Wieviel Geld den Erziehungsberechtigten im Monat abgeben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

'Ich habe kürzlich meine Ausbildung bestanden und bekomme nun Facharbeiterlohn.' 

Ich denke mal, bei deinem Einkommen fällt das Kindertgeld eh flach. Da du ja jetzt anständig verdienst, sollte dein Beitrag zu deinem Lebensunterhalt auch entsprechend hoch sein. Schließlich wohnst du umsonst, hast frei Strom und Wasser, brauchst keinen Beitrag für TV/Radio zu bezahlen und wirst auch noch anständig ernährt. Wahrscheinlich putzt deine Mutter auch noch dein Zimmer!

Ich halte einen monatlichen Betrag von 400 - 500 € für angemessen. Den Rest kannst du ja für Kleidung, Auto, Hobbys und Vergnügen ausgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte Dich nur daran erinnern, dass das Kindergeld Deiner Mutter gehört und nicht Dir. 

Wie kommst Du auf den Gedanken, ihr das Kindergeld großzügiger Weise zukommen zu lassen?



Das Kindergeld ist eine Sozialleistung, die vom Staat bezahlt wird. Sie soll den Eltern als finanzielle Unterstützung dienen und dabei helfen, ihre Kinder großzuziehen. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eveandadam
19.05.2016, 19:28

Der Kindergeldanspruch endet mit einer abgeschlossenen Ausbildung

0

Was möchtest Du wissen?