Wieviel ist mein Goldbarren wert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch in den Zeiten, in denen der Reichsadler auf Goldbarren punziert wurde, erhielten die Goldbarren einen Feingehaltsstempel. Falls der fehlt ist die Gefahr sehr groß, dass es sich um einen "Briefbeschwerer mit Goldbarrenaussehen" bzw. etwas nur vergoldetes handelt. Schon vor 80 Jahren wurde betrogen. Lass den Barren in einer Bank prüfen.

NRBusiness 28.10.2012, 19:40

Das wird wohl das beste sein. danke

0

Offizielle Anlagegoldbarren haben Neben dem Logo des Herstellers eine Punzierung mit Feingehalt (z.B. 999,9 bzw. 999,5,...), sowie dem Gewicht. Wenn es sich um einfach nur zusammengeschmolzenes Altgold handelt, so spricht man von einer Blanche, also einem Rohgoldbarren. Hier solltest Du dann einfach einen Termin bei einer Spezialfirma machen welche im Labor den Feingehalt analysieren können. http://www.scheideanstalt.de/goldankauf/ Bezahlt wird dann aber natürlich nicht das Bruttogewicht des Barrens sondern lediglich das darin enthaltene Edelmetall. Du kannst ja vorab schon mal das spezifische Gewicht ermitteln (messen, wiegen, ausrechnen wie im Mathematikunterricht der 7. Klasse gelernt), und vorab abschätzen ob es sich überhaupt um Edelmetall handeln kann, oder ob es nur Messing ist. Gold hat ein spezifisches Gewicht von 19,3g/qcm, Messing von ca 8,4g/qcm.

NRBusiness 23.10.2012, 12:35

Dankeschön, für die gute und ausführliche Antwort. :)

0

wahrscheinlich Messing ;-). Kannst ja zu eine Goldscheideanstalt gehen

Mismid 22.10.2012, 22:03

diese MEssingfakes als Briefbeschwerer gibt es für 30 EUR

0
NRBusiness 22.10.2012, 22:15

Denke nicht, dass es Messing ist., da es sonst sicherlich kein Erbstück wäre....

0
Mismid 23.10.2012, 12:50
@NRBusiness

Messing gibt es schon lange! Wiege es doch einfach und ermittle das Volumen. Dann weißt du ja schon mehr!

0
NRBusiness 23.10.2012, 13:50
@Mismid

Werde ich machen, aber ich meinte damit, dass ein Messingbarren im Wert von 30 Euro bestimmt nicht im Testament explizit erwähnt werden würde ;)

0
TwangBangParty 23.10.2012, 14:25
@Mismid

Wo ist in der Frage die Rede von einem Testament? Sowas wurde in den wilden Wendejahren zuhauf auf " Polenmärkten " verscherbelt, gern in Kombination mit güldenen " Leicas" mit Reichsadler...;-).

0

Was möchtest Du wissen?