Wieviel kann ich dafür verlangen? (Kamera)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soviel wie jemand bereit ist zu zahlen dafür...

Die Sony Alpha 380 ist alt und war damals schon eher das Schlusslicht ihrer Klasse was Rauschen und Bildqualität betrifft.

Ein 18-200mm Suppenzoom ist zwar wegen des großen Zoom-Bereiches recht schwer zu bauen und darum teuer aber leider auch optisch nicht das Gelbe von Ein und daher nicht die erste Wahl von Leuten, die sich mit Fotografie beschäftigten.

Also hast du eine DSLR, die damals schon wenig Abnehmer & Freunde hatte und die einst schon technisch nicht zu 100% überzeugte + ein Suppen-Zoom-Objektiv, dass nur matschige Pixel-Suppe liefert und von dem dir absolut jeder Abraten würde, der sich damit auskennt.

Viel wirst du nicht bekommen denn den Preis bestimmt die Nachfrage und die ist für beides nicht allzu groß.

ginamay 14.03.2014, 14:59

Danke dir , welche von Canon oder Nikon kannst du bis 400€ empfehlen?

0
mbauer588 14.03.2014, 15:43
@ginamay

Licht muss damit es am Sensor ankommt mal durch das Objektiv. Im Objektiv ist einiges an Glas und was beim Weg des Lichtes durch diese verschiedenen Glas-Linsen kaputt geht kann am Sensor nicht repariert werden! - Also kurz um: Was die Linse verbockt kann der beste 5000 EUR Profi-Body nicht mehr hinbiegen.

Ergo dessen sind gute Objektive wesentlich wichtiger als der Body an sich!

Geh einfach mal in ein Geschäft und sieh dir die Kameras an, nimm die in die Hand und probier aus bei welcher dir die Bedienung und das Menü besser gefallen. Technisch nehmen sich die Hersteller nicht viel!

Daher mein Tip: Nikon D3100 + 18-105mm Kit-Optik

Das Nikkor 18-105mm bietet dir sehr gute Bildqualität und deckt mit seinem Brennweiten-Bereich 90% der alltäglichen Fotoaufgaben ab! Weniger ist schon wieder etwas unflexibler und mehr Brennweiten-Bereich geht dann deutlicher auf die Bildqualität. Das 18-105er ist sozusagen der goldenen Mittelweg.

Der Grund warum ich eingentlich hautpsächlich Nikon empfehle ist der, dass man bei Nikon einige wirklich großartige Objektive bekommt. Vergleichbare Modelle Bei Canon sind dann nicht so gut oder man muss für vergleichbare Bildqualität deutlich mehr zahlen!

Zum Thema filmen mit der DSLR & DSLR-Kauf hab ich noch einige Infos in meinen Tipps: http://www.gutefrage.net/nutzer/mbauer588/tipps/neue/1

Je nach Einsatz-Gebiet eigenen Sich dann diese Objektive:

UWW:

  • Tokina 12-24 f/4 - 450 EUR

Immerdrauf/Standard - Objektiv:

  • Nikkor 18-105 VR - 189 EUR - Preis/Leistungs-Tip. Idealer Allrounder…
  • Tamron 17-50mm f/2.8 - 220 EUR - Gut und Lichtstark - Oben rum sehr wenig Tele.

Normalobjektiv:

  • Nikkor 35mm f/1.8 - 170 EUR - Entspricht ca. dem menschlichen Sehfeld und ist dank seiner Lichtstärke sehr gut für Lowlight-Bilder geeignet.

Tele:

  • Tamron 70-300 VC USD - 330 EUR - sporttauglicher schneller AF, guter Zoom-Bereich, gute Abbildungsleistung
  • Tamron 70-200 f/2.8 - 550 EUR - sporttauglicher schneller AF, guter Zoom-Bereich, top Abbildungsleistung, lowlight-tauglich, 1,2kg schwer!

Portrait/Makro:

  • Nikkor 50mm f/1.8G - 170 EUR - günstigster Einstieg in die Portrait-Fotografie. Aber keine Makro-Linse...
  • Tamron 60mm f/2 - 330 EUR - Top Portrait-Linse und gut für Pflanzen aber für Tiere zu kurz - FLUCHTDISTANZ!!!
  • Tamron 90mm f/2.8 - 380 EUR - Top Portrait-Linse und gut für Pflanzen und Tiere
0

Wenn Du auf Ebay schaust, dann ist ein Preis für Beides zusammen von 200 - 300 Euro realistisch angesetzt.

ginamay 14.03.2014, 14:17

Bei Media Markt kostet das Objektiv Neu 689€... und es wurde kaum genutzt.

0
ginamay 14.03.2014, 14:34

Und das Gehäuse alleine 577€

0

Was möchtest Du wissen?