Wieviel Geld steht mir als 16 jähriger zu?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

das lässt sich nicht ohne Weiteres beantworten... hängt vom Familieneinkommen ab... was ich auf keinen Fall gut finde, ist, dass sich dein Vater nicht an den Kosten für Antiviren beteiligt... das wäre und war bei unserer Tochter ein Muss (Halbe/Halbe)...

Kommt darauf an, was du sonst noch alles selber zahlen musst, wie z.B. Kleidung. Wenn du für solche Sonderausgaben noch Geld bekommst, sind 50euro voll in Ordnung.

So viel Taschengeld wird empfohlen:   06-07 Jahre: 1,50 bis 2,00 Euro pro Woche   08-09 Jahre: 2,00 bis 2,50 Taschengeld Fest steht: „Eltern sind Vorbilder, auch was den Umgang mit Geld angeht“, so Familienexperte Michael Thiel. Heißt: Wer selbst viel ausgibt, kann Kinder nicht zum Sparen animieren, ihnen nicht beibringen, dass Geld verdient werden muss. Wichtig: Das Kind muss lernen, mit seinem Budget klarzukommen. Reicht das Geld nicht aus, kein Scheinchen zustecken. Es sei denn: Das Kind „verdient“ sich das zusätzliche Geld zum Beispiel durch Hausarbeit oder nimmt „Kredit“ bei den Eltern auf, den es zurückzahlen muss. So lernt es, auch mit Schulden umzugehen. Thiel: „ Zwölf- bis Vierzehnjährige sollten nicht mehr als 20 Euro pro Woche zur Verfügung haben.“  Euro pro Woche   10-11 Jahre: 13 Euro pro Monat   12-13 Jahre: 18 Euro pro Monat   14-15 Jahre: 23 Euro pro Monat   16-17 Jahre: 30-40 Euro pro Monat   Quelle: Kinderschutzbund+BamS 12.10.2008

Die Frage ist etwas unglücklich formuliert - von wegen was steht mir zu. Das ANtiviren-Programm hätte ich Dir bezahlt - und sowas kaufst Du ja nicht jeden Monat oder?;-) Ich finde 125 Euro ne Menge und 50 EUro im Monat halte ich für ausreichend wenn Du mich fragst. Du bekommst ja Kleidung, Essen usw. auch bez. oder? Ich würde - gesetz dem Fall ICH KÖNNtE ES auch - so Dinge wie Kino und mal Geld zum AUsgehen zusätzlich meinem Kind geben - haben meine Eltern früher auch getan

Dexter93 17.05.2009, 20:29

Kleidung muss ich selbst bezahlen! Und ein guter Pulli kostet schoonmal über 50€

0

Das mit dem "zustehen" ist so eine Sache - wenn man etwas haben möchte, muss man dafür auch etwas leisten. Wenn man etwas geleistet hat, sprich gearbeitet, steht einem dafür der Lohn zu. Aber sonst .....

Dir steht theoretisch überhaupt nichts zu, außer der Lohn für die Arbeit, die du machst. Ansonsten ist niemand (auch deine Erziehungsberechtigten nicht) verpflichtet, dir Geld zu geben.

Wenigstens das Geld, dass Du selbst erarbeitet hast, solltest Du auch für dich zur Verfügung haben.

Es ist die Aufgabe deines Vaters, deine Schwester zu versorgen. Was Du natürlich freiwillig für das Schesterherz kaufst, ist deine Sache.

Dir steht überhaupt nichts zu. Das Taschengeld von deinem Vater ist reiner Goodwill. Aber schön, dass du schon dein eigenes Geld verdienst!

Wenn Dir 50,-- übrigbleiben ist das zwar nicht viel, nachdem Du selbst verdienst, aber warum reicht Dir das nicht? Du bist erst 16, was willst Du dann mit 18?

30 euro/monat für ein antivirenprogramm.....sicher das man dich da nicht über den tisch zieht

30 Euro für Virnschutz bezahlst Du ja im Jahr.Daran kann sich ja dein Vater beteiligen. Aber 125 Euro im Monat finde ich doch ok, oder?

Wenn du Antivir benutzt , sparst du 30 € . Wieso mußt du Kleinigkeiten für deine Schwester kaufen?

Dir steht alles zu, was Du Dir erarbeitest - grins - hast doch eine Menge Geld für Dein Alter.

lol ich würde nie für ein Antiviren-Programm zahlen^^

Dexter93 17.05.2009, 20:27

Sicher ist sicher;-)

0

Was möchtest Du wissen?