der Unterschied zwischen Appetit und Hunger schwer einzuschätzen, aber danke für den Tipp. Wobei ich denke das man dann auch sich zusammenreissen muss in Sachen Essensauswahl und deren Menge.

0
@TtotheK13

Ich schreibe mal, was ich bisher heute gegessen habe (nicht abgewogen):

  • 4 Scheiben Roggentoast mit
  • Margarine
  • Avocado
  • veganem Käse
  • Erdnussbutter
  • Erdbeermarmelade
  • Radieschen
  • Gabelspaghetti
  • Champignons
  • Olivenöl
  • etwas Sesamöl
  • Datteltomaten
  • vegane Gummi"tierchen" (ein Hand voll)
  • 2 veg. Doppelkekse mit Vanillecreme
  • einen Kaffee mit Haselnuss"milch" und einem Schuss Sirup

Und wenn sich später mein Magen nochmal melden sollte, mache ich ihm noch einen halben (großen) Kohlrabi.

Das oben genannte ist nur ein Beispieltag und fällt (bis aufs Frühstück) halt unterschiedlich aus.

Gestern hatte ich mir beim Thailänder 2 Vorspeisen als Abendessen gegönnt.

Gewicht zurzeit 75,5 kg (Startgewicht 83,5 kg)

Ach ja - zusammenreißen war noch nie mein Ding. Das schlug früher oder später ins Gegenteil um.

0

Ein Defizit von 10% des Leitungsumsatzes ist gesund und würde nahezu keinen Muskelabbau oder Jojo-Effekt nach sich ziehen, wie es bei zu starken Defiziten der Fall wäre. Aber du musst geduldig sein, denn es ist eine langfristige Gewichtsabnahme.

Für den Gewichtsverlust ( in Prozent des Körpergewichts pro Jahr ) gilt übrigens grob: Kaloriendefizit (in Prozent) mal 1,5

Bei einem Leistungsumsatz von 3000 kcal/ Tag und einem Kaloriendefizit von 10% wären es also :

15% Gewichtsverlust pro Jahr, also etwa 15 Kilo bei dir. Das kommt natürlich nicht genau hin und unterliegt leichten Schwankungen durch natürliche Veränderungen im Körper.

Rein rechnerisch wären es genau genommen 15 Kilo 643 Gramm im ersten Jahr, auch wenn es nie genau hinkommen würde.

Zu hohes Defizit durch Sport?

Hallo:)

kurz zu mir: 1,74 m, 15 Jahre, 62 kg, weiblich. Ich mache 4-5 mal die Woche pro Tag zwischen 1 1/2 und 3 Stunden Sport, versuche mich möglichst ausgewogen und gesund zu ernähren und befinde mich kcal technisch meistens so zwischen 1500-1900

Wenn ich wie heute zb. 3 h Sport mache, habe ich rein rechnerisch durch den Sport alleine schon 1788 kcal verbraucht. Ich habe zwar an sich über meinem Grundumsatz gegessen (was so ca 1500 kcal sind) wenn ich den Sport aber davon abziehe bleiben nur noch ein paar wenige kcal übrig. Meine Frage nun ist ob man alleine durch Sport ein zu hohes Defizit aufbauen kann und ob das irgendwelche schlimmen Folgen haben kann.

...zur Frage

1500 kcal Defizit für zwei Wochen und dann?

Hallo Leute, ich habe einen KFA von 20 und nehme nur 1500 Kalorien zu mir. Ich mache das jetzt zwei Wochen lang. Jeden 2 Tag trainiere ich Kraft ich und jeden ersten Tag gehe ich Laufen. 6x Training pro Woche. Ich werde nach 2 Wochen mit der Diät aufhören, da sie ja sehr schädlich ist. Was kann ich machen um meinen Stoffwechsel nach den 2 Wochen wieder zu regenerieren, bzw. keinen JoJo-Effekt zu bekommen. Reicht dann ein einfaches Defizit von 500 kcal auch aus? Bitte keine Moralaposteln! Die Methode klappt auf kurze Zeit sehr gut!

...zur Frage

Kann ich trotz sovieler kalorien abnehmen?

Hallo, ich bin 170cm groß , wiege 68 kilo und gerne schrittweise auf 62 kilo mit gesunder ernährung und sport abnehmen. Mein Grundumsatz ist 1500 und kalorien bedarf 1800. Man soll ja immer mehr als den grundumsatz essen und und weniger als der gesamtumsatz, bei mir 2250 kcal. Ich frage mich nun wieviel kalorien ich am besten essen soll?

...zur Frage

Wann ändert sich der Defizit?

Hay,
Wenn mein Gesamtumsatz 2000 Kalorien beträgt und ich jetzt nur noch z.B 1500 kcal essen würde, gewöhnt sich der Körper ja an die Kalorienanzahl pro Tag, wann muss ich den Defizit vergrößern, wenn ich noch paar Kg loswerden will ?
Wie lange hält es an und bei wie viel kg Abnahme gewöhnt sich der Körper dran ?

...zur Frage

Wieviel Kcal verbrennt man in 1 Stunde im Kraftsport?

Damit man die kcal zu dem grundbedarf zurechnet abzieht damit man mehr kalorien isst.

...zur Frage

Egal was man ist dünn werden?

Hallo stimmt es man kann alles essen aber solange man den eigenen umsatz nicht überschritt(mit den kalorien) dass mann so bleibt oder dünner wird? Mein Grundumastz liegt bei 1700kalorien bin 172m und wiege 70kg(hab das auf dem internet gerechnet)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?