Wie viel Gläser Milch pro Tag ist gesund?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

also ich würde das auf 1 glas milch reduzieren. denn milch kann auf dick machen weil sie viel kalorien hat. also ein glas milch genügt völlig

Du brauchst keine Milch. Der Mensch ist das einzige Säugetier das ausgewachsen und erwachsen noch Muttermilch ( und das sind Kuh/Ziegenmilch etc. ja ) zu sich nimmt.Wenn du deinen Kalziumvorrat stabilisieren bzw. erhalten möchtest, reicht es aus 1 Scheibe Käse pro Tag zu essen.Schau mal im Netz nach Lebensmitteln mit hohem Kalziumgehalt. Du wirst merken das Vollmilch nicht oben auf der Liste steht.

Absolut richtig! Mohn hat z.B. 20 mal mehr Calcium als Milch. Zudem entzieht er den Knochen nicht wieder Calcium, wie es Milch oder Milchprodukte tuen. Die Länder mit dem höchsten Milchkonsum haben auch die höchste Ostheoporoserate!

Besser ist es abzustillen und auf pflanzlche Alternativen wie Sijamilch, Hafermilch, Mandelmiclh,Reismilch usw. umzusteigen.

1
@Paschulke82

@Sorsha84 + Paschulke82

endlich wieder mal ein paar User die Ahnung haben und nicht den "alten Überlieferungen" glauben schenken!

Ein neidloses D.H.! ;-)

0

Yusuf, Du benötigst gar keine Milch!

Kannst ja schon feste Nahrung zu Dir nehmen!

Lass dich nicht irre machen, denn dick kann man von allem werden. Wenn du gerne 3 bis vier Gläser Milch pro Tag trinkst und gut verträgst, dann ist das eher gesund als schädlich.

Quatsch, Kuhmilch ist absolut ungesund für den menschlichen Organismus!Das Rind hat 4 Magen, der Mensch nur Einen!

Die Kuhmilch ist fürs Rind,

die Muttermilch fürs Kind!

0
@Demian1955

Qutasch, die Milch von Tieren ist nach der Muttermilch und dem Wasser das drittälteste Getränk der Menschheitsgeschichte!

0
@Asienseminare

@Asienseminare,

da magst Du sogar Recht haben, ändert aber nichts an der Tatsache, das die (Kuh)-Milch durch die Magensäure gerinnt und dadurch schwer verdauliche Quarkklumpen enstehen, die für den menschlichen Organismus schwer verdaulich sind!Durch den häufigen Verzehr von Milch-(Produkten) werden die Darmzotten durch das passieren dieser Quarkklumpen oft genug verklebt! Dadurch kann der Nahrungsbrei oftmals nicht komplett verdaut werden! Dadurch die signifikante Zunahem an sog. Zivilisationskrankheiten und Allergien!

http://www.gutefrage.net/frage/kuhmilch-abkochen#answer7443160

0
@Demian1955

Auch du hast Recht, denn wenn sich jeder aus den umlaufenden wissenschaftlichen Lehrmeinungen und Veröffentlichungen das heraussucht, was in sein Welötbild passt, kann jeder alles und nichts beweisen. Ich mache mir's leicht und glaube einfach nicht, dass alle mir bekannten Ärzte Idioten und die Erfinder der Schulmilch Kinderschänder sind.

0
@Asienseminare

@Asienseminare,

als Lebensmitteleinzelhandelskaufmann habe ich lernen müssen, ach wie gesund doch die Milch ist und ich habe es ja auch geglaubt!

Dann arbeitete ich bei einem Kindernahrungsmittelhersteller in der Qualitätssicherung!

Selbstverständlich sind dort Kinderärzte angestellt, die sich Bestens mit dem Stoffwechselsystem von Babys und Kleinkinder auskennen!

Gerade diese Ärzte haben eine riesige Verantwortung bei der Entwicklung von Babynahrung!

Und wenn solch ein Arzt sagt, dass die Kuhmilch ungesund ist, dann glaub ich ihm eher, als dem Herrn Müller und Konsorten, die ihre (Milch)- Produkte ja nur verkaufen wollen! Die Gesundheit der Verbraucher spielt für diese Herrschaften doch nur eine untergeordnete Rolle! Diese hat ungefähr den gleichen Stellenwert wie für den Herrn Phillip Morris!

