Wieviel Heu frisst ein Pferd ca. im Jahr?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn man von der allgemeinen Fütterungsempfehlung von mindestens 1,5kg pro 100 kg Gewicht ausgeht, braucht ein Haflinger mit schätzomativ 500kg (wahrscheinlich etwas weniger, aber ist ja nur eine Schätzung) 7,5 kg Heu pro Tag. Das sind mindestens 2737,5 kg im Jahr - schlag mal 10% Zugabe drauf, wären dann 3t. Es geht ja immer was verloren zwischen dem Ballen und dem Pferd, bisschen was wird eingestampft, und zumindest in meinem Arm ist keine Waage eingebaut und ich geb lieber ein bisschen zu viel als zu wenig.

Da du aber schon so fragst, vermute ich mal, Pferd soll in Eigenhaltung? Dann bräuchtest ein zweites aber mindestens dazu! Also die Menge x2. Wie viele Ballen das sind kommt erstens auf die Heuqualität an (feines verdichtet mehr, von schlechtem Heu muss man mehr füttern damit gleich viel Energie ins Pferd kommt,...) und zweitens darauf wie die Presse eingestellt ist. Bei uns wiegen die Rundballen so um die 300kg, das wären dann bei durchgängiger Heufütterung 10 Ballen pro Pferd pro Jahr. Wenn man im Sommer auf Gras stellen kann, dann eben nur 7 statt 10.

Was du nicht vergessen darfst: Die Menge, die du vorn reinschaufelst, kommt hinten auch wieder raus. Also auch überlegen, wie 3t Mist pro Pferd pro Jahr entsorgt werden (vielleicht hast du ja eine Champignonfarm in der Nähe, die nehmen das mit Handkuss. Sonst wirds schon schwieriger.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Baroque 20.03.2013, 09:56

Ich hab zudem die Erfahrung gemacht, dass man die 1,5 kg / 100 kg Sollgewicht des Pferdes nur dann geben kann, wenn man in einem engmaschigen Netz füttert. Die meisten Pferde fressen schneller und laufen dann leer, wenn man nur das vorlegt. Meiner Wallach wenn in einer Box stehen muss (wir hatten 2012 eine mehrwöchige Klinikaufenthaltsphase, wo er nicht gehen durfte), verputzt 20 kg am Tag locker so, dass er vom leer laufen (und natürlich auch vom Stress, eingesperrt zu sein) noch Magengeschwüre bekommen kann. Wenn man also aus einer Raufe ohne Netz füttert, kann man durchaus auch das doppelte pro Pferd los werden.

0
shingpony 05.04.2013, 13:52

Es würde bei meinem jetzigen Pflegepferd stehen (bei der Besi hinterm Haus), weil das Pferd von der Freundin der Besitzerin was da vorher mit stand gestorben ist und sie sich jetzt kein Pferd wieder kauft. Von Ende Mai bis September/Oktober würds mit dem anderen auf der Sommerweide kommen. :)

0
shingpony 06.04.2013, 20:43
@shingpony

Achja und mein Vater baut Tomaten an ;)

Gild die selbe Menge von Heu auch für Esel?

0

Was möchtest Du wissen?