Wieviel Gigabyte sind in 5 Zettabyte?

7 Antworten

Schon erschreckend, wie viele GF-Nutzer nicht wissen, dass 1 Terabyte aus 1024 Gigabyte besteht (und die Umrechnungszahl ist auch zwischen anderen Größenordnungen bei Byte immer 1024 und nicht 1000). Die richtige Suchanfrage müsste so lauten.

"und die Umrechnungszahl ist auch zwischen anderen Größenordnungen bei Byte immer 1024 und nicht 1000"

Das stimmt NICHT. ein Kilo ist und bleibt 1000. Das ändert auch nicht der Suffix "Byte"! Der IEC hat ja mal den vorschlag mit kibi- und mebi-Byte und so gemacht. Der hat sich aber nie durchgesetzt. Die SI-Präfixe sind IMMER mit umrechnungszahl 1000 zu benutzen. Die einzigen die das richtig machen sind die Festplattenhersteller und ich glaube einige alten Linux-Distributionen.

Der Informatiker (und ich zähle dazu!) stellt sich halt stur auf dumm, weil wir damit besser rechnen können (hat halt auch viel mit der Technik zu tun).

auf 1000er Basis ist die Frage einfach zu beantworten: 5* 10^21

auf 1024er Basis gibt es jetzt zwei möglichkeiten: Entweder mit dem Taschenrechner (wie langweilig ^^): 5.902.958.103.587.056.517.120

du kannst sowas aber auch ziemlich genau im Kopf ausrechnen: leider ist die 5 keine Zahl der zweier-potenzreihe. Schade, na dann machen wir es anders: wir nehmen erstmal ein zetta-byte.

Also 2^70

für die linke Ziffer gilt: 1 = Kilo, 2 = Mega, usw.....6 = Exa und 7 = Zetta

für die rechte Ziffer gilt einfache 2er-Potenzrechnung. Wir wollen erst mal 1 (Zetta)-Byte....also 2^0 = 1

So nun multiplizieren wir noch die 7 mit 3 (immer), da 2^10 rund 10^3 sind.

Nun stehen wir bei 1 * 10^21

wir wollen aber das 5 fache.....also das ganze mal 5 --> 5 * 10^21

So jetzt kommt noch ein kleiner 1024/1000 ausgleich. Pro Dekade rechnen wir noch 2,5% auf das Ergebnis rauf:

Wir haben 7 Dekaden, also 17,5% auf das Ergebnis drauf.

2,5% von 5 sind 0,125

20% von 5 ist 1

also rechnen wir mal nochmal 20% drauf und ziehen 2,5% ab. Das macht nach meiner Rechnung (5 + 1) - 0,125 = 5,875 * 10^21

Und das ist verdammt nah an dem wirklichen Ergebnis. Die Rechnung klappt ausserdem mit allen 2er-Potenzen :-)

Entschuldigung für das große gerechne ^^

1
@Walla28

Nunja, zwischen 5 * 10^21 und 5 * 20^70 besteht ein großer Unterschied, der Fragesteller müsste sich mal äußern, wozu er die Angabe braucht und ob Dezimal- oder Binärpräfix passender wäre. Bei der Größenordnung ist die Frage aber denk ich mal hypothetischer Natur und als Informatiker wissen wir ja beide, dass in einem Megabyte 1024 Kilobyte stecken (das also der Speicherplatz ist, der tatsächlich da drin ist), während die SI-Einheiten mit 1000er-Basis genutzt werden, weil es sich damit leichter rechnen lässt. Es kommt auch immer darauf an, worauf man sich bezieht... beim Datendurchsatz muss man mit 1024 rechnen, beim Inhalt eines CD-Rohlings auch, beim DVD-Rohling mit 1000, bei Festplatten teils auch... Byte ist übrigens keine SI-Einheit.

Aber die Annäherung unten ist interessant, dafür musst du dich nicht entschuldigen. :)

0
@ceevee

ich hab ja auch nirgens 20^70 geschrieben ^^

Und zwischen 5,875 * 10^21 und 5 * 2^70 besteht kein großer Unterschied. Der Fehler liegt unter einem Prozent.

Das ist ja das schöne an der Rechnung. Die Rechnung klappt immer. Und bis 2^100 bleibt der Fehler immer unter einem Prozent.

Und ja: Natürlich rechnet der Informatiker mit 1024 und sagt dazu Kilo. Das macht halt vieles einfacher. Aber im Hinterkopf hat der aufgeklärte Informatiker immer den Gedanken, dass das eigentlich nicht ganz so korrekt ist ^^

Aber danke für die Blumen :)

0

5 Zettabyte = 5000 TB = 5000000 GB Denke das ist richtig so

Du hat peta- und exa- byte vergessen

0

Was möchtest Du wissen?