Wieviel kann man in 2 wochen abnehmen? - mit diät

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Orange, Du denkst dir wahrscheinlich: Wenn ich meinem Körper jetzt für eine bestimmte Zeitspanne große Teile von dem vorenthalte, was er braucht, fängt er an seine Fettreserven aufzubrauchen! Das klingt in deinen Ohren wahrscheinlich toll und du denkst dir, du kannst in kurzer Zeit deine Traumfigur bekommen.

Vielleicht schaffst du es auf diese Art in zwei Wochen so 5 Kilo abzunehmen. Acht ist ziemlich unwahrscheinlich.

Aber mit dieser Methode musst du dir bewusst sein, dass das meiste von dem, was du in kurzer Zeit abnimmst, Wasser und Muskelmasse sein wird, und kaum Fett.

Außerdem wirst du, sobald du mit dieser Radikal-Diät aufhörst, alles wieder ganz schnell zunehmen, vielleicht sogar noch viel mehr als zuvor. Denn dein Körper wird sich an den Hungerzustand gewöhnen, und alles, was du dann mehr zu dir nimmst, speichert dein Körper begeistert als Reserve für so eine weitere Notsituation ab. Das heißt er steigt auf Speicher um.

Also hast du nach diesen zwei Wochen nur noch die Wahl: will ich wieder normal leben oder für die nächsten durchschnittlich 60 Jahre Diät halten? Und selbst wenn du dich für die lebenslängliche Mangelernährung entscheiden solltest, wird dein Körper es dir nicht danken, sondern im Gegenteil Krankheiten entwickeln.

Deswegen rate ich dir: solange dein BMI im Normalbereich liegt, ist körperlich alles okay. Wenn du das Gefühl hast, dass du nicht gesund lebst, solltest du dein Leben umkrempeln, damit kann schon mal nichts schief gehen. Das wichtigste Ziel sollte sein, gesund zu leben und mit sich selbst im REinen zu sein, anstatt Kilos zu zählen.

Lebensveränderung: mach viel Sport, iss nur gesunde Sachen, aber auf jeden Fall GENUG, triff dich mit Freunden und gewinne eine positive Einstellung.

Vielleicht bist du unzufrieden mit deinem Leben, weil du dich selbst nicht lieben kannst. Versuche, dieses Problem zu lösen, und ich wette, wenn du dich selbst annehmen kannst, wirst du diese verrückten Abnehm-Pläne ganz schnell streichen.

Lerne dich selbst zu mögen: sprich mit Freunden und Familie über deine Unsicherheit, wenn es ganz schlimm ist, wäre auch eine psychologische Beratung sicher hilfreich. Ich glaube, dass die Wurzel deines Übels nicht dein Körper ist, sondern deine Unsicherheit mit dir selbst. Mach keine Radikaldiäten, denn selbst wenn du dünner wärst, würde es nichts daran ändern, dass du dich selbst nicht für Gut genug hältst. Wenn du hingegen an deinem Inneren arbeitest, werden sich alle deine Probleme mit deinem Äußeren in Luft auflösen.

Viel Glück und Erfolg! LG

Meine Traumfigur werd ich nie haben, ich will einfach nur abnehmen um mich 1. abzulenken 2. um mich mit wenig essen selber zu bestrafen und 3. find ich mich einfach viel zu fett, ich hab so einen hass auf mich.

In den letzten 3 wochen hab ich 6 kilo geschafft abzunehmen in einer Psychiatrie und selbst dort haben die mich gezwungen zu essen. Ich nehm also eher schnell ab.

Ich will mit der Diät nicht mehr aufhören.

Körperlich ist auch nicht mehr alles okay. Die meisten Blutwerte stimmen nicht, entweder zu niederig oder zu hoch, hab dauernd schmerzen wegen medikamenten. Wenn ich so fett bleibe, tut das meiner Psyche auch nicht gut, mein gewicht ist auch ein grund von vielen wieso ich mich ritze.

Ich hab keine Freunde mehr!!!

Ich mache seit 5 jahren immer wieder diäten. Zugenommen hab ich nur durch cortison.

Psychologen helfen nicht, im gegenteil die bringen es sogar schon so weit dass ich in der Psychatrie Selbstmordgedanken hatte!!

Also ehrlich, geh sterben, du hilfst gar nicht, wieso antwortest du dann?

Vor allem wieso antwortet fast niemand auf meine frage. ich dachte immer gute frage wäre dazu da um hilfreiche antworten zu bekommen aber tja nein, dann ritz ich mich eben weiter wegen meinen gewicht, schadet ja auch nicht!

0
@Orange1997G

Hey, sorry falls ich dich verletzt haben sollte! Das war nicht so gemeint, ich wollte wirklich nur helfen. Wusste ja nicht, dass du meine Tipps alle schon kennst und teilweise schon mehr Erfahrung hast als ich es nach deiner Frage vermutet habe. In deiner Situiation kann ich dir leider nichts raten, dazu kenne ich dich zu wenig. Vielleicht musst du erst den richtigen Psychologen finden, und du müsstest natürlich freiwillig bereit sein, etwas in deinem leben zu ändern und nicht gezwungen werden. Wie gesagt tut mir wirklich sehr leid, dich verärgert zu haben. Aber trotzdem ist es nicht okay mich zu beleidigen und zu sagen geh sterben. Was für eine Art von Antwort hättest du denn gerne gehört, wenn keine normalen Tipps? Vielleicht solltest du dir bewusst werden, dass das hier ein Forum ist wo man sich nicht persönlich kennt. In deiner ursprünglichen Frage hast du mit keinem Wort erwähnt, wie schlimm dein Problem wirklich ist. Woher sollten wir denn wissen, dass du dich ritzt, schon in psychiatrischer Behandlung warst und total depressiv bist? Ich persönlich dachte du bist nur ein wenig unsicher über dein Aussehen und wollte dich aufbauen. Dass ich das nicht geschafft habe, macht mich traurig und ich wünsche dir trotz allem alles Gute.

1

*als hahaha. Also erstmal finde ich dein Gewicht vollkommen ok und zweitens denke ich, dass du wenn du in zwei Wochen so viel abnimmst Untergewicht hast, was bei solchen Diäten auch ganz schnell wieder drauf ist. Deswegen bleib lieber so wie du bist!:)und wenn nimm keine 8 Kilo ab!!!

Bis ich laut BMI im untergewicht wäre, müsste ich 17 kilo abnehmen!!!!

Insgesamt will ich 14 kilo abnehmen.

Ich nehm ab, du kannst mir nicht vorschreiben dass ich nicht abnehmen soll, dünn zu sein ist schöner als so fett wie ich bin. !!!!

0
@Orange1997G

Es tut mir leid wenn es so rüber kam! Ich wollte dich nur ein bisschen aufbauen weil ich ( und viele andere auch) dich überhaupt nicht dick finden. Wieso stellst du eigentlich so eine frage wenn du auf gut gemeinte fragen so reagierst!? Ich dachte du zweifelst ein bisschen an deinem Gewicht, wozu du keinen Grund hast aber so wie du hier schreibst Kling das eher so als hättest du Depressionen oder sogar eine Magersucht. Ich kenne dich nicht und kann dir nicht helfen aber vielleicht kannst du dir helfen oder suchst dir Hilfe weil das man am Rande des Untergewichts sein will klingt für mich nicht normal. Auch wenn du meinst, dass sie alles nur schlimmer machen alleine kommst du da nicht so einfach raus. Ich frage mich was du bitte für eine Antwort erwartest weil du ja hier um dich schießt mit " geh sterben" oder so was ich ziemlich respektlos finde. Woher sollen wir bitte wissen was in dir vorgeht?! Und ich gehe jetzt mal davon aus dass es wirklich schlimm bei dir ist und du keine Aufmerksamkeit suchst also wie gesagt sich dir Hilfe. Und egal wie es dir geht Denk mal daran was das hier ist. Hier Antworten Leute mit gutgemeinten Tipps und du reagierst aggressiv. Es kann ja sein das du das nicht hören wolltest aber woher sollen wir das wissen.. Damit kann man rechnen und stellt dann so eine frage nicht!

Ich hoffe trotzdem dass du dir Hilfe suchst und da wieder rauskommst denn so geht es dir ja offensichtlich nicht gut... Ich wünsche dir alles gute!

0

Mit 1000 kcal täglich schaffst du etwa 1 kg pro Woche. Das wären also in 2,5 Wochen ca. 2,5 kg.

Könnte man ..aber aus Gesundheitlich Gründen wäre dieses nicht empfehlenswert.(Magersucht) u.a.

in zwei wochen ca. 500 g, wenn alles gut geht

Ja ich denke schon

Was möchtest Du wissen?