Wieviel kann eine EU-Ausländerin maximal an Wohngeld hier bekommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Prinzipiell haben EU-Ausländer auch einen Wohngeldanspruch, wenn sie den tatsächlichen Lebensmittelpunkt in Deutschland haben. Im konkreten Fall besteht jedoch für die Schwedin allein kein Anspruch, da kein Einkommen vorhanden ist. Lebt Ihr zusammen, ist Dein Bruttoeinkommen mit entscheidend, weswegen ich nicht sagen kann, ob Ihr gemeinsam einen Anspruch habt.

Also sie macht ein Fernstudium an einer schwedischen Uni.

Wir suchen Möglichkeiten, dass sie finanziell auch etwas beisteuern kann.

Niobe1958 02.09.2009, 18:28

Ohne eigenes Einkommen hat deine Freundin KEINEN Anspruch auf Wohngeld. Das Wohngeld wird als Zuschuss zur Miete gezahlt. Für Studenten wird in der Regel kein Wohngeld bezahlt.

Ein Wohngeldanspruch bei Studenten ist dann ausgeschlossen, wenn der Student dem Grunde nach Anspruch auf das BAföG hat (was in der Praxis für jeden Studenten gilt). Quelle: http://www.wohngeldantrag.de/geld/bafog.htm

Die Berechtigung für ausländische Mitbürger ist dort auch erklärt.

0

was macht sie denn dann hier? wohngeld bekommt man glaube wenn man studiert aber nicht wenn man einfach nur hier wohnen will...wär ja noch schöner

Carola25 02.09.2009, 13:47

Wohngeld bekommt man in einem ganz engen Rahmen, man darf nicht zuviel, aber auch nicht zu wenig (oder gar nichts!) verdienen..

0
rotius 02.09.2009, 13:50
@Carola25

ja ist mir klar, aber gilt das auch für ausländer?

0
Hoppel1961 02.09.2009, 13:58

Wäre ja noch schöner, wenn man einfach mal eine richtige Antwort geben würde. Und nicht so etwas Unsinniges wie "wohngeld bekommt man glaube wenn man studiert". Gerade dann besteht zumeist kein Anspruch auf Wohngeld.

0
rotius 02.09.2009, 14:00
@Hoppel1961

in frankreich gibts das, wieso soll es das in deutschland dann nicht geben für ausländer?

0

Was möchtest Du wissen?