Der könnte ja auch behaubten: "nehmt ruhig Tabak zu euch, er hat einen sehr hohen Aminosäurengehalt!!"

Du glaubst dann wahrscheinlich auch noch an den extrem hohen Eiesengehalt im Spinat!

Ne, ne, Fortschritt und Entwicklung, liebe Asienseminare, heißt, auch mal unbequeme Wahrheiten akzeptieren zu müssen!

Übrigens: ich habe die Milch früher als Kind euterwarm aus der Milchkanne getrunken und liebe den Geschmack immer noch!

0
@Demian1955

Habe ich das recht verstanden, Demian? Die Kinderärzte, die Kuhmilch für ungesund erklären und denen du das glaubst, arbeiten für einen Kindernahrungsmittelhersteller? Sie müssen daher das Stroh dessen dreschen, dessen Brot sie essen? Keine weiteren Fragen, Euer Ehren!

0
@Asienseminare

@Asienseminare,

ich habe schon von lernresistenten Menschen gehört und kenne auch so Einige!Aber nachdem was ich hier von Dir schon gelesen habe, bin ich nun doch überrascht und auch ein wenig enttäuscht, dass Du auch zu solchen Menschen gehörst!

Dir den Tipp zu geben etwas genauer im Internet zu recherchieren erspare ich mir!

0
@Demian1955

Aha, dann glaubst du also auch dem Sprecher der Bundesregierung alles, nur weil der gelernter Journalist ist? Im übrigen ist Lernresistenz der Mangel an Fähigkeiten, dauzulernen. Das hat nichts damit zu tun, nicht alles zu glauben, was einem von Lobbyisten aufs Auge und Gehirn gedrückt wird, denn die Fähigkeit, die Spreu vom Weizen und Dummgesabbel von Weisheit zu unterscheiden, ist Intelligenz. .

0
@Asienseminare

@Asienseminare,

Mit Deinem letzten Kommentar hast Du Dich ja selbst super beschrieben!

Du selbst glaubst ja immer noch diesen (Milch)-Lobbyisten die da probagieren: "jeden Tag ein halben Liter Milch und blablabla", Argumente, die heute Dank der modernen Forschung und Wissenschaft schon lange wiederlegt sind!

Forschung und Wissenschaft, der wir es unter Anderem auch zu verdanken haben, dass wir im Internet rumsurfen können! (das ist dann auch für Dich i.O. richtig?)

(Kuh)-Milch und Deren Unverträglichkeit ist keine Glaubenssache, sondern wissenschaftlich bewiesen!

Die Untersuchungsergebnise in Amerika wurden von den dortigen Milch-Lobbyisten sofort unter Verschluss genommen! (Warum wohl?)

Wie hast Du bemerkt: "Im übrigen ist Lernresistenz der Mangel an Fähigkeiten, dauzulernen"

Du bist wirklich Lernresistent, denn Du hast Dir wahrscheinlich noch nicht einmal die Mühe gemacht die Ursache und Wirkung der Milch zu ergoogeln!Für Dich gilt leider nur: "Es kann nicht sein, was nicht sein darf!"Alle Gegenargumente werden abgeschmettert und sicherheitshalber auch nicht nachgeforscht, man könnte ja etwas erfahren, was nicht gefällt!

Hiermit möchte ich auch diese leidliche Diskusion mit Dir beenden, es ist einfach nur zu müßig und verschwendet meine Energie!

0
@Demian1955

Von mir aus hättest du diese Diskussion gar nicht erst beginnen müssen! "yusufum" tut Milch offenkundig gut und auch mir tut sie gut. Dagegen können noch so viele Demians, nahrungsmittelkonzerneigene Ärzte und amerikanische Wissenschaftler nichts ausrichten - noch nicht einmal dann, wenn sie Recht haben sollten.

0

Meinst Du wegen dem Calcium? Das kannst Du Dir selbst ausrechnen(Nährwertangabe)!

Milch entzieht dem Körper das Calcium aufgrund des Säuren-Basen-Ausgleichs!

Milch ist bezüglich Calcium kontraproduktiv und sowieso ungesund für den Menschen!

0

Was möchtest Du wissen?