Wieviel Hartz 4 kriege ich als 17-jährige Schülerin die von zu Hause auszieht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ohne dass hier auch das Jugendamt erklärt, dass dieser Auszug ( triftige Gründe ) notwendig erscheint, bekommst Du erst einmal gar nichts.

Grundsätzlich sind Dir im Rahmen einer Erstausbildung Deine Eltern zum Unterhalt verpflichtet.
Dann ist zu klären, ob Du vorrangig Anspruch auf Bafög hättest. ( Hier abhängig von der Art der Schule. )

Und erst dann kommt evtl. Hartz 4. Dort wird Dir dann genau vorgeschrieben wie hoch Deine Miete maximal sein darf. Dazu käme im Falle X dann der Regelsatz in Höhe von 404,-- Euro hinzu. Allerdings sind in diesem schon Beträge für Strom, "Telefon", Bekleidung etc. inbegriffen.

Weisst Du Therapeuten können vieles vorschlagen, bedauerlicherweise haben sie meist Null-Ahnung wie dies zu finanzieren wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst kein Harzt 4 erhalten. Eine Voraussetzung wäre, dass du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst, was du als Schülerin schonmal nicht tust. Außerdem sind deine Eltern dir zur Unterhalt verpflichtet, weil du weder Volljährig, noch einen Schulabschluss oder Berufsausbildung hast.
Schülerbafög geht auch nicht.
Dafür erfüllst du die Voraussetzungen auch nicht.Für deine Unterkunft zahlen also deine Eltern. Sie sind ja damit einverstanden, dass du ausziehst, also sollte das kein Problem sein?
Oder dachten sie, der Staat übernimmt ihre Unterhaltsverpflichtungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaughtLiveLove
24.07.2016, 13:40

Leute. Bitte kommentiert doch nicht, wenn ihr keine Ahnung habt. Jugendliche, die aus schwerwiegenden Sozialen Gründen nicht zu Hause bleiben können, haben aich Anspruch auf Hartz 4

0
Kommentar von Yingfei
24.07.2016, 13:42

Achte bitte auf die Netiquette! Soviel Anstand muss sein.
Was du beschreibst sind Ausnahmefälle. Diese scheinen bei der Fragestellerin nicht gegeben zu sein.

1
Kommentar von Yingfei
24.07.2016, 13:52

Nein, ein Ratschlag alleine ist nicht ausreichend. Sie muss sich das alles gutachterlich schriftlich holen, wenn es denn so schwerwiegende Gründe gibt. Alleine die Schilderungen aus der Frage begründen keinen Anspruch auf Hartz 4.

0

Gar nicht. Deine Eltern sind unterhaltspflichtig. Und wenn du überhaupt irgendeinen Anspruch haben solltest, dann wäre das evtl. BaföG (je nach Einkommen der Eltern), kenne mich da aber nicht so aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaughtLiveLove
24.07.2016, 13:35

Doch ich kenne nämlich aufh ein anderes Mädchen, dass letztens mit 17 finanziert von Hartz 4 Ausgezogen ist.

0

@annika267

Wenn du unter 25 Jahren bist dann ist das eine Einzelfall Entscheidung vom Amt. Im Normalfall muss man 25 Jahre oder älter sein um Hartz4 zu bekommen.

Man kann denken das du keine richtige Ahnung hast.

Das Zauberwort ist EINZELFALL Entscheidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annika267
24.07.2016, 13:54

Das war keine Einzelfall Entscheidung, haste mit beim Amt gesessen? Ich hab meiner Sachbearbeiterin den Mietvertrag vorgelegt und sie hat mir nach 1 Woche einen Brief mit meinen Ansprüchen geschickt. Sie wollte weder was über meine Familienverhältnisse wissen oder warum ich mit 17 eine eigene Wohnung Habe

0
Kommentar von Schneefall222
24.07.2016, 14:02

Wenn du meinst. Aber im Normalfall ist das so.

0
Kommentar von Yingfei
24.07.2016, 14:08

Und woher weißt du, dass deine Sachbearbeiterin nicht einfach nur Inkompetent war?
Hast du dich mal darüber informiert, wie die netten Menschen im JC an ihren Job kommen und wie diese dort geschult werden?

0
Kommentar von Schneefall222
24.07.2016, 14:10

Meinst du mich oder die andere?

0

Gar keins, da deine Eltern unterhaltspflichtig sind, solange du zur Schule gehst!

außerdem bekommst du alleine gar keine Wohnung, da du noch nicht volljährig bist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annika267
24.07.2016, 13:36

Und ob man ein Wohnung bekommt wenn man noch nicht volljährig ist, ich habe meine mit 17 bekommen und meinen Mietvertrag selbst unterschrieben und beim Arbeitsamt vorgelegt 

2
Kommentar von Yingfei
24.07.2016, 13:45

Der Mietvertrag ist schwebend unwirksam, solange kein Einspruch besteht, bis zum Eintritt der Volljährigkeit.

1
Kommentar von Yingfei
24.07.2016, 13:55

Nein, Annika267, das ist nicht korrekt. Du kannst nicht die gesetzliche Rechtsgeschäftsfähigkeit umgehen, weil das JC die Kosten trägt. Es wird aber auch niemand Einspruch erhoben haben, also ist dein Vertrag schwebend unwirksam.

0

erstmal sind Deine Eltern für dich unterhaltspflichtig und das bleibt auch so wenn Du ausziehst ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So jetzt nochmal für alle!! JA man kann mit 17 Jahren einen Mietvertrag alleine unterschreiben!!! Und JA man kann mit 17 ALG2 bekommen!!! EGAL ob ich Schülerin bin oder sonst was 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yingfei
24.07.2016, 14:06

Man kann vieles, liebe Annika267. Du kannst mit 17 haufenweise Verträge unterschreiben. So viele du lustig bist. Ob diese aber rechtsgültig wirksam sind, steht im Gesetz. Und das du wirklich ALG 2 bekommst darf auch bezweifelt werden. Du bekommst Leistungen nach einem der Sozialgesetzbüchern aber nicht alles ist automatisch ALG 2. Wir haben in DE auch immer noch andere staatliche Zuwendungen.

0

Hartz 4 unter 18? Kann ich mir nicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaughtLiveLove
24.07.2016, 13:34

Doch ich kenne nämlich aufh ein anderes Mädchen, dass letztens mit 17 finanziert von Hartz 4 Ausgezogen ist.

0
Kommentar von Yingfei
24.07.2016, 13:39

Hat dieses Mädel bereits einen Schulabschluss und ggf. eine Ausbildung?

0

So bitte für alle klugscheißer hier 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?