Wieviel hält eine Zahnfüllung aus und aus was ist sie eigentlich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt aufs Material an. Wenns günstiger Kunstoff war (die Füllungen die von der Kasse übernommen werden) dann kann es dir auch passieren dass es dir in ein paar Wochen, spätestens nach nen paar Monaten wegbricht. Nimmt man hochwertiger Füllungen z.B. aus Porzellan, dann kann das schon ne ganze Weile halten. Vorsichtig wäre ich mit dem Zahn aber trotzdem, wenn da wenig Zahn mit viel Füllung repariert wurde.

hallo also ich arbeite selbst in einer zahnarzt ordination und kann dir sagen es kommt auf das material an ist es schwarz dann ist es amalgam das is eine mischung aus metall und quecksilber dann gibt es eine weisse die auch von der krankenkassa übernommen wird das ist kunststoff der auch bei guter verarbeitung jahre lang halten kann.. dann gibt es noch den kunststoff wo man was drauf zahlen muss der auch bei guter und vor allem trockener verarbeitung sehr lange halten kann.. den zahn nicht ganz zu schonen ist klar weil es geht gar nicht die ärztin wird ihn dir schon so gemacht haben dass er nicht sofort ausbrechen kann bzw wird... am besten ist du verwendest ihn ganz normal weiter nur halt bei kernen oder sehr harten sachen aufpassen denn da können sogar die eigenen zähne ausbrechen. es gibt auch manchmal füllungen die länger halten als die eigenen zähne das heisst man beisst auf was hartes es bricht ein stück aus du denkst es war die füllung dabei war es der zahn.. Füllungen halten schon ziemlich viel aus vorsichtig sollte man generell sein.. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen Glg Bettina

Danke das war sehr hilfreich :) ich bin wie gesagt recht froh das sie den Zahn überhaubt retten konnte als ich den ersten Termin vor 2 Wochen hatte sah ich schon im gedanken wie sie sagt den muß Ich ziehen, ich glaube es ist Kunstoff, der Reparierte Zahn sieht jedenfalls nicht (mehr) schwartz aus, Das ganze war mir jedenfalls eine Lehre ich war selbst schuldt ich bin nämlich über 8 Jahre nicht beim Zahnartzt gewesen nur deswegen konnte es soweit kommen in zukunft werde ich wieder regelmäßig hingehen

0
@Redgirlfan

das ist immer gut wirklich regelmässig zu gehen die meisten leute haben einfach angst zum arzt zu gehen und deswegen kommt dann halt viel zusammen wenn man regelmäßig sprich jedes halbe jahr zur kontrolle geht kann nie viel sein und es gibt keinen grund angst zu haben.. ich freu mich dass ich dir helfen konnte glg bettina

0

diese Fragen solltest du deinem Zahnarzt stellen, der ist auch dazu da um dich über die verschiedenen Füllmaterialien und deren gesundheitliche Aspekte und Risiken zu informieren, sowie über die Haltbarkeit.Dem patienten zu raten den zahn nicht zu belasten, finde ich ehrlich gesagt, nicht gerade professionell, sie sollte in der lage sein, den zahn so zu behandeln, dass er belastbar ist, denn ein Zahn der nicht belastet werden kann , kann seine Funktion nicht erfüllen.

Da war nicht mehr viel vorhanden sie hat versucht zu retten was noch zu retten war, insofern verstehe ich diesne rat meiner zahn ärztin

0
@Redgirlfan

ich denke mal, besser wäre gewesen eine krone zu machen, bevor der Rest auch noch wegbricht...was sollst du denn mit einem Zahn den du nicht belasten kannst?

0

Nach Zahnfüllung Schmerzen?

Hallo,ich habe heute eine Zahnfüllung bekommen der Zahnarzt hat auch an meinem Zahn rumgebort aber davor habe ich eine Beteubungs spritze bekommen ist das normal das der Zahn jetzt nach dem die Beteubung nachlässt wehtut ?

...zur Frage

Nach der Zahnfüllung kaugummi?

Ich habe gestern eine Zahnfüllung bekommen. Die heute abgehärtete ist. Die Ärztin meinte ich könnte heute sogar auf der Seite kauen. Jetzt, nachdem ich Kaugummi gekaut habe tut mein Zahn höllig weh. Liegt es am Kaugummi oder muss ich zum Zahnarzt?

...zur Frage

WURZELBEHANDLUNG! - Wie schlimm ist sie wirklich?

Hey ihr Lieben! Ich war gestern beim Zahnarzt und leider wurde festgestellt, dass mein einer Backenzahn (oben links) eine Wurzelbehandlung benötigt! :-( Gestern wurde die Behandlung vorbereitet, indem der Zahn aufgebohrt wurde. Es wurde ein Medikament in den Zahn gegeben und der Zahn wurde provisorisch wieder verschlossen. Dadurch, dass der Nerv noch "aktiv" und eine kleine Entzündung vorhanden war, konnte die Betäubung nicht 100% wirken. Somit war es beim Bohren und der Medikamentenvergabe in den Zahn, zwischendurch doch etwas schmerzhaft. Nicht so, dass ich gleich vom Stuhl gefallen bin, aber doch ein paar Mal kurz, sehr unangenehm. In 2 Wochen wird nun die richtige Wurzelbehandlung gemacht. Da es meine erste WB ist, hier meine Frage(n): Was kommt da genau auf mich zu? Wie lange wird so eine Behandlung ungefähr dauern? Wird es da auch nochmal so unangenehm oder hält man es dann besser aus, da das Medikament, was jetzt in dem Zahn ist, die Entzündung stoppt und dann auch die Betäubung besser wirkt? (Ich hoffe es!!!) Vielleicht hat hier ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen?!?! Über ein paar Kommentare, Erfahrungsberichte, Ratschläge, usw. .. würde ich mich sehr freuen! :-)

...zur Frage

Keine Zahnfüllung

Hallo,

Ich war heute beim Zahnarzt, es musste an einen Zahn gebohrt werden. Der Zahnarzt sagte mir er wird keine Füllung rein machen der Zahn muss sich erstmal beruhigen. Ich soll in einer Woche wieder kommen. Ich habe so eine paste reingekommen mit Nelkenöl. Ist das normal? Und da kann nichts passieren? LG und danke (-:

...zur Frage

Ohjeee bin krank und muss Antibiotika nehmen,Zahnfüllung lockert sich

Ich hab eine Zahnfüllung oben und die lockert sich was mach ich wenn die raus fällt ich kann dann nicht zum Zahnarzt gehen weil ich Antibiotika einnehmen muss. und auf der anderen Seite kauen ist eine schlechte Idee weil ich da auch einen kaputten Zahn habe 😔

...zur Frage

woran erkenne ich eine qualitativ hochwertige Zahnfüllung?

muss zum Zahnarzt will aber ne gute Füllung die lange hält (kunststoff, kein teures Keramik)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?