wieviel kann ich beim Autokauf runter handeln?

7 Antworten

Handeln lohnt sich immer - wieviel geht, kommt darauf an, wie hoch oder niedrig der Ausgangspreis im Verhältnis zu Ausstattung und Zustand ist.

Bei einem VW-Händler einen VW zu kaufen ist meist eher teuer, und oft ist er auch nicht bereit, für die Inzahlungnahme eines markenfremden Gebrauchten einen guten Preis zu machen. Für einen Tausch Opel gegen VW wäre ein Opelhändler besser - wenn einer gerade ein passendes Angebot hätte.

Meine Erfahrung mit Inzahlungnahmen alter Autos bei Gebrauchtwagen waren immer recht unerfreulich. Neuwagen werden oft noch über gute Preise für den Alten subventioniert - bei "alt gegen alt" wird oft nur noch wenig gezahlt.

Wenn's etwas Zeit hat, würde ich versuchen, den Alten selbst zu verkaufen, ihn in Autoscout / Mobile setzen und auch einen Zettel in die Scheibe hängen. Oft kommen Spinner, die fast nichts bieten - aber man hat immerhin die Chance, einen fairen Preis zu bekommen.

Bei einem Kombi habt Ihr den Vorteil, dass sie auch in Exportländern beliebt sind und eine gewisse Nachfrage auch bei hohen Laufleistungen bestehen müsste.

Ohne einen Gebrauchten am Bein funktioniert das Handeln besser - und Ihr könnt dann eben auch von Privat kaufen.

Der Preis wird immer so angesetzt, dass etwas Verhandlungsspielraum vorhanden ist. Fehler suchen, charmant darauf hinweisen, dass der Tank ja leer ist - da ist Eure Kreativität gefragt. Wieviel da allerdings möglich ist, kann man so nicht sagen!

Der Opel Astra F Caravan kann mit 100,- €, 500,- Euro oder mit 1.000,- Euro gegengerechnet werden... Je nach Nettigkeit eures Händlers/Verkäufers

0

Man, das klappt nur mit Volldummen und Händler gehören da nicht dazu.

"Das ist reine Brandschutzmaßnahme. Wir füllen den Wagen natürlich gerne voll, ihr Opel wird schließlich auch vollgefüllt in Zahlung genommen!"

Gibt es den Golf mit 62L und du musst den Vectra mit 67L abgeben, den sie dann fast leer pumpen, um es wieder dem nächsten reinzuschütten. Gewonnen hast du davon nichts.

0

bargeld lacht, aber geld rauswerfen tut weh. warum nicht in ruhe was passendes finden und gleich beim händler kaufen? er kassiert zweimal, für das auto was er verkauft und für das was in zahlung gegeben wird. lieber privat kaufen (keine mwst.) und auch privat den alten verkaufen

Was möchtest Du wissen?