wieviel geld für konfirmationskinder?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es kommt auf den Verwandtschaftsgrad / BEkanntschaftsgrad an. Als direkte Nachbarin gibst du am besten 10 Euro. Wenn du in derselben Straße wohnst, gibst du 5 Euro. Und wenn du in einer anderen Straße wohnst und sonst auch nichts mit demjenigen zu tun hast, gibst du gar nichts.

Wenn es bei Euch im Ort so üblich ist, gibt es sicherlich auch ortsübliche Beträge?

Ansonsten würde ich es von meiner persönlichen Beziehung zu dem Kind und von meinen eigenen finanziellen Verhältnissen abhängig machen...

Du alleine? Ich hab damals von paar Leuten immer so 100-500 Euro bekommen. Musst dich aber nicht an meine Richtwerte halten ;)

kommt auf das Kind ,wie man zur der Familie steht , das ist doch immer unterschiedlich

Kinder, mit denen man in Kontakt steht 10Euro, den anderen 5 Euro.

BM2010 22.03.2012, 09:26

sehe ich auch so...danke!

0

Ich würde denen nichts geben.

Sollen die Kinder zu ihrem Glauben stehen, weil sie wirklich daran glauben? Oder weil man sie dafür bezahlt?

anjanni 22.03.2012, 09:24

Na ja - durch Nichtsgeben würdest Du Dich je nach Dorfgemeinschaft ganz schön ausgrenzen. Wenn Du in einer Stadt wohnst (oder es bei Euch im Ort nicht üblich ist), hast Du da ja leicht reden...

0

Dem Nachbarskind 5-10 Euro! Ist man dort eingeladen, etwa so viel, wie man verzehrt! Als Tante/Onkel 50 Euro, als Pate darfs ruhig ´n Hunderter sein!

wieviel habt ihr bekommen?!

wenn es viele Kinder sind so 5 - 10.

Wenn du ein Kind sehr gut kennst. 10 - 20

lg

Was möchtest Du wissen?