Wieviel Geld für dieses musikalische Gelegenheitsgeschäft (Mugge) verlangen :-)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn du Profi bist, würde ich 50€ verlangen.

Wie lange dauert die Probe?

Bekommst du Anfahrtskosten erstattet? :-)

)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrHss
18.08.2010, 14:06

Ich denke die Probe ist eher eine "Anspielprobe" und dauert maximal eine dreiviertel Stunde. Da die Stücken nicht sonderlich schwer sind, man aber mal alles durchgespielt haben sollte (auch mit den andern Musikern) Ich bin nicht direkt Profi- sagen wir "Semi-Profi" :-). Die Kosten für die Anfahrt sollen mit in der "Gage" beinhaltet sein.

0

20-30 Euro sind durchaus angemessen. Alle Kosten sind somit gedeckt und macht sowas ja nicht wegen des Geldes sondern aus Spaß an der Musik.

Mehr als 30 € würde ich mich nicht zu verlangen getrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ewunia99
18.08.2010, 14:03

der Spaß ist schon wichtig. Es soll aber auch Menschen geben, die mit Musizieren ihren Lebensunterhalt bestreiten:-)

0

wenn du kein Profi bist, kannst du froh sein, wenn dir jemand etwas zahlt! die Möglichkeit es kostenlos machen zu dürfen (für ne Wurst und Bier) is tatsächlich gegeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrHss
18.08.2010, 14:09

Jetzt musst du mir aber mal "Profi" definieren - als Musikstudent ist man ja schließlich noch in der "Ausbildung" aber trotzdem quasi Profi auf seinem Gebiet. Es gibt auch Muggen, wo man richtig viel verdient. (so 200Euro) Wenn man als Student also angesprochen wird- dann macht man so was nicht für lau (auch nicht für ne Bratwurst^^) - wenn du deiner Oma ein Geburtstagsständchen spielen sollst, ist das ja was völlig anderes :-)

0

Was möchtest Du wissen